6. Juni 2013

Tag!

Ich bin mal wieder getaggt worden, ui! Es läuft dabei wie immer: Die Fragen beantworte ich gerne, aber ich gebs nicht weiter. Es war übrigens die liebe ameliese von ameliese kocht, die mir diese Fragen zum Beantworten zugeworfen hat. Na das mache ich doch mal fix, bevor es gleich zur Arbeit und danach in den Park geht. Der Sommer ist endlich da! Willkommen!
 
1. Wohin gehst du am liebsten, wenn der Kühlschrank leer ist?
An den Küchenschrank. Da findet sich dann bestimmt noch irgendwas. Oder im Tiefkühlfach, das ist immer Brot da. Wenn allerdings der Kühlschrank leer ist, wirds eng. Trocken Brot ist ja doch eher langweilig. 
 
2. Welches Album könntest du gerade rauf und runter hören?
Puh, ich bin gar nicht so ein Mensch, der auf Künstler festgelegt ist. Ich höre alles mögliche von allen möglichen! 
 
3. Was machst du in deiner ersten wachen Stunde eines gewöhnlichen Tages?
Noch 10 Minuten im Bett liegen und den Herzmann herzen, dabei den Nachrichten lauschen und nach der Wetteransage schonmal planen, was ich anziehe. Dann Frühstück vorbereiten, mit dem Herzmann frühstücken und danach verziehe ich mich oft erstmal an den Schreibtisch, mache Ordnung oder irgendwas für die Uni.
 
4. Dein Samstagabend: Theater, schlumpfen auf dem heimischen Sofa oder loslaufen und das Nachtleben erkunden?
Meistens schlumpfe ich in der Heimat bei meinen Eltern.
 
5. Wofür hättest du gern mehr Zeit? 
Für die Handarbeiten! 
 
6. Was ist dein Rezept gegen Liebeskummer?
Ich glücklicher Mensch habe noch nie darunter gelitten und kann deshalb gar nicht sagen, was ich machen würde. Obwohl, ein bisschen Liebeskummer hatte ich schon, und da habe ich es verdrängt und versucht, rational zu denken. Soll nicht so sein und so.
 
7. Wenn man dir einen Studiengang oder eine Ausbildung finanzieren würde und du könntest etwas wählen, was du hinterher nicht unbedingt als Beruf verfolgen willst, was wäre das dann?
Mathe! :) Nicht wahr, K.? Ansonsten würde ich gerne die Ausbildung zur Kinder- und Jugendpsychotherapeutin machen, die ist nämlich auch irrsinnig teuer und fällt vermutlich nicht mehr in meinen Lebenslauf, und wenn doch, dann später. 
 
8. Wann kannst du dich selbst am wenigstens leiden?
Wenn ich jammerig bin und alles doof finde. Dann ärger ich mich über mich selbst. Teufelskreis!
 
9. Du unter Dusche: Eher eine 30 minütige Schaumschlacht mit Gesinge, oder 5 Minuten notwendiges Übel?
Letzteres, ich halte Duschen wirklich für genauso toll wie aufs Klo gehen. Muss man, aber besonders ist es nicht. 
 
10. Bist du abergläubisch?
Naja, also ich habe ne schwarze Katze und auch mit Scherben und Co kein Problem. Aber ich glaube schon irgendwie an Dinge, die man nicht erklären kann. Das es irgendwie eine Art Grund für alles gibt. Zusammenhänge.
 
11. Was hast du als letztes gekocht? 
Kartoffelbrei mit Spinat und Spiegelei. Mjam. Oder zählt der Tee heute morgen? Ne, eher nicht. Heute gibt es übrigens Nudelauflauf mit Putenbrustwurstwürfeln und Mais. Mmmmh. 
 
 
Na, hats euch gefallen? Habt ihr irgendwas erfahren, was euch überrascht hat? :D Wer außerhalb solcher Tags mal eine Frage an mich hat, der kann sie immer gerne stellen!
Falls ihr nicht da wohnt, wo grad alles unter Wasser verschwindet, dann geht raus und genießt die Sonne! Und an die armen, die darunter leiden müssen: Ich denke an euch!
 
 
 

1 Kommentar:

  1. Ich freu mich. Vor allem über Bodenständiges wie Kartoffelbrei und Spinat :) Danke fürs Mitmachen! Grüßchen, Ameliese

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?