19. Juni 2013

Biiiest!



Nach der letzten nicht ganz so euphorischen Buchrezension kommt heute mal wieder eine Empfehlung von mir.

Die Bestie von Anders Roslund und Börge Hellstrom


Ein psychopathischer Kindermörder, der aus dem Gefängnis flieht. Und wieder mordet.
Ein Vater, der den Mörder seiner Tochter aufspürt und erschießt. 
Eine Stadt, die Beifall klatscht für diese Tat. 
Ein Richter im Konflikt.
Ein Urteil mit schrecklichen Folgen.


Oh man, was für ein Thriller! Der hat mich ziemlich gepackt, war sehr spannend und ich wollte so schnell wie möglich weiterlesen. Es hat ziemlich Spaß gemacht. Die Schwedenkrimis sind doch irgendwie fast immer gut, muss ich sagen. 
An diesem Buch gefällt mir die Spannung, aber auch, dass es viele Geschichten gibt, die erzählt werden: Das Gefängnisleben aus Sicht der Sträflinge, sowie aus Sicht der dort Angestellten. Dann der Vater der Tochter, der eigentlich ziemlich glücklich ist, bis das Unglück eben passiert. Die Kommissare. Außerdem der Blick in die Vergangenheit auf die letzte Tat des Mörders. 
Es ist schon ziemlich widerlich, gerade weil es ja auch um Kindesmissbrauch geht. Das finde ich schwerer zu lesen als bei Erwachsenen. Klingt das fies? Ich hoffe nicht. Jedenfalls kann ich da nicht so ganz so leicht drüber weglesen.
Eigentlich ist alles relativ schnell vorbei: Der ekelhafte Kerl bricht aus, ermordet das arme Mädchen und wird nur einige Tage später vom Vater aufgespürt und erschossen. Normalerweise enden Bücher eben an dieser Stelle. Aber hier ist das anders, ein ganz großes Thema ist nämlich die Selbstjustiz. Schließlich ist der Vater kein Polizist, hat kein Recht, jemanden zu erschießen. Und diese Diskussion wird in dem Buch sehr gut gelöst, wie ich finde. Alle Seiten werden beleuchtet, man erkennt Auswirkungen der falschen Seite usw.

Ich empfehle dieses Buch ganz stark! Mich hat es im Flohmarktladen nur einen Euro gekostet, worüber ich sehr froh bin. Spitze!



1 Kommentar:

  1. Oha, das werde ich mir mal besorgen. Hört sich gut. Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?