23. Dezember 2015

Thurlow Trousers - Shorts

Hallo ihr Lieben,

zum letzten Mal in diesem Jahr gibt es heute die Möglichkeit, auf dem MMM-Blog selbstgemachte Kleidung zu zeigen. Da passt es ja gut, dass ich gerade gestern die letzte Naht an meinen Thurlow Shorts geschlossen habe. Ich zeige euch mal das erste Bild, dass der Herzmann geschossen hat.


Ähm. Es geht um die Hose. Nicht das Shirt, dass ich schon seit fünf Jahren besitze. Dösel du. 
Leider ist der Rest der Bilder draußen dann ein bisschen unscharf und farblich verschossen. Verzeiht es mir und achtet einfach nur auf den Sitz der Shorts. ;)




Jetzt aber mal Tacheles! Es handelt sich hier um meine Version der Thurlow Trousers and Shorts von Sewaholic Patterns, das erste Mal dass ich einen Schnitt von dort nähe. Enthalten ist eine kurze Version und eine lange, die ich wohl dank 80er Schlag niemals nähen werde. Obwohl, Beine verschmälern ist nun auch nicht das allerschwerste. 
Jedenfalls hatte ich das große Dilemma, dass ich keinen Stoff im Haus hatte zu dem ein Schnittmuster passte. Alles nur Reste, da kann man nunmal nicht viel draus machen. Bei diesem Stoff hier handelt es sich um den Rest einer Jacke, die ich nie getragen habe - traurig, aber ich habe daraus gelernt. Jedenfalls, der Stoff, ich hatte schon länger vor, daraus eine Shorts zu nähen, für den Herbstwinter, den wir haben, mit Strumpfhose zu tragen und locker am Bein.




Mit viel Puzzelei hat tatsächlich alles gepasst, ich konnte sogar den Fadenlauf der Schnittteile beachten. Das Nähen selbst ist schon komplizierter als mal eben ein Shirt, aber ehrlich gesagt nähe ich lieber sowas mit tausend Schritten. Macht einfach Spaß! Zusätzlich zur Anleitung, die trotz ihrer Knappheit gut verständlich ist, habe ich den Sewalong bei Lladybird genutzt (coole Socke, die Gute). So habe ich auch nicht wirklich was falsch gemacht und konnte mir lästiges Auftrennen ersparen. Einzig die hintere Mittelnaht, die zuletzt geschlossen wird, musste ich einige Male heften bis die Hose halbwegs bequem saß. So sitzt sie im Stehen super, im Sitzen ist es im Schritt gerade passend, da muss ich bei der nächsten Version ein bisschen was rauslassen. Allerdings ist dieser Stoff auch echt dick, der ist von innen quasi auch schön, so mit Futter direkt dran. Sitzt bestimmt anders mit dünneren Stoffen. 

Die miese Falte oben auf dem Bild ist übrigens die Nahtzugabe, da muss ich nochmal mit dem Bügeleisen ran. Der Stoff ist aber auch echt fies, lässt sich kaum Bügeln, und hat man es dann geschafft, gehts nie wieder raus.

Jetzt der Grund, warum ich vielleicht gegenüber Bekannten den Zwang habe, meine Hose aufzumachen.



"Guckt mal, habe ich nicht ein schönes Futter in meiner Hose?".
Bin ja ein bisschen verliebt, muss ich zugeben. Das Hakendings zum Schließen ist übrigens super antik, kommt aus der Knopfkiste meiner Oma. Ein paar sind da noch drin, ich kann also noch mehr Shorts nähen. Das werde ich auch, brauche da einige. Und die Winterversion gefällt mir auch sehr, so mit Strumpfhose. 



Innen viel Kuddelmuddel. Ja, ich habe alles versäubert. Der Stoff franst trotzdem dazwischen total herum. Aber immerhin sieht der Bund gut aus! Die Länge der Shorts ist recht variabel, ich habe mich dafür entschieden zuerst rundherum zu versäubern, dann habe ich ca 0,5cm umgebügelt und festgesteppt, und weil ich einen lässigen Klappsaum unten wollte, so ein Zickzack gefaltet. Keine Ahnung wie ich das erklären soll... die knapp umgenähte Kante liegt quasi unten am Saum. Dort nochmal abgesteppt, und dann den Saum an den Seitennähten fixiert, damit nix umklappt. 




