18. August 2014

Ein Maßband

Hallo ihr Lieben!

Einige von euch erinnern sich vielleicht noch an mein schönes Maßband, ich hatte es an dieser Stelle schonmal gezeigt. Das gute Stück erfreut mich sehr bei meinen Handarbeiten, muss ich ja sagen. 
Weil ja nun meine Mutter wieder sehr drin ist in der ganzen Strickerei und nur so ein olles Werbemaßband nutzt, dass weder stoppt, wenn es herausgezogen ist, noch flexibel ist, sah ich dort eine Art Lücke. Sie brauchte auch so ein Maßband. Nur nicht als Marienkäfer, denn das passt einfach nicht zu ihr. Ich habe nicht lange gezögert, bei Dawanda ein simples Maßband bestellt, welches sich auf Knopfdruck einzieht und spontan losgelegt.


Das hat eigentlich ziemlich gut geklappt. Mit grauem Restgarn habe ich erst einen Kreis gehäkelt, bis er groß genug war, dass das Maßband quasi darin Platz hatte. Dann habe ich ohne Maschen zuzunehmen zwei Reihen gehäkelt und dabei einmal zwei Stäbchen ausgelassen, stattdessen ein paar Luftmaschen gearbeitet, für das Band an sich. Dann bin ich wieder schmaler geworden und habe es oben zugezogen. Fertig. Für die Blüte habe ich eine schon häufiger genutzte Anleitung genommen, die aus dem Adventskalender vom letzten Jahr kommt. Hier ist ebenfalls Restgarn zum Einsatz gekommen.

Blüte arrangiert und aufgenäht, für den Schniepel am Ende des Maßbandes noch ein kleines Stückchen gehäkelt und festgenäht, und schon war das kleine Geschenk fertig.

Und ich habe schon einen Folgeauftrag von einer Freundin meiner Mutter, die Hebamme ist und gerne mit so einem Maßband die Bäuche ihrer Schwangeren ausmessen möchte. Wie schön ich das finde!




Kommentare:

  1. Das ist soooooo süß!!!! Gefällt mir total gut und schon ist so ein olles Maßband (auch wenns in Deinem Fall ja neu ist) richtig schön aufgehübscht... klasse Idee!
    LG
    Pamy

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine reizende Idee! Ich bin ganz begeistert. Da wird sich Mama aber freuen!

    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen
  3. Ein toller Blog - ich folge dir ab jetzt sehr gern und regelmäßig. Vielleicht magst du auch mal bei mir vorbei schauen und mir folgen. Das würde mich freuen. Viele Grüße. Kerstin

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?