11. Februar 2013

Meine erste Tasche!



Freunde, was bin ich aufgeregt! Ich habe es endlich mal geschafft und mir eine Tasche genäht!
Das Nähen und ich, wir sind ein bisschen zwiegespalten. Mir fehlen oft die konkreten Ideen um etwas zu machen, und dann mache ich im Endeffekt nichts. 



Mit der Tasche war es so: Ich habe zu Weihnachten von einer lieben Freundin ein paar wuunderhübsche Stoffe bekommen, und bei dem einen war mir sofort klar, dass ich daraus eine Tasche nähen möchte. Ein passender, schlichter Stoff war auch schnell gefunden, aber dann fehlte es wieder. Ich wollte eine Umhängetasche, weil ich mit denen am besten klar komme, und einen Reißverschluss, denn einen Reißverschluss habe ich noch nie eingenäht, also sollte das doch die Premiere werden. Ich hab ewig nach Anleitungen gesucht, aber nie das passende gefunden. Dann hatte ich eine und habe gestern versucht anzufangen, aber nicht genug Stoff. Und dann habe ich weiter gestöbert, das Bild in meinem Kopf ist konkreter geworden und ich hab einfach frei Schnauze drauflosprobiert.

Erstmal hab ich den Reißverschluss hübsch angezogen, und mir dann überlegt, wie breit die Tasche in etwa sein muss.


In dieser Breite habe ich dann ein hübsches U aus Papier ausgeschnitten und daraus aus dem Ober- und Futterstoff jeweils zwei Teile gezaubert.


Dann habe ich zwei Taschen genäht, sozusagen. In die Innere habe ich noch eine kleine Tasche eingenäht, das war ganz simpel. Und dann habe ich die Tasche aus dem tollen Oberstoff über die aus dem Innenstoff gezogen, die Nähte im Zwischenraum.


Dann habe ich den Reißverschluss zwischen die beiden Lagen, also in den Zwischenraum, gefummelt und angenäht. Das ist ziemlich krumm und schief geworden, aber es ist zu. Und das ist am Wichtigsten :D

Als nächstes der Gurt. Dazu habe ich abgemessen, wie lang er sein muss, und mir ein breites Stück Stoff ausgeschnitten. Einmal in der Mitte falten - bügeln - auseinanderklappen - und vom Rand zur Mitte falten - bügeln - wieder mittig zusammenklappen - bügeln. Und dann natürlich noch zusammennähen. Ich hab an der Knickkante auch einmal entlanggenäht, der Optik wegen.


Den Gurt habe ich dann an den Seiten der Tasche festgenäht. Und dann, zum Abschluss, habe ich vorne und hinten am oberen Ende der Tasche noch einen braunen Streifen angenäht, einfach, weil es besser aussieht. Und ein kleines Eulchen.  

 

So, ich bin richtig stinkestolz auf mich. Es ist krumm und bestimmt nicht perfekt, aber wer ist schon perfekt? Es ist meine eigene Tasche, und ich bin froh, dass ich es versucht habe. Eine Eulentasche! Schuhu!



Kommentare:

  1. Ich wollte auch schon immer mal eine Tasche nähen, aber ich hab mich noch nicht wirklich dran getraute. Deine gefällt mir sehr gut :)

    AntwortenLöschen
  2. Die sieht ja super toll aus! :)
    Mit Reißverschlüssen ist das bei mir auch so ne Sache, aber du hast recht, hauptsache es ist zu! :D
    Mit dem Einkaufsbeutel ist das eigentlich eine richtig gute Idee,
    mal sehen ob ich noch eine finde, zur Not wird einfach selbst genäht!

    Liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
  3. Sieht gut aus, und der Stoff is echt niedlich

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?