29. März 2013

Der Schweinehund meldet sich zurück



Es ist ja schon ein Weilchen her, dass ich euch über meine sportlichen Erfolge zugetextet habe. 
Deshalb nutze ich den faulen Feiertag mal, um euch ein bisschen zu erzählen.

Wer es nicht weiß: Ich bin vor Monaten angefangen zu joggen, und war da erstmal nicht sooo super. Mittlerweile muss ich aber sagen, dass es echt gut lief!
Im Herbst sind der Herzmann und ich ja noch regelmäßig dreimal die Woche unterwegs gewesen und haben da unsere Stammrunde gelaufen, letztendlich sogar etwa 24 Minuten am Stück. Dann kam der Winter mit Regen, Schnee und Eis. Die Joggingstrecke wurde nicht geräumt und auch aufm Bürgersteig war es eher unsicher. Und vor allem ließ sich der Schweinehund bei solchen Temperaturen wirklich nicht überreden. Es lief also auf eine wochenlange Pause hinaus.

Dann kam eine kurze, nicht mehr so ganz kalte Phase, vor zwei Monaten in etwa schätze ich. Um die 0 Grad, aber kein Schnee. Ziemlich hoffnunglos schlüpfte ich in meine Schuhe und rechnete damit, allerhöchstens 10 Minuten durchzuhalten nach so einer langen Pause. Falsch gedacht! Ganze 20 Minuten habe ich geschafft und war stinkestolz. Die nächsten Wochen habe ich dann etwa einmal pro Woche diese Zeit gelaufen, wenn das Wetter es zugelassen hat. 

Und dann kam wieder kalt und ih und Lernphase. Wieder ein paar Wochen Pause. Gestern hab ich mich dann überwunden und bin zusammen mit meiner lieben Mama los. Und habe tatsächlich 40 Minuten durchgelaufen! Wow! Ich war selbst überrascht! Dass ich ziemlich langsam unterwegs war, mag dazu beigetragen haben, aber das ist mir eigentlich ziemlich egal. 
Also, wenn der Frühling sich dann doch so langsam mal raustraut dann peile ich ganz fest die Stunde an, so gegen Sommer. Denn wenn ich erstmal wieder mit dem Herzmann laufe, dann wird meine Zeit sich auch reduzieren. Der ist sooo schnell immer!


1 Kommentar:

Und was sagst du dazu?