6. August 2013

Eine Geschichte

Ein alter Mann besaß ein Fahrrad, das ebenfalls schon sehr alt war. Sein Leben dauerte nicht mehr lange an, und das Fahrrad bekam sein Enkelsohn. Dieser fuhr damit jeden Tag, behandelte es aber nicht sehr pfleglich und vergaß, es abzuschließen. Diesen Zufall nutzte eine andere Person aus und nahm das Fahrrad mit. Doch offenbar konnte sie damit nicht viel anfangen, denn einige Wochen später wurde es wiedergefunden. Der Enkelsohn hatte aber mittlerweile schon ein neues Fahrrad. Trotzdem nahm die Familie das Fahrrad ihres Großvaters mit nach Hause. Es war sehr mitgenommen, rostig, verklemmt, kaum noch zu fahren. Doch die Enkeltochter beschloss, es wieder fahrtüchtig zu machen, und an einem Wochenende arbeitete sie mit ihrem Vater so lange, bis alles wieder glänzte. 





Die Fahrradklingel ist einfach nach Gefühl mit grünem Garn umhäkelt worden, die Blume habe ich aus einer alten Molly Makes.


Aus Reststoff von meinem alten Rock habe ich mir ebenfalls nach Gefühl einen Sattelüberzug genäht, da der Sattel aus Leder ist und braun (!) abfärbt wenn er nass wird.


Außerdem habe ich in einem Laden, in dem es alles sehr günstig und giftig riechend gibt, ein paar Plastikblumen gekauft und diese am Korb befestigt.


Mir gefällt mein Zweitfahrrad gut. Nun habe ich eines in der Studierstadt und eines in der Heimatstadt, was für Semesterferien etc ziemlich praktisch ist. Und das Schätzchen ist locker 50 Jahre alt, da lohnt sich die Mühe.



Kommentare:

  1. Oh, ein schönes Märchen. Und noch schöner, dass es wahr ist :)
    Da haste die Fiets aber toll gepimpt :)
    Liebe Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  2. Das Rad sieht richtig toll aus und wie schön du die Geschichte dazu erzählt hast.
    Finde ich toll, dass ihr das Rad behalten habt, da hängt doch ein ziemlicher ideeller Wert dran!

    AntwortenLöschen
  3. Sehr niedliche Idee, Kleines! Und immer schön abschließen, ja?! Die Klingel ist dir großartig gelungen! Bravo. Drück dich feste!

    Herzensgrüße,
    Jen

    AntwortenLöschen
  4. Eine wirklich wunderbare Geschichte! Du hast es so liebevoll wieder flott gemacht. Viele schöne Touren mit dem Fahrrad wünsche ich Dir! Sei lieb gegrüßt! Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Das ist wirklich niedlich. :)
    Die Idee mit der Klingel gefällt mir gut.
    LG Pustegurke

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?