29. Mai 2012

Die Zeit rinnt ...

Zunächst einmal: Essen.

Ich bin definitiv kein Spitzenkoch. Ich koche mit dem was da ist, meist relativ ähnliche Basisrezepte. Aber wenig direkt nach Rezepten. Da muss man immer so viel Quatsch kaufen, von dem man dann gerade zwei Teelöffel braucht und der Rest weggammelt. Neee.

Heute zum Beispiel: Kartoffelsalat. Frei Schnauze nach meiner Mama:
Es gibt kein Mengenangaben, weil ich die Menge so variiere wie das Zeug halt grad da ist.

Kartoffeln
Eier (davon heute bei uns mehr, weil weniger Kartoffeln da als gedacht)
Apfel
Schmand, etwas Milch
zum Würzen: Miracel Whip, Knoblauch, Schnittlauch, Salz und Pfeffer

Kartoffeln und Eier kochen und abkühlen lassen. Soßenzeug zusammenmatschen. Dran denken: Kartoffeln nehmen noch Flüssigkeit auf! Apfel schön klein reinschnibbeln. Eier dazu. Kartoffeln auch. Ob Scheiben, Würfel oder Herzen, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Alles miteinander vermengen und dann im Kühlschrank gut durchziehen lassen. Schmeckt vor allem an heißen Tagen super zu Hähnchenbrust oder der guten alten Bockwurst.

Mahlzeit!



Und nun ein anderes Thema: Gestern und heute Morgen sprudelte mein Hirn vor Ideen. Kreativer, hauptsächlich, und das ist schon was besonderes! Ich war also richtig froh, die ganze Woche Zeit zu haben.

Dann hab ich ein Uniprojekt begonnen. Es ist komplexer als gedacht. Also nur noch eine kleine 5-Minuten-Bastelei, dann sitz ich wieder dran.

Voll.


Leer. Hässlich.

Hübsch!

Hübscher!

Am hübschesten. :)

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Und was sagst du dazu?