28. Dezember 2015

Tasche für Erzieherin

Hallo ihr Lieben,


ich hoffe ihr könnt im Gegensatz zu mir ein paar freie Tage zwischen den Feiertagen genießen. Ich habe dafür Weihnachten richtig ausgekostet und eine schöne Zeit gehabt.

Traditionell treffe ich mich mit dem Herzmann und zwei Freundinnen aus der Schulzeit, die auch jetzt noch Freundinnen sind, an Weihnachten. Und natürlich gibt es dann auch Geschenke. In diesem Jahr hat glaube ich jeder mindestens ein selbstgemachtes Teil von mir bekommen, auch in der Familie. Eine der anwesenden Freundinnen ist nach dem Studium nun als Erzieherin tätig und mit Herzblut dabei. Das wollte ich würdigen, und habe ihr eine Tasche (oder nen Beutel) genäht.



Er ist rot, weil rot unsere gemeinsame Lieblingsfarbe ist. Der Stoff ist schön fest und sollte robust genug sein um einige Jahre genutzt zu werden. Die Schnittteile habe ich nach Augenmaß zugeschnitten, zwei Rechtecke und für die Träger Streifen, deren offene lange Kanten ich eingeklappt und dann abgesteppt habe. Weil ich es immer ganz praktisch und auch stabiler finde, habe ich einen Boden genäht. Das war erstmal das Grundgerüst, hat mit dem Beruf (oder der Berufung) des Erziehers/der Erzieherin aber natürlich wenig zu tun. Aber ich hatte die Tasche für ein Bügelbild genäht, dass ich bei Dawanda gefunden habe.

Irgendwie mag ich die krisselige Optik, und meine Freundin hat sich auch über die Tasche gefreut. Und ihr wisst, das wiederum freut mich :) 
Relativ unkompliziert lässt sich so ein individuelles Geschenk herstellen. Man kann auch mit Textilstiften selbst einen Schriftzug aufzeichnen, wenn man eine schöne Schrift hat. Oder was aufsticken, es gibt unendliche Möglichkeiten!




0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Und was sagst du dazu?