26. Juli 2013

Sommerlicher Steinschmuck


Guten Tag ihr Lieben!

Letztens im heimischen Garten, beim Liegen auf der Liege im Kiesbeet, sprang mir ein Stein ins Auge. Also, glücklicherweise nicht wortwörtlich, sondern durch seine Erscheinung: Ein Loch drin, und eine tolle Form. Da kann man doch was draus machen, dachte ich mir. Und hatte Recht:


Die gute Dame, die das Schmuckstück tragen darf, ist übrigens von meiner Mama gemacht. Irgendwo muss sie ja herkommen, die Kreativität. Danke, Mama!


 Viel Zubehör ist nicht nötig, um so ein schönes Schmuckstück zu erschaffen. Ich hatte bis auf die Schnur alles da und konnte sofort loslegen.



Auch wenn es relativ selbsterklärend ist, nochmal zwei Sätze zur Vorgehensweise: Gewünschtes Muster abkleben, dabei gut festdrücken, und dann so oft mit Farbe bemalen, bis es deckend ist. Falls ihr das so wollt. Die einzelnen Schichten gut trocknen lassen, und ganz am Schluss den Klebestreifen wieder abziehen und sich über die witzige Kante freuen. Schnur durch, Knoten, fertig. Noch mehr freuen.



Mir hat das Steinchen sehr gut gefallen, und ich wollte mehr. Schließlich gibt es noch so viele Möglichkeiten! Ich bin zurück ins Kiesbeet gestiefelt und habe gesucht und gesucht, aber keinen Stein mit Loch gefunden. Pf. Ein bisschen grummelig geschimpft, Papa sagte, nimm doch den Bohrer. Okay. Mit etwas vorsichtiger Angst drangewagt und festgestellt: Das ist leicht, das kann ich. Und dann ging es los. Bis jetzt sind drei weitere Anhänger entstanden. Nun brauche ich Ketten, oder große Ringe und eine Kette, an der ich den Anhänger immer abwechsel. Eine neue Sommerbeschäftigung ist gefunden, zumindest so lange, bis sich die Eltern über das leerer werdende Beet beschweren ...

Na, wer von euch überlegt schon wo das nächste Steinbeet ist?



Kommentare:

  1. So einfach aber trotzdem soooo schön *-*

    AntwortenLöschen
  2. Gefällt mir sehr gut, du kreatives Tüt du *kicher*
    Hab ein feines Wochenende. Drück dich feste!

    Herzensgrüße,
    Jen

    AntwortenLöschen
  3. Ui, das ist aber coooool!
    Ich glaub, ich weiß jetzt, was ich auf Rügen neben den Muscheln und Tannenzapfen noch sammeln werde :)
    Liebe Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen

    du hast einen echt entzückenden Blog. Vielleicht hast du ja Lust bei meiner Blogvorstellung noch bis zum 31.07. mitzumachen?

    http://miss-smith-beauty-nerd.blogspot.de/p/blogvorstellung.html

    AntwortenLöschen
  5. hey, die Idee ist echt super. Wie hast du denn das Loch in den Stein reinbekommen?
    Lg lucy

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?