15. Mai 2013

Ich hab ein Höschen an!


Ja, gerade in diesem Moment. Ein selbstgenähtes!
Und wer nun an Schlüpper denkt und sich schon auf die Bilder freut, der kann nun nen Schmollmund ziehen. Es geht um eine ganz simple Hose. Die Blumenhose aus der Burda 05/2013.

Man, bin ich aufgeregt! Aber erstmal prästiere ich euch das gute Stück, bevor ich zu schreiben anfange ...


 Bis dahin war es ein harter Kampf, Freunde!
Die erste Burda, die ich mir kaufte, war voll schöner Schnitte. Aber auch voll schwieriger Schnitte, wie ich fand. Ich war gefrustet. Bei der nächsten schaute ich zuerst im Laden genauer hin, was denn so drin ist, was für mich machbar ist. Und stellte fest, dass viele Stücke mit dem netten "Leicht"-Kringel versehen waren. Ich erhoffte mir viel und nahm sie mit, blätterte, zeigte und beschloss dann, mit der Hose anzufangen. Denn die war ja nochmal ganz ausführlich erklärt, das sollte also wohl klappen.
Soweit, so gut. Stoff! Denn bis jetzt besitze ich zwar einige schöne Stücke, aber alle Baumwolle. Und nicht so geeignet für Kleidung. Also wurde ein Ausflug geplant, in einen groooßen Stoffladen. Riesige Vorfreude, gefolgt von Enttäuschung: Seltsame Sortierung, schlechte Schildchen, Verwirrung. Ich fand dann aber doch einen Stoff, der mir vom Muster her zusagte. 
Und dann ging es los! Schnittmuster abmalen - da war ich definitiv zu optimistisch, von wegen, Backpapier löppt wohl. Vielleicht wäre es besser gegangen, wenn ich eine Rolle gehabt hätte, und nicht diese Zuschnitte für Faule. Denn wer schonmal versucht hat Backpapier aneinander zu kleben, weiß, wovon ich spreche. Es geht nicht.












War also ne ziemliche Hampelei, alles irgendwie zugeschnitten zu kriegen und so. Dann ist mir auch aufgefallen, dass ein Stoff mit Streifen für das erste Probestück vielleicht gar nicht so klug ist. Wenns schief wird ... aber zu spät. Also habe ich die letzten zwei Tage herumgenäht, mit meiner lieben Mama telefoniert zwecks "Was wollen die von mir?" und habe gestern Abend stolz festgestellt: Sie ist tragbar! Am Bund etwas weit, aber bei so einer lockeren Stoffhose ist das nicht weiter schlimm.


Jetzt hoffe ich, dass das Wetter halbwegs warm wird, damit ich diese Hose für die lange Zugfahrt anziehen kann. Bequemer geht es nämlich nicht! Und vielleicht zieh ich einfach ne Leggins drunter, wenn die Temperaturen nicht passen ...
Oh, und weil ich mal nur halbwegs belämmert dreinschaue, auch ein Ganzkörperfoto: 


Hiermit möchte ich dann auch unbedingt zum zweiten Mal beim Me Made Mittwoch teilnehmen. Juhu!



Kommentare:

  1. voll cool deine Hose ! Und ich dachte es geht nur mir so mit dem Backpaper... ich hab zwar die Rolle aber die ist auch manchmal nicht breit genug. Und da helfen kein Tesa, kein Klebestift und auch nicht der Papierkleber. Hmm...
    Doch mal diese vielgepriesene Malerfolie aus dem Baumarkt holen ???
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  2. Die Hose ist toll! Auch der Stoff, voll mein Geschmack. Ah, ich glaub, ich trau mich da dennoch nicht ran :D

    AntwortenLöschen
  3. Was für ne tolle Hose! Coole Sache, die schaut mal absolut gemütlich aus! Und der Stoff passt voll gut, echt schön!
    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Eine sehr schöne Hose. Ich mußte gerade schmunzeln. Meine ersten Schnittmuster habe ich auch mit Backpapier abgenommen. Aber ich kann Dich beruhigen, das von der Rolle taugt auch nicht viel, besser Folie. Aber egal, das Ergebnis kann sich doch sehen lassen.
    Weitermachen!
    LG
    annette

    AntwortenLöschen
  5. Oha! Eine sehr gemütliche schöne Hose. gefällt mir sehr gut. Statt Backpapier kann ich Seidenpapier empfehlen. Gibt's auch von Burda. Liegt viel besser als Backpapier und rollt sich nicht so. Ich habe mir vor Kurzem gleich 3 Packen bestellt. Bei kleinen Kinderschnitten habe ich es auch mit dem Backpapier geschafft ;)

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Whoa! Cool. Du bist mein neues Näh-Vorbild.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Ute: Ich hatte das meiner Mutti erzählt, und die sagte, ich solle mir mal keine Gedanken machen ... da ich bald Geburtstag habe, kommt vielleicht etwas in die Richtung ;)

      @Dinä: Komm schon! Nimm billigen Stoff, und wenns nichts wird hast du immerhin gelernt, was du falsch machst und machst es danach besser!

      @Augustina: Das nenne ich mal ein Kompliment! Herzlichsten Dank!

      Löschen
  7. Herzlichen Glückwunsch zur ersten selbstgenähten Hose ;) ich finde sie ist voll schön geworden!!!! LG Svenja

    AntwortenLöschen
  8. Hey, wow! Echt super geworden! :)
    Da kann man wirklich stolz drauf sein. Ich habe ewig gebraucht, um mich an meine erste Hose zu wagen.
    LG Pustegurke

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?