21. Juni 2014

Socken für den Mann und Lebensbestandaufnahme


Hallo ihr Lieben!

An dem folgenden Sockenpaar habe ich gefühlt ewig gestrickt, weil die anderen Projekte mich mehr packen und die Socken daher nur zum Zuge kommen, wenn ich am Wochenende bei meinen Eltern bin und die großen Dinge nicht einpacken mag.

Aber trotz und alledem sind sie fertig geworden und der Herzmann hat nun ein zweites Paar gestrickte Socken.



Dabei hat er sich schon ein wenig gesträubt. Als das letzte Paar fertig war und ich in meine Sockenwolltüte schaute, um zu entscheiden was es als nächstes wird, bat ich ihn um Hilfe. Er griff relativ zielstrebig nach dem obigen Strang und kommentierte, dass das aber schöne Farben seien. Also habe ich ihm quasi aufschwatzen müssen, dass ich daraus welche für ihn machen könnte. Denn schließlich sei es doch meine Wolle, die ich bezahlt habe ... etc. Aber es hat geklappt, und die Farben finde ich auch eher männertauglich.


Total interessant finde ich auch den Wechsel der Musterung ... erst Ringel, dann Flecken. Toll! Hier ist das Projekt auch bei Ravelry zu sehen.

Außerdem wollte ich euch heute mal einen kurzen Überblick über meine derzeitige Situation geben, ich finde es selbst nämlich immer ganz nett ein wenig über die Personen hinter dem Blog zu wissen.

Das Studium geht nun langsam dem Ende zu, aktiv tue ich in diesem Semester schon gar nichts mehr, da habe ich gut vorgearbeitet. Die Bachelorarbeit ist geplant und wird im nächsten Monat angemeldet, Literatur habe ich da schon gelesen und bin relativ zuversichtlich, dass das schnell gemacht ist. Dann bin ich ebenfalls ab nächsten Monat wieder in meinem alten Nebenjob im Wollladen unterwegs, denn nur Bachelorarbeit ist zu wenig für mich. Eventuell suche ich mir dann noch ein kleines Praktikum dazu, und bin dann vermutlich auch wieder ausgelastet.
Da aber all das erst ab nächsten Monat beginnt, habe ich momentan doch recht viel Freizeit, und die nutze ich so gut es geht. Denn wann passiert mir das im Leben nochmal wieder?

Nun seid ihr wieder auf dem Laufenden. Ich werde jetzt gleich noch ein weiteres Buch durchgehen, dann meine Flohmarktschätze von heute Morgen streicheln und dann vielleicht das bissige Biest in die Hand nehmen, welches eigentlich ein Rock werden sollte, aber mich unglaublich frustriert. Zu groß. Komplizierte Nähte, sodass "enger machen" viel leichter gesagt als getan ist. Argh! Miststück!





Kommentare:

  1. Mensch die Wolle ist aber echt schön. Weißt du zufällig noch von welcher Firma oder gar die Partienummer?
    Außerdem wünsche ich dir alles Liebe für deine Bachelorarbeit!
    Tschaka du schaffst das :)
    Liebe Grüße
    Das Moos von http://moosteppich.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :) Ja, das ist Wolle von Dornröschenwolle, und die haben da Namen: Schokoladenhimmel heißt sie :)

      Löschen
  2. Hi Julia!
    Schöne Socken sind das geworden, die Farben gefallen mir! Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Bachelorarbeit, viel Spaß im Wollladen und starke Nerven für den Rock :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?