24. April 2014

Tick Tack


Hallo ihr Lieben!

Schon lange wollte ich mal unsere Küchenuhr umdesignen, die so schrecklich langweilig an der Wand hing. Da ich im Moment viel Zeit habe, wurde sich aufgerafft. Erst in der Knopfkiste gewühlt, dann in der Stoffkiste, mit tatkräftiger Unterstützung via Skype schwerwiegende Entscheidungen gefällt und dann drauflos gebastelt.



Das dieses günstige Modell aus dem großen Möbelhaus sich relativ easy auseinandernehmen lässt wusste ich schon. Unsere erste wurde nämlich auch verschönert und dann verschenkt. Natürlich hätten wir eigentlich eine neu gekaufte geschenkt, aber dann gab es die im Möbelhaus halt nicht mehr und wir haben unsere genommen. Jetzt gibt es sie wieder, sie hängt bei uns und ist viel besser seit heute.
Um die Uhr aufzubekommen muss man mit leichter Gewalt das durchsichtige Plastik herausdrücken, dann kann man auch schon die Zeiger abziehen und die Pappe mit den Zahlen darauf herausreißen. Die ist nämlich böse festgeklebt, glücklicherweise trotzdem ganz geblieben. Dort wo die Zahlen waren habe ich einmal ein Loch gepiekst, damit ich nachher durch den Stoff fühlen kann, wo die Knöpfe hinmüssen. Selbige sind mit Heißklebe befestigt, und ich glaube, damit ist schon alles gesagt.


Da ich eine ehrliche Haut bin muss ich noch gestehen, dass ich die Zeiger kürzen musste, weil einige Knöpfe dann doch zu breit waren und der Minutenzeiger nicht mehr vorbeikam, und wenn der ein Stück kürzer ist, dann muss der andere auch, ihr versteht?

Aber dann war sie fertig, und ich bin ziemlich glücklich damit wie schön sie aussieht!







Kommentare:

  1. Du bist ja eine Bastlerin! :-) Lustige Idee und sehr gelungen! Von der Uhr habe ich in häßlich auch welche hier! Vielleicht ist es ja mal wieder Zeit dass ich dir was nachmache ;-)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Die ist aber hübsch geworden :-)
    Uhren selbst basteln ist ja eignetlich auch echt nicht schwer - müsste man mal öfter machen. Die Uhrwerke kann man ja auch in gut sortierten Bastelläden kaufen.
    Während meiner Ausbildung war ich auch für drei Wochen in der Lehrwerkstatt, da habe ich auch selber ne Uhr gebaut, also n Blech rund ausgeschnitten, bemalt, Loch rein, Uhrwerk dran :) Nur leider hat irgendwann das Uhrwerk seinen Geist aufgegeben :(

    Liebe Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  3. Eine prima Idee. Simpel schnell und schick. Die drei Super S quasi.
    Liebe Grüße
    Das Moos von http://moosteppich.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?