7. November 2012

Schlachtung

Einmal, im Sommer, da war ich auf Kreta. Das ist schon viele Jahre her, aber dort haben wir irgendwie eine Granatapfelzeit gehabt und ganz viele davon gegessen.
Vorgestern im Supermarkt lagen dann ganz große, lecker aussehende Granatäpfel und ich dachte, dass ich doch mal wieder einen essen könnte.

Ich hab leider ein bisschen vergessen, wie man die isst. Es ist etwas ausgeartet, war aber lecker!




Glücklicherweise trug ich einen schwarzen Pullover, also wenigstens keine Flecken da drauf. 


Und, ganz stolz muss ich berichten: Ich bin 15 Minuten am Stück gejoggt und es ist mir echt leicht gefallen! Ich merke aber auch immer wieder, dass ich ewig brauche um in eine Art Automatismus zu kommen. Aber wenn ich das erstmal geschafft habe laufe ich praktisch von allein, dann ist es also gar nicht soo schwer. Ich bin optimistisch, wohl zum ersten Mal in meiner kurzen Laufkarriere! :) 

1 Kommentar:

  1. Ich mag Granatäpfel auch gerne! Ich schneide die immer in der Mitte durch und reiße dann so am Rand ab, dass sich die einzelnen Segmente lösen. Bei mir landen aber auch regelmäßig sämtliche rote Spritzer an Wänden usw. :D

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?