7. Mai 2013

Back to the roots Teil 4: Harry Potter und der Feuerkelch



Ein Wochenende mit vielen Sonnenstunden liegt hinter mir, also viel gelesen, also Buch durch:

Harry Potter und der Feuerkelch von Joanne K. Rowling.


Das Buch war müde und hat sich auf die Seite gelegt, deshalb müsst ihr nun den Kopf auf die Seite kippen um das Titelbild bewundern zu können. Ich mag das Design der Cover übrigens sehr gerne!

Das vierte Schuljahr in Hogwarts beginnt für Harry. Doch davor steht noch ein sportliches Großereignis, das die scheußlichen Sommerferien vergessen lässt: die Quidditch-Weltmeisterschaft. Und ein weiterer Wettkampf wird die Schüler das ganze Schuljahr über beschäftigen: das Trimagische Turnier, in dem Harry eine Rolle übernimmt, die er sich im Traum nicht vorgestellt hätte. Natürlich steckt dahinter das Böse, das zurück an die Macht drängt: Lord Voldemort. Es wird eng für Harry, sehr eng. Doch auf seine Freunde und ihre Unterstützung kann Harry sich auch in verzweifelten Situationen verlassen.

Manchmal frage ich mich ja, wer diese Texte schreibt. Ernsthaft, die brenzligste Situation ist ja wohl, wenn Harry da auf dem Friedhof ist und fast umgebracht wird, und da sind seine Freunde nunmal leider gar nicht da. Der letzte Satz ist damit irgendwie ein wenig entwertet ... 
Aber das ist ja eigentlich gar nicht so wichtig, mir nur grad beim Tippen aufgefallen.
Also, das vierte Buch der Reihe habe ich wider Erwarten doch ganz begeistert gelesen. Denn obwohl mir die Handlung durch häufiges Sehen des Films sehr gegenwärtig war, habe ich mich gerade an den Dingen erfreut, die im Film verändert oder gleich weggelassen wurden. 
Das Trimagische Turnier fand ich sehr spannend, die Quidditch-Weltmeisterschaft war ganz nett (wobei mich da die Zelte und die Verkleidung der Zauberer mehr begeistert hat) .. 
Ich habe schon immer sehr mit Harry gelitten in dem Teil des Buches, in dem Ron sich von ihm abwendet. Er tut mir da einfach ziemlich Leid, und ich finde es ja so ungerecht! Er kann doch nichts dafür, dass irgendein Depp seinen Namen in diesen Kelch wirft ... aber alles klärt sich ja wieder, und dann ist es auch wieder wirklich schön.
Das Ende dann ist wirklich grausig. Als ich es 2001 mit 8 oder 9 das erste Mal gelesen habe, bin ich wieder aus dem Bett gekrochen und habe es unten bei meinen Eltern im Wohnzimmer zuende gelesen, weil ich mich alleine ein wenig gefürchtet habe. Das ist heute glücklicherweise anders. Schließlich lese ich mittlerweile auch die ekelhaftesten Thriller ohne Probleme ... früh übt sich, nech?
Jedenfalls halte ich das Finale für schon ziemlich spannend und gruselig, im Gegensatz zu den vorherigen. Wenn das schleimige Restchen von Voldemort da in den Kessel geworfen wird und irgendeine Skelett-Schlangen-Kreuzung da wieder rauskriecht ... uärgs. 
Aber Harry schaff ja wie immer alles und nutzt die Verbindung der Zauberstäbe um die Toten aus Voldemorts Stab nochmal herauszulösen. Das hat mich übrigens immer irritiert: Nur so wenige? Der Kerl hat unglaublich viele Menschen getötet? Aber gut, ich habe es mir dann so erklärt, dass nur die mit einer Verbindung zu Harry erschienen sind. Dann aber: Die Toten erscheinen in umgekehrter Reihenfolge, die jüngst gestorbenen zuerst ... und trotzdem kommt Harrys Papa vor seiner Mutter?? Geht nicht in mein Hirn. Für mich ein Fehler in der Geschichte. Nicht weiter dramatisch, natürlich.

Alles in Allem habe ich wieder sehr viel Spaß gehabt beim lesen, und vom fünften Teil habe ich auch schon wieder über 200 Seiten verschlungen. Da eben dieser Band aber seeehr dick ist, dauert es vermutlich noch ein Weilchen ...


Kommentare:

  1. Der vierte Band ist mein absoluter Lieblingsteil, wegen der Weltmeisterschaft, wegen dem Trimagischen Turnier, wegen dem Streit zwischen Ron und Harry (da hab ich echt geheult).
    Ich muss die Reihe auch unbedingt mal wieder lesen!!

    AntwortenLöschen
  2. Irgendwann ist ja bekanntlich immer das erste Mal - schön, dass es dich auch so zu den Harry Potter Büchern zieht. Ich habe es damals überhaupt nicht abwarten können, bis endlich der neue Teil draußen war. Das waren immer Monate voller Qualen :)
    Du hast hier übrigens auch einen ganz zauberhaften Blog und ich werde ab heute öfters vorbeischauen. TOLL :)
    Vielleicht gefällt dir ja auch mein Blog. Habe zur Zeit auch ein kleines Gewinnspiel am Laufen ... schau doch mal vorbei :-)

    Ganz viele liebe Grüße, Ann.Cathrin
    www.flying-fawn.com

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?