21. November 2012

...Bastelei am Nachmittag!



Ich träume schon seit Ewigkeiten von einer Bilderwand, wie sie im Moment modern ist. Mit vielen verschiedenen Rahmen und Bildern und durcheinander und schön. Aber da fehlt irgendwie Platz an der Wand. Trotzdem habe ich schon Ideen gesammelt, und heute zwei davon verwirklicht. Kommen die Bilder halt in den Flur. Platz ist ja noch. 




Das erste Bild ist relativ simpel. Rahmen hatte ich, aber die Farbe war mir irgendwie unsympathisch. Also habe ich zu Nagellack gegriffen, wie immer. Wer braucht schon Farbe? Pf. :D Außerdem machen die Dämpfe mich immer ganz lustig :P

Absichtlich habe ich nicht deckend lackiert. Sieht dann so schön schäbbig aus. Shabby halt.  



In dem neu gestylten Rahmen befindet sich ein Papier mit ganz nettem Muster und die wohl jedem Bekannten Glückskekssprüche, bzw die, die ich schön fand.
Die ganz gewitzten unter euch springen jetzt mit dem Finger in der Luft auf und ab und wollen schreien "Da ist eins doppeeeeeelt!". Macht ruhig, mir egal. Das war nämlich Absicht! 
"Uuuuh."
Ja. Das war nämlich so, dass der Herzmann und ich das erste Mal beim Chinesen essen waren und am Ende in unseren Glückskeksen denselben Spruch hatten. Und das fand ich wirklich witzig :) 

Im Gegensatz zu dem hier ... wenn nicht irgendwo ein Sack Gold vom Himmel fällt werde ich in den nächsten Jahren wohl alles andere als finanziell unabhängig sein, so als Studentin.
 

Das andere Bild habe ich in der Art schonmal auf einem Blog gesehen, aber ich habe vergessen wo. Ich schäme mich!

Das Prinzip ist jedenfalls auch simpel. Knöpfe, Kleber, fertig.
 



Was sagt ihr? Potential für eine kreative Bilderwand?

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Und was sagst du dazu?