11. September 2012

Katz und Maus und Liebe und Lachen



Wie versprochen wieder eine Buchvorstellung. Ich nehme an, das interessiert nicht immer alle, aber ich zwinge ja auch niemanden, das zu lesen.


Also, wer Thriller mag, hier ist mal wieder einer!
Noch dazu ein Ladythriller. Das Wort habe ich allerdings auch erst durch dieses Buch kennengelernt. Es ersetzt nun allerdings mein "Ich mag Thriller total wo Frauen die starken Hauptrollen spielen und den Männern eins auswischen". "Ich mag Ladythriller" ist da doch irgendwie unkomplizierter.

Genug um den heißen Brei herumgetanzt.



Eiskalt ist die Zärtlichkeit von Karen Rose




Wenn man mutig genug ist das Buch umzudrehen, dann sagt es einem folgendes:

Perfekt spielt Grace Winters die glückliche Ehefrau - doch in Wahrheit ist ihr Leben die Hölle. Ihr Ehemann Robb ist ein unberechenbarer Psychopath. Schließlich setzt die junge Frau alles auf eine Karte: Sie täuscht ihren eigenen Tod vor, um endlich frei zu sein. Der Plan geht zunächst auch auf. Doch während Grace sich in ihrem neuen Leben einrichtet und sich schließlich sogar einer neuen Liebe zu öffnen wagt, hat er ihre Spur aufgenommen. Er will sich zurückholen, was ihm gehört!


Uuuh .. und?
Für mich klang das schon sehr spannend. Und holla, das war spannend! Ich habe nichtmal zwei Tage für den Schinken gebraucht, war von der ersten Seite an gefesselt. (Und das passiert mir nicht oft, häufig braucht es ein paar Seiten um reinzukommen und mich zu faszinieren).
Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven geschildert, was teilweise schon seltsam ist. Wenn man Robbs Gedanken verfolgt .. grausig!
Es ist ein Katz und Maus spiel, das man mitlesen muss, und man kann gar nicht schnell genug lesen, will wissen, ob es gut ausgeht.
Außerdem, und das ist ebenfalls selten, hat dieses Buch eine so tolle Liebesgeschichte, die unglaublich gefühlvoll und tiefgehend geschildert ist. Ich musste ab und zu seelig lächeln, weil es einfach soooo süß war! Und das bei nem Thriller!
Ebenfalls seltsam: An einigen Stellen hätte ich lauthals lachen können.
Das Buch ist wirklich eine tolle Mischung und ich kann es eigentlich jedem empfehlen, egal ob er Thriller mag oder nicht, denn es ist kein reiner Thriller.
So, genug gelobt. Lest es, wenn ihr wollt.
So langsam geht es mit meiner Hausarbeit voran, Hallelujah. Noch 19 Tage .. ähem. Ja, ich geh dann mal wieder prokrastinationshäkeln betreiben. 







1 Kommentar:

  1. Das Buch hört sich gut an! Ich denke das werde ich mir auch kaufen. Danke fürs vorstellen!
    Viel Erfolg bei deiner Hausarbeit....
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?