26. März 2014

Me Made Mittwoch: Spitzenshirt


Hallo ihr Lieben!

Selten kommt es vor, aber doch ab und zu: Ich bin dabei, beim MMM. Und zwar mit einem gestrickten Oberteil, auf das ich ziemlich stolz bin.


Es ist ein wenig kurz geraten, aber da ich sowieso immer ein Top darunter tragen werde, stört mich das gar nicht so sehr. Ansonsten passt es sogar ziemlich gut, obwohl ich bei den Größen hin- und hergewandert bin und schon gezweifelt habe, ob das nun wirklich so passt. Aber während meine Hüfte nunmal Größe M misst, geht es Richtung Taille und vor allem Brust eher zu S über, und ich wollte nun wirklich kein schlackerndes Ding, wo ich nachher noch Socken reinstopfen muss. Also habe ich gepfuscht, aber ich finde, dass das gut gelungen ist. 
Die Anleitung ist aus diesem Buch.

Ich spreche hier eine ganz deutliche Nicht-Kaufempfehlung aus. Meine Mutter hat das Buch geschenkt bekommen und es sind wirklich viele hübsche Modelle drin. Bisher haben wir jeder eins gestrickt, und jedes hatte gravierende Fehler. Ich will nun nicht sagen, dass es an der Designerin liegt, sondern vielleicht auch an der Übersetzung, man könnte es also - sofern der Englischen Sprache mächtig - auch mal mit dem Originalbuch versuchen.
Wir hatten jedenfalls einige Stunden Kopfzerbrechen. Beispiel gefällig? Das Shirt wird in der Runde gestrickt, dann mit den Armlöchern getrennt in Vorder- und Rückenteil. Hier heißt es in etwa: x Maschen für das linke Armloch abketten, 6 M stricken, X Maschen für das Vorderteil stilllegen, x Maschen für das rechte Armloch abketten, aus den restlichen X maschen das Rückenteil weiterstricken.
Was man nun mit diesen witzigen 6 Maschen macht ... weiß keiner. Sie sind auch gar nicht vorhanden, rechnet man die x alle zusammen, passt es genau mit der Maschenzahl, die man auf der Nadel haben sollte. Verrückt. Das war aber ein Fehler, der leicht zu entdecken und zu erklären war.

Viel ätzender war es dafür beim Ärmel, den ihr hier unten seht. (Habe ich das richtig gemacht, mit dem Spannen?)

Für den Ärmel gibt es eine Strickschrift die es in sich hat. Das Zeichen für 3 M zusammenstricken ist in der Legende mit 2 M zusammenstricken angegeben, bis ich da ernsthaft drüber nachgedacht habe hatte ich den halben Ärmel schon einmal wieder aufgeribbelt. Noch verrückter: Anfangs gibt es je eine Randmasche, dir wird aber ab einer gewissen Reihe in das Muster mit einbezogen für ein paar Reihen, dann sind sie wieder über und können als Randmaschen gestrickt werden. Weil man das ja nicht riechen kann und es auch nirgendwo angegeben ist, hatte ich immer Fehler und habe mich schließlich hingesetzt und jede Reihe der Strickschrift durchgezählt: Wie viele Maschen brauche ich für das, und wie viele kommen dann am Ende bei rum? Das war nicht spaßig, aber wenigstens wusste ich was zu tun ist und habe die Ärmel dann auch hinbekommen.

Trotzdem bin ich zufrieden mit dem guten Stück. Gestrickt ist es übrigens aus Cool Wool Merino, sehr angenehm damit zu arbeiten. Fast 7 Knäul habe ich benötigt

Was sagt ihr? Bei Ravelry könnt ihr das Ganze ebenfalls bewundern.





Kommentare:

  1. Jaaaaaa! Klasse gworden! Tolle Farbe und die Ärmel sind toll! Also der ganze Pulli ist klasse, aber die Ärmel haben es in sich! Das klingt ja scheiße mit dem Buch, am besten direkt in den Müll! Naja, dafür hast du bestimmt viel gelernt, nächstes Mal machst du sowas aus dem Kopf :D Dann musst du dich nur über deine eigenen Fehler ärgern ;) Also tolles Teil und tolle Farbe! Gut gemacht :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Dein Oberteil ist toll geworden, die Aermel sind der absolute Hingucker! Schade, dass die Anleitung so schlecht war, aber da hat sich die Muehe wirklich gelohnt bei dem Endresultat.

    LG Julia

    AntwortenLöschen
  3. Da kannst Du aber wirklich stolz drauf sein! Das ist wunderschön geworden!
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Das Oberteil ist wunderschön geworden. Daumen hoch und Hut ab!
    Ich wollte mir das Buch letztens auch zulegen. Gut, dass ich die Finger davon gelassen habe. Dabei sind die Modelle darin so wunderschön. Nunja. Auf jeden Fall ist dein Shirt super geworden :) Weiter so
    Liebe Grüße
    Das Moos von http://moosteppich.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Ein tolles Oberteil und die Ärmel sind wunderschön! Angesichts solcher Anleitungen ist das ja doppelt so viel wert... das ist ja das komplette Gegenteil zu "strick ich mal nebenher".
    LG frifris

    AntwortenLöschen
  6. Wirklich ein wunderschönes Top, auf das du stolz sein kannst.
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  7. Ganz toll, dein Stricktop, diese Ärmelchen sind ganz entzückend.
    Fehlerhafte Anleitungen finde ich total ärgerlich, zumal solche Strickbücher ja nicht ganz billig sind.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  8. tolles oberteil ... am anfang dachte ich mir "das will ich auch machen!" jetzt muss ich sagen "nö, das lass ich lieber"
    aber ich hatte auch schon ein paar strickbücher hier und bin mit keinem wirklich warm geworden.
    da bleib ich lieber bei Drops und Zeitschriften ;-)
    liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Das Top ist richtig toll geworden! Stricken ist für mich ja echt ein Buch mit sieben Siegeln, und wenn ich mir dann noch vorstelle, dass ich dann eine verhunzte Anleitung auch noch selbst korrigieren müsste... Hilfe!
    Deine Brille steht dir überigens echt super, muss ich nochmal sagen, die sieht gar nicht so schlimm nerdy-mäßig aus wie bei manch anderen :)
    Liebe Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :)
      Ja, Freude macht das wirklich nicht.
      Und gut, eine Nerdbrille wollte ich auch niiie haben, nur großes Sichtfeld :D

      Löschen

Und was sagst du dazu?