Sowohl das Nähen der vorderen als auch der hinteren Taschen war ein bisschen anders, als ich es kannte, aber mega cool! Man näht ein Stück Oberstoff ein, sodass kein schäbiges Futter rausblitzt. Ich hab das nicht sofort gerafft und die falsche Seite vom Stoff draufgenäht, finde es so aber besser, weil die rechte Seite so kratzig ist und meine Hände auf der linken Seite besser in die Taschen flutschen.
Sind es nicht die weltschönsten Paspeltaschen? Ich bin sehr begeistert. Der Herzmann guckte ganz irritiert, als er mir über die Schulter blickte. Da war ich gerade dabei den Schlitz in den Stoff zu schneiden. Ist ja ein bisschen wie Magie, wenn man da erst diese ganzen Streifen hat und den schäbigen Schnitt, einmal alles durchzieht und tada, Taschen!



Gürtelschlaufen gibt es, brauche ich aber gar nicht, denn der Bund sitzt wirklich perfekt! 
Ein bisschen am Sitz muss ich noch herumprobieren, ganz oben an den Oberschenkeln brauche ich glaube ich noch etwas mehr Platz. Aber diese Hose ist definitiv tragbar, ich möchte sie gerne an einem der Weihnachtstage anziehen, mit Bluse macht der leicht glänzende Stoff nämlich sofort auf schick. 




Die Verschlusslösung finde ich ja nicht sooo klasse, es ist nunmal sichtbar. In diesem Fall nicht schlimm, ich trage eh ein Shirt drüber, aber ich probiere es wohl mal mit einem Knopf.



Das wars von meiner Seite, ist auch lang genug geworden. Ich wünsche euch allen wunderbare Weihnachtsfeiertage, hoffe, ihr müsst nicht arbeiten und könnt bei euren Lieben sein und euch ein bisschen erholen von diesem Jahr, bevor es frisch und fröhlich ins neue Jahr geht. Wir lesen uns!





Kommentare:

  1. Der Schnitt mit den ganzen Details gefällt mir sehr gut - und am allerbesten, dass das Schnittteil an den Taschen aus der linken Stoffseite ist. Das sieht aus, als wäre es immer so geplant gewesen.

    Schöne Weihnachten!
    Lucy

    AntwortenLöschen
  2. Sehr hübsch geworden!
    Sieht mit dem Strumpfhose auch super aus.
    Ich hab auch noch ein bisschen Stoff mit Fischgrätmuster übrig. Vielleicht geht sich ja auch so eine Short aus.

    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Wow, wie toll! Ich habe vor ein paar Tagen überlegt, ob ich mich nächstes Jahr mal mit dem Thema Hosen beschäftige, und da ist mir dieser Schnitt eingefallen, den ich sehr mag :-) Deine Shorts ist super geworden! Sie sieht so toll aus an dir! Der Stoff passt toll, wie schön, dass du ihn noch verwenden konntest.
    Und die Paspeltaschen und das Futter sind klasse!
    Zum Schließen könnte ich mir tatsächlich auch einen Knopf ganz gut vorstellen.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hosen sind auf jeden Fall was für jemanden, der gerne kleinteilig Näht und mit Webware, könnte also ziemlich gut zu dir passen. Und sicherlich hast du auch Schwierigkeiten mal eben eine passende Hose zu kaufen?

      Löschen
  4. Sehr toll. Gefällt mir gut und würde ich auch so tragen wollen.
    Witzigerweise habe ich den Schnitt auch hier, mich aber bisher noch nicht daran gewagt. Sollte ich wohl ändern. Spätestens wenn der nächste Sommerurlaub kommt
    Frohe Weihnachten und LG Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann ganz schnell ran da, die Shorts ist wirklich gut und sieht in echt besser aus als in der technischen Zeichnung, finde ich. ;)

      Löschen
  5. Supertoll! Die sitzt ja mal richtig toll! Und das mit den Bildern kenne ich... Ich hab ungefähr 1,8 Millionen Portraits von mir auf denen maximal noch die Brust mit drauf ist, aber man darf ja nix sagen, sonst drohen sie ja immer gleich den Fotoservice einzustellen ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  6. Aaaaah, wie toll! GENAU solche Shorts schweben mir auch für mich vor! Genau sowas möchte ich auch haben. Herr, schmeiß Nähzeit vom Himmel, damit ich die auch noch diesen Winter nähen und tragen kann :-)

    Deine Shorts sind super geworden! Tolle Verarbeitung und die Passform sieht auch klasse aus.

    Das mit dem Fotos machen ist genial :-D Meiner fragt immer (auch generell bei Fotos im Urlaub oder so): "Mit Füße??". Weil ich mal gesagt habe, dass es doof ist, wenn man den kompletten Menschen fotografiert, aber die Füße nicht mit drauf hat :-D

    Liebe Grüße, Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Shorts liebe ich wirklich sehr und trage ich echt oft, das wird garantiert nicht das letzte Paar hier ;)
      Ja, einer der Pläne für dieses Jahr ist ja eine neue Kamera, da kommt dann definitv auch ein Fernauslöser dazu, ich glaube dann wird das besser :D

      Löschen

Und was sagst du dazu?