9. Oktober 2012

Wer mag Tiramisuu?

Ich! Sogar sehr gerne! Aber ganz schön aufwendig, für mal eben so. Und eigentlich eher ein Festtagsessen. Aber lecker!
Wie praktisch, dass mein Geburtstagsgeschenkscupcakebuch da ein Rezept für Tiramisu-Cupcakes beinhaltet!




Für den Teig werden 4 Eiweiß, eine Prise Salz und 80g Zucker mit dem Mixer steif geschlagen. Ich hatte nur 3 Eier da und hab zu einem späteren Zeitpunkt einen Schluck Milch hinzugegeben. Ob das schmeckt, kann ich noch nicht sagen, aber ich bezweifel, dass es was ändert. 




Nun die 4 Eigelb dazugeben und kurz weiterschlagen. Anschließend 100g Mehl und 50g zerbröselte Amarettinis mit dem Schneebesen unterheben.

 



Nun setzt ihr Förmchen auf ein Blech, fettet euer Muffinblech, was auch immer. Jedenfalls bereitet ihr die Backorte für den Teig vor, den ihr dann einfüllt.
Bei 170°C Umluft auf mittlerer Schiene dürfen die Cupcakes dann etwa 15 Minuten hübsch aufgehen und etwas Farbe bekommen. Steht ihnen sowieso besser als das blasse.


 



Dann müsst ihr eure Vodoo-Künste auspacken. Nach dem Abkühlen werden die Muffins mit einem Zahnstocher etwas gelochert, und dann bepinselt ihr sie mit einer Mischung aus 60ml Espresso Kaffee und 4-6 EL Amaretto Mandellikör. 

Nun fehlt noch das I-Tüpfelchen, die Haube. 
Dafür verrührt ihr 300g zimmerwarme Mascarpone, 150g Crème fraîche, 60g gesiebten Puderzucker und nochmal 3 EL Mandellikör. 
Hier musste ich etwas variieren, Mascarpone gab es nur in 250g Packungen und ich wollte ungern 200g angebrochene im Kühlschrank stehen haben. Aber Crème fraîche gab es auch nur in 200g Packungen, also das Verhältnis etwas geändert, voila. Sieb hab ich auch nicht, also ungesiebter Puderzucker. Geht trotzdem. 
Das nun mit dem Mixer vorsichtig schaumig schlagen, weil es sehr schnell zu fest wird. Und dann in eine Tüte, Spritze, wo auch immer ihr es reinhaben wollt und verzieren. Die kleinen Berge wie oben auf dem Bild habe ich nicht hinbekommen, aber so sieht es auch nett aus, finde ich.
Nun noch Kakao drüber und mindestens 30 Minuten kalt stellen.


 


Und dann versteckt ihr die Waage im Schrank und schlagt euch den Bauch voll! Mmmmh ...

Kommentare:

  1. die Idee ist ja süß!!! Merk ich mir für den nächsten Geburtstag :D

    AntwortenLöschen
  2. baoh das klingt gut :D werd ich bald mal ausprobieren :) nur ohne likör.. mh :D

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?