19. November 2015

Dimasq - endlich vollendet

Hallo ihr Lieben,

das Teil, was ich euch zum heutigen RUMS vorstelle, hat mich wirklich sehr lange begleitet bis es fertig war.
Angefangen hat alles mit den schönen Fotos, die Fia auf ihrem Instagramaccount zeigte. Sie war dabei ihr erstes Muster zu entwerfen, ein Tuch in Fair Isle Technik. So schön sah es aus, ich war ganz begeistert. Später habe ich dann Fia auch persönlich kennengelernt, weil wir in der selben Stadt wohnen, konnte mir also das Tuch auch "in echt" mal angucken. Und damit wars dann auch schon bestimmt, das würde mein erstes Fair Isle Stück werden. Die Wollentscheidung hat mal wieder ewig gedauert, letztendlich habe ich die etwas teurere Malabrigo Sock in dem wunderschönen Rot mit der günstigeren Fabel von Drops in Natur gemischt.
Es brauchte einige Probelappen mit Rest- und Originalwolle bis ich sowohl Fadenspannung als auch Fadenhaltung halbwegs organisiert hatte - der Dimasq war ja mein erstes zweifädiges Stück! Ich stricke mit je einem Faden in einer Hand, das war anfangs sehr kompliziert, hat aber einfach das beste Ergebnis gemacht. Und darum geht es uns ja, nicht wahr?
Was sagt ihr? Ich quassel zu viel? Bilder wollt ihr? Oke, los gehts!




Ist er nicht schön? Ich bin wirklich froh, dieses Projekt gewagt zu haben. Eigentlich bin ich ja kein Fan von Tüchern und war mir unsicher, ob das etwas für mich wird. Aber, Spoiler: Ich trage ihn ech häufig bisher. Im Nachtdienst war er meine Rettung, zuhause super kuschelig und ansonsten für auf der Arbeit noch zu warm, aber auf dem Rad auch super wärmend.
Das Stricken verlief bei mir in verschiedenen Phasen. Am Anfang war es furchtbar anstrengend und kompliziert, ich habe ein Lineal auf den Chart gelegt, mir Knoten in den Kopf gegrübelt und bin nur langsam vorangekommen. Etwa nachdem ich einmal durch war, klärte sich das Ganze etwas, die Logik kam bei mir an und das Stricken wurde wesentlich einfacher. Das traf ungefähr zusammen mit dem Wechsel vom Nadelspiel auf die Rundstricknadel, eine große Erleichterung, viel flüssigeres Stricken! Irgendwann brauchte ich nur noch einen kurzen Blick auf den Chart zu werfen, konnte beim Fernsehen stricken und stellte mich selbst auf die Probe, indem ich erstmal überlegte wie die neue Reihe jetzt aussehen könnte und mich dann mit dem Chart selbst überprüfte. 




Und irgendwann wollte ich dann nur noch fertig werden und endlich etwas anderes stricken! Die obere Kante sowie die seitlichen gingen noch recht flott, das Abketten auch. Dann ging es an die Häkelkanten, ich war hochmotiviert, endlich etwas anderes tun. Geschnitten habe ich das gute Stück bei einem kleinen privaten Stricktreff mit Fia, sie hat aufgepasst das ich alles richtig mache. Dann mussten die Kanten "nur noch" angenäht werden ... eine ätzende Arbeit, aber ich wollte mir dieses Tuch unbedingt endlich umlegen. Und bevor diese offenen Kanten nicht versteckt waren habe ich das Tuch echt mit Samthandschuhen angefasst, wie ein rohes Ei. Ich muss mich an dieser Stelle nochmal bei dir, Fia, bedanken. Es ist echt super praktisch wenn man dem Designer mal eben eine Nachricht schreiben kann, wenn man sich an einer Stelle unsicher ist. Das hilft enorm.



Ich bin wirklich sehr zufrieden! Das Waschen war nochmal ein kleiner Horror - leider hat das Rot trotz drölfzig Farbfangtüchern abgefärbt, hätte ich mir auch denken können. Somit ist das weiß leicht rosa angetitscht, kaum sichtbar, aber ich weiß es eben. Das ist bei der vielen Arbeit ärgerlich, aber ich kann damit leben und das Tuch trotzdem lieben.



Ich glaube, ich habe noch nie so viel gelernt bei einem Projekt. Es gab so viel neues: Zweifädiges Stricken, Steeken, das Abketten war neu etc. Es hat mir wirklich Spaß gemacht und mir vor allem die Welt des Fair Isle eröffnet, nun bin ich begeistert und weiß gar nicht, womit ich weitermachen soll.



Achso, ihr hattet mir ja bei meiner Umfrage mehrheitlich zu der gegensätzlichen Farbaufteilung geraten. Ich bin so froh, dass ich nicht auf euch gehört habe, hihi. Weiße Kanten wären echt nichts für mich gewesen, und so wie es jetzt ist, ist es perfekt.

