9. Juni 2015

Little Latz

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank erstmal für all die herzlichen Kommentare zu meinem Parka. Ich trage ihn tatsächlich so oft ich kann, bevor es zu warm wird. Er ist toll, passt zu allem, ob Kleid, Rock oder Hose und macht mich einfach glücklich. 

Heute möchte ich euch wieder etwas klitzekleines zeigen, das ihm Rahmen der Resteverwertung entstand. 


Eine kleine Latzhose! Für ein Baby vermutlich fast zu schade, die Wolle mit Seidenanteil, und wohl auch nicht robust genug. Es muss also eine Sonntagshose sein. ;) Mir ist das ehrlich gesagt egal, ich habe die Wolle nun verbraucht, nachdem tatsächlich drei Projekte daraus geworden sind: Der Pullover, das Tuch und eben diese Hose. Der letzte Fitzel ist in der aktuellen Granny-Decke gelandet, ich habe also bis auf den letzten Meter alles ausgereizt. So gefällt es mir, ehrlich gesagt. 

Und wenn auch unpraktisch, ist sie doch wirklich herzig süß, diese Hose, nicht wahr? Die Anleitung ist kostenlos und wie immer bei Ravelry zu finden. Sie war wirklich simpel und ging super flott, mir hats Spaß gemacht. 
 

Die Knöpfe dürften noch von Oma sein, für ein bisschen Pepp habe ich sie mit gelbem Nähgarn angenäht. 

Ich hab noch einiges auf Lager, was ich euch zeigen möchte, auch Erwachsenensachen. Nur die Zeit, die fehlt. Zum Bilder machen und auch zum Bloggen. So etwas verrücktes wie Arbeit raubt doch ganz schön viel Zeit, vor allem wenn es mit Schichtdienst kombiniert ist, das macht es nicht unbedingt leichter. Aber irgendwann hole ich schon wieder auf, denn schließlich komme ich mit dem Stricken und Nähen nun auch nicht mehr so schnell voran. 

Bis bald, ihr Lieben!







Kommentare:

  1. Was für ein knuffiges Teil! Ganz toll!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. "Little Latz" ist total süß geworden, liebe Tüt! Respekt, dass Du Deinen Blog und all Deine Projekte neben Deiner Arbeit noch schaffst. Das ist bestimmt nicht immer leicht. Aber dann geht es eben etwas langsamer voran.
    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?