18. Dezember 2012

Achtung Schoko Schock: Pralinen selbstgemacht


Ich habe Pralinen gemacht, anlässlich des Weihnachtsfestes. Für den Herzmann zum Geburtstag habe ich ja schonmal welche gezaubert, und das war so einfach und hat so viel Spaß gemacht ... musste nochmal sein!

Drei verschiedene Sorten und eine Tafel habe ich kreiert. Schaut zu und sabbert!

Die Schwester des Herzmannes hatte sich Pralinen gewünscht, als ich ihm zum Geburtstag welche schenkte. Mit Kinderschokolade und weißer Schokolade.
Gut, ihr Wunsch war mir Befehl. Ich habe 125g Kinderschokolade, weil größere Packung für denselben Preis, im Wasserbad geschmolzen und ich eine Silikoneiswürfelform gegeben.




Meist legt sich die Schokolade nicht ganz "glatt", da kann man aber mit einem Zahnstocher gut nachhelfen. Dann ab in den Kühlschrank, fest werden lassen. Weiße Schokolade auch noch geschmolzen und obendrauf. Ich habe sie dann über Nacht richtig schön fest werden lassen.



Hübsch eingepackt, Schildchen und Schleifchen dazu, fertig! Mmmh, lecker, oder?



Aber es gibt noch mehr!
Für des Herzmannes Eltern und auch meine habe ich eine weitere Variante getestet. Danke Mama für die Idee! Marzipan mit Puderzucker verknetet, dann immer kleine Klümpchen genommen, glatt gedrückt und eine Haselnuss darin eingewickelt. Ganz ab und zu auch eine halbe Walnuss.



Vollmilchschokolade geschmolzen, die Kugeln rein da und mit einem Löffel wieder rausholen und auf ein Backblech legen. Sehen schon gut aus.




Für noch mehr Augenschmaus habe ich restliche weiße Schokolade darübergeträufelt. Wieder mmmmh!

 





















Und zu guter letzt hatte ich noch etwas geschmolzene Schokolade übrig und habe da Walnüsse und Rosinen reingeworfen und kleine Häufchen geformt. Etwas Kokos darüber, voilà.























Und dann lag immer noch etwas Vollmilch- und Zartbitterschokolade rum und ich hab gedacht: Was solls. Eine Auflaufform mit Backpapier ausgelegt, Schokolade reingekippt und bunt bestreut.




 Es war gar nicht leicht, das alles im Kühlschrank unterzubringen! 

 


Hier nochmal in ihrer Gesamtheit, auch wenn ihr kaum was seht, weil kein Licht und keine gute Kamera. Aber denkt es euch ... denkt an den Film Chocolat. Sabbert ne Runde, und dann kreiert selbst Pralinen. Das fetzt!

Kommentare:

  1. Nomnomnomnomnomnomnom... *wie der Hund in der Werbung im TV* ;o)

    lg
    zelakram.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Ich hätte gerne einmal von jedem, bitte ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Sieht nett aus, auch dein neuer Hintergrund gefällt mir :-)!
    Wir leben noch, nur das schreiben klappt noch nicht ganz.... ist einfach immer was los. heute ausnahmsweise mal mittagsschlaf gleichzeitig, so hab ich mal ne stunde pause :D

    LG
    Juli

    AntwortenLöschen
  4. hmm sehen total lecker aus deine Pralinen :-)) ich will auch :-*

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?