31. Juli 2012

Für Rotz und die Nacht.


Die nächste Lektion im Nähbuch: Eine Kissenhülle. Wie praktisch! Der Herzmann benötigt etwa vier Kissen um so hoch zu liegen, wie er es mag. Zwei davon besitzen aber nur einen einzigen Bezug, also war erweitern angesagt. Aus dem tollen Eulenstoff.







Mit Hotelverschluss, heißt es glaub ich. Es passt, was mich am meisten freut!



Und weil ich Depp leider zu wenig Stoff gekauft hab um zwei Bezüge zu nähen und mich deswegen sehr geärgert hab, musste unbedingt noch ein Erfolgserlebnis her.

Ich besitze ein solches Taschentücheraufbewahrungsding.  Mal von meiner Mama bekommen. Auf links gedreht ist eigentlich schon sehr leicht erkennbar, wie es funktioniert.




Also habe ich mir ein paar Stoffreste geschnappt und ein wenig herumexperimentiert.





Nun bin ich halbwegs zufrieden. Was sagt ihr?

Kommentare:

  1. Sehr gut geworden :)
    Gibt es Stoff, der passend zu der Bettwäsche von deinem Herzmann ist? :P

    Und du hast deine Nähkünste wirklich verbessert :) nicht schlecht Herr Specht ;)

    Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Super gemacht! Die taschentücherteiler heissen tatütas :o)) der Kissenbezug ist top!

    AntwortenLöschen
  3. Na, ist doch schick! Hast du eigentlich schon mal verraten, wie dein Nähbuch heißt? Scheint ja ein paar praktische Tipps für Neulinge zu habe. So etwas in der Art möchte ich mir auch gern zulegen.

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?