21. Oktober 2013

Fragen über Fragen

Einen guten Wochenstart wünsche ich euch allen. Ich hab heute Unifrei: Der einzige Tag mit zwei Veranstaltungen, und beide fallen aus. Dafür habe ich aber schon ein paar Dinge geplant und teilweise sogar schon geschafft. Um halb neun. Das finde ich gar nicht mal schlecht, dafür, dass ich theoretisch auch einfach den ganzen Tag im Bett liegen könnte. Jedenfalls ist der London-Trip, auf den ich mich tierisch freue, schon etwas besser geplant. Gleich wird der Kühlschrank wieder gefüllt, und an die Praktikumsarbeit muss ich mich heute auch dringend setzen. 
Aber, zuerst mal, bin ich von Svenja von L'inutile getaggt worden, mein Herz freut sich. Nun gibt es mal wieder ein paar wichtige Infos über mich, auf gehts.
1. Gehst du lieber in den Zoo oder den Freizeitpark?
Definitiv in den Zoo. Der Freizeitpark bringt mir nichts, ich bin nämlich ein großer Schisshase und würde maximal mit einem Kettenkarussell fahren. Zoo ist da schon toller, ich mag Tiere gerne. Auch wenn ich ab und an denke, dass sie dort eingesperrt sind. Dann denk ich an "Schiffbruch mit Tiger" und alles ist wieder gut. 
2. Was findest du an dir am nervigsten?
Meine Ungeduld, und dass ich mir vieles viel zu sehr zu Herzen nehme, mir schnell Sorgen mache, über Dinge endlos nachgrübel. Ich wäre manchmal gern unbeschwerter und weniger Kopf-Mensch.
 
3. Was finden andere an dir am nervigsten?
Vermutlich ebenfalls meine Ungeduld, dass ich Kritik oft nicht einfach hinnehmen kann. Oder, Herzmann? K.?
4. Wie stellst du dir dein Leben mit 80 Jahren vor?
Mit 80 würde ich gerne irgendwo in einem kleinen Häuschen sitzen, das ich mit Liebe eingerichtet habe, mit dem Herzmann und trillionen Enkelkindern die zu Besuch kommen, und den ganzen Tag für meine Lieben und mich stricken, häkeln und nähen. 
 
5. Welche Lebensmittel musst du immer im Haus haben?
Wasser, Brot und irgendetwas zum Drauftun, Tee, Nudeln, Kartoffeln. Obst ist auch ganz gut.
6. Welche Sprachen sprichst du und welche würdest du gerne können und warum?
I speak English, Francais en een beetje Nederlands. Ich glaube, damit ist auch alles, was ich mag an Sprachen abgedeckt. Ich würde es gerne häufiger nutzen können ... 
7. Wie viele Einwohner hat der Ort in dem du lebst?
Dortmund hat 580 956 Einwohner, die Stadt, aus der ich komme so um die 36 000.
 
8. Weißt du noch wer deine Sandkastenliebe war und habt ihr noch Kontakt?
Ich hatte keine Sandkastenliebe. Es gab da einen Nachbarjungen in meinem Alter, mit dem ich viel unternommen habe. Der wollte mich mal küssen, was ich so doof fand, dass ich zu Mama rannte: "Hilfe, der will mich küssen!" Kontakt haben wir nicht wirklich, aber er wohnt immer noch dort, also läuft man sich doch ab und an über den Weg.


9. Wenn du einer Person ewiges Glück schenken könntest, wen würdest du wählen und warum?
Das ist eine sehr interessante, schwierige Frage. Hätte ich Kinder, wäre die Antwort vermutlich ziemlich einfach. Aber so ... ich habe grad ein wenig darüber nachgedacht, und ich glaube, ich weiß keine Person. Denn ist ewiges Glück gut? Ist es gut für eine Person, wenn sie nirgendwo mal scheitert, mal neu anfangen muss? Ich hätte etwas Angst, dass das zu Arroganz und ähnlichem führt. Also: Niemanden. Weil das Leben nicht nur supertoll ist.
 
10. Womit kann man dich aufmuntern wenn du richtig schlechte Laune hast?
Indem man sich nicht von meiner Laune mitreißen lässt und mich bemitleidet, sondern ablenkt, Quatsch macht, albern wird.
11. Was ist deine frühste Kindheitserinnerung?
Kann ich nicht wirklich sagen, es gibt da einige Dinge aus dem Kindergarten, die ich noch weiß, das sind aber eher so Bruchstücke. Ich bin generell nicht so gut im Erinnern.
Vielen Dank für die Fragen, Svenja, das war spaßig. Wie immer gebe ich keine Fragen an bestimmte Leute weiter, aber wer mag, darf trotzdem irgendwas über sich erzählen. Ich lese es bestimmt ;)

Kommentare:

  1. Das freut mich sehr, dass die geantwortet hast, Die Antworten machen dich noch sympathischer und zur Frage Nummer 9, da hast du echt recht, so habe ich es noch garnicht gesehen.
    LG, genieß deinen freien Tag!

    AntwortenLöschen
  2. Deine Antwort zu Nummer 9 ist wirklich interessant und regt zum Nachdenken an. Irgendwie hast du recht!
    Liebe Grüße
    P.S.: War in der Mittagspause bei der Post, jetzt wartet das Paket im Auto auf mich und den Feierabend und dann mache ich es auf - juhuuuu ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin auch gerade dabei dich zu Taggen.
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?