Mehr Informationen zum Projekt gibt es wie immer bei Ravelry.
PS: Dimasq gibt es auch in einer Double-Face Version!




Kommentare:

  1. Wahnsinn - ich bewundere deine Ausdauer, Geduld und Sorgfältigkeit (alles Eigenschaften, die ich so nicht mein Eigen nennen kann).
    Das Tuch sieht richtig, richtig gut aus!!
    liebe Grüße Stephanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Ja, Geduld war hier wirklich nötig und auch ein bisschen mehr, als ich habe, irgendwann war ich ein bisschen genervt... ;)

      Löschen
  2. Das Tuch sieht soooo toll aus! Wahnsinn! Da hat sich die viele Arbeit auf jeden Fall gelohnt. Und Projekte, bei denen man ganz viel dazu lernt, sind sowieso die Besten!
    Ich hab gestern zum ersten Mal nach Jahren wieder Stricknadeln in die Hand genommen. Meine lalylala Puppe braucht einen Schal, den wollte ich unbedingt stricken. 8 Maschen rechts, 8 Maschen links. Verausgabt hab ich mich nicht gerade dabei, aber es hat wieder die Lust geweckt, ordentlich stricken zu lernen. Hab noch schöne Merino Wolle da und werd mich dann mal an einen einfachen Schal wagen. So als Einstieg. Mal sehen, ob ich dann wirklich auf den Geschmack komme! :) Aber zuvor muss ich ja noch ein Schaf häkeln! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für die lieben Worte!
      Ja, das Stricken zieht einen schnell in den Bann, und schon hängt man an der Nadel. Ein Schal ist doch gut zum Einstieg, der eine Mütze, damit ist man schneller fertig (und lernt ne Menge, Abnahmen, Nadelspiel oder Magic Loop).

      Löschen
  3. :-* So schön ist er geworden!!
    Und so groß, bin immernoch erstaunt wie du das so fix hingekriegt hast.
    Die Fragen haben ja im Endeffekt auch nur meine Musterschreiberei verbessert, daher immer weiter damit beim neuen Muster!
    Schicke dir gleich noch das Muster für die Handschen, dann kannst du direkt weiter fairislen, du Suchti:-D

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Tüt, ich bin hin und weg! Wow, ist Dein Tuch fantastisch geworden. Ein ganz dickes Kompliment!
    Das hast Du großartig hinbekommen.
    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Anneli, da freue ich mich!

      Löschen
  5. Wow, sowas kann man selbst stricken? Echt krass! Da kannst du richtig stolz drauf sein. Hoffentlich hast du ganz lange Freude daran!
    Liebe Grüße, Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, das kann man. Nicht jeder, aber manche ;)
      Ich bin ziemlich stolz, ja, und hoffentlich kann ich das irgendwann vererben.
      Dankeschöön!

      Löschen
  6. Das Tuch ist echt der Wahnsinn, was für eine Arbeit. Ich würde bestimmt Jahre dafür brauchen, obwohl das bei dir hier so leicht klingt. Ich finde deine gewählte Farbkombi auch super, du hast dich exht eichtig entschieden, ein weisser oder leicht rosa Rand wäre auch vielleicht etwas unpraktisch geworden. Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  7. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Also liebe Tüt, Du bist ja der Knaller :-) Jeder fängt eine komplett fremde Technik mit was einfachem und kleinem an... Socken, Handschuhe etc. Und Du startest mit einem riesigen Tuch....

    Ich bin total begeistert :-) Es ist sooooo toll geworden, richtig, richtig schön :-) So hat sich die Arbeit echt gelohnt:-)

    Viel Spaß mit dem tollen Teil, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, damit habe ich es mir selbst auch nicht unbedingt leichter gemacht ;) Dafür habe ich jetzt schon handschuhe in Fair Isle fertig und sitze gerade an einer Mütze. Ich zäume das Pferd von hinten auf :D
      Dankeschön!

      Löschen
  9. Der Wahnsinn! Ich werde schon mit meiner Mütze nicht fertig, die ich mir als erstes Fair Isle Projekt ausgesucht habe! Für so ein großes Tuch würde ich wohl Jahre brauchen! :-) Also, ganz großes Kompliment, das hast du richtig super hinbekommen und auch das Maschenbild sieht so ordentlich aus!

    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Oh wow, ich bin tief beeindruckt! Das Tuch ist wunderschön geworden und so toll, kaum zu glauben, dass Du vorher noch nie Fair Isle gestrickt hattest!

    AntwortenLöschen
  11. Also das Tuch ist ja der absolute Hammer!!!! Ich will auch so eins. Aber ich bin sicher, dass ich nicht die Geduld dazu aufbrigen würde... :(
    Gratuliere! Ist wunderschön...
    lg, Saskia

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?