4. Januar 2016

Mein 2015

Hallo ihr Lieben,

ich bin eigentlich kein Mensch, der auf Rückblicke steht. Gefühlt habe ich in meinem Feed um diese Zeit nur Rückblicke, und obwohl ich die meisten gerne lese, stellt sich eine gewisse Übersättigung ein. Also, trotz der Gefahr, dass ihr schon beim Titel mit den Augen rollt und wegklickt, schreibe ich einen eigenen Beitrag. Die Versionen von Denise und Nele haben mich überzeugt, die Vorlage, schon etwas älter, kommt von hier

Meine absolute Lieblingsbeschäftigung war:
Stricken, lesen, nähen. Daran ändert sich wohl erstmal nichts.





Dieses Jahr habe ich kennengelernt: 
Zwei liebe Bloggerinnen aus Münster, viele neue Kollegen, einen Haufen Jugendliche, Mia die erst Mio war. 



Das habe ich mir gegönnt:
Mein erstes Auto, ein neues Fahrrad, Kleinigkeiten für die Wohnung. Stoff und Wolle unabhängiger vom Preis, sondern nach Lust und Laune. Eigenes Geld bringt viele Freuden.











Viel zu oft habe ich: 
Mir Freizeitstress gemacht, mich über Killefitt geärgert

Vom Leben gelernt: 
Wenn sich jemand nicht ändern will, dann hilft alles reden und unterstützen nicht. Dass ich es wirklich, wirklich gut habe in meinem Leben.

Ich habe zum ersten Mal:
Gehalt bekommen, gearbeitet, ein Auto gekauft, eine Versicherung abgeschlossen. Kleidung genäht, die ich regelmäßig trage. Zweifarbig gestrickt. 

Ereignis des Jahres:
Definitiv der Umzug nach Münster und der Start ins Arbeitsleben. Etwas kleiner, aber auch toll: Mia ist bei uns eingezogen. 














Mein größter Fehler:
Davon auszugehen, dass alles läuft wie geplant.

Meine beste Entscheidung: 
Für drei Monate alleine zu wohnen. Mich nicht weiter zu ärgern, sondern hinzunehmen was ich nicht ändern kann und dadurch glücklicher zu werden.

Die größte Veränderung:
Von Studentin in Dortmund mit viel zu viel Freizeit zu arbeiten in Vollzeit in Münster. Das hat mich auch persönlich verändert.

Besuchte Orte: 
Belt-Schutsloot, Venedig, Ibbenbüren, Tecklenburg ... bisschen was lokales.








Das Jahr war (zum Ankreuzen):
[x] anstrengend [] das beste Jahr bisher [] enttäuschend
[x] durchwachsen [] langweilig [x] aufregend
[] wunderbar [x] lebhaft [] stressig
[] das schlimmste bisher [x] alles neu [x] emotional
[x] erfolgreich [x] ereignisreich [] ruhig
[] nicht erwähnenswert

Dieses Jahr auf einer Skala von 1 (schlecht) bis 10 (super): 
Finde ich schwer, ich sage mal 9. Man soll schließlich nicht undankbar sein, und obwohl es ganz normal ist, dass einem kleine, negative Dinge besser in Erinnerung bleiben als die vielen tollen, gab es davon eindeutig mehr, und diese haben eine längere Dauer.

Meine Wünsche und Vorsätze für das nächste Jahr:
  • Ich möchte mehr von der Welt sehen. Zwei-drei Urlaube sind schon gebucht, ein weitere geplant.
  • Meine Garderobe größtenteils selbst herstellen, dabei vernünftig bleiben und Spaß haben.
  • Ein paar Neuanschaffungen tätigen: Ein Tablet für die Ebooks, ein neues Notebook, eine neue Kamera. Ich habe eifrig gespart. 
  • Einen tollen Sommer haben, den ich viel im Garten verbringe. Dort ganz viel essbares anpflanzen!
  • Hoffentlich eine Weiterbildung zur Fachkraft in Psychiatrie beginnen?
  • Freundschaften pflegen und dabei auf Sprit und Co pfeifen. Zeit ist viel wertvoller.
  • Ich wünsche mir, weiterhin so zufrieden mit der Arbeit zu sein und selbst um kurz vor sechs fröhlich aufzustehen. 
  • Alle meine Lieben lieb haben.

Kommentare:

  1. Liebe Tüt,
    das ist ja mal ein richtig kreativer Jahresrückblick. Es hat mir Spaß gemacht, ihn zu lesen. Schön, dass Du unterm Strich zufrieden bist. Das kannst Du auch sein, denn Du hast viel geschafft und erlebt. Für 2016 wünsche ich Dir alles Gute!
    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tüt,

    ich bin momentan auch leicht übersättigt, wie du es so schön ausgedrückt hast. Aber deinen Rückblick habe ich sehr gern gelesen. Man merkt, dass 2015 bei dir einiges im Umbruch war. Aber Veränderung kann sehr schön sein, vor allem, wenn es sich zum positiven verbessert. Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg im neuen Jahr und nach Venedig will ich auch bald wieder... An genau der gleichen Brücke stand ich 2014 auch ♥ https://de.pinterest.com/laShining/italien-2014/

    Liebe Grüße
    Sina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tüt,
    alles Liebe zum neuen Jahr! Schön, dass Nele & ich dich zum Jahresrückblick "inspirieren" konnten. Bei so einem Jahr wie bei dir lohnt sich das ja richtig, so viel, was sich geändert hat!
    Ich weiß noch, als ich damals mit der Ausbildung fertig war und dann "richtiges" Geld verdient habe, habe ich innerhalb von einer Woche den neuen Arbeitsvertrag bekommen, mein Auto gekauft und den Mietvertrag für die erste eigene Wohnung unterschrieben, sooo aufregend!
    Deine Wünsche & Vorsätze klingen toll. Welche Urlaube stehen denn schon fest? Bzw. wohin geht's?
    Liebe Grüße, Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, jetzt hat sich das ja alles beruhigt, aber die ersten drei Monate waren echt krass. Mittlerweile bin ich ja unbefristet, also ist alles cool und entspannt und schöön :)
      Also ich fliege mit der Family für 4 Tage nach Rom (wir machen ja jedes Jahr einen Städtetrip), mit der Nachbarschaft campen nach Holland (jedes 2. Jahr), mit dem Herzmann nach Brügge, mein Weihnachtsgeschenk an ihn, ein Wochenende. Und mit meiner Mama gehts nach Norderney. Alles eher Kurztrips. Und im Sommer will ich mit einer Freundin etwas länger weg, Sonne und Meer und Faulenzen. :)

      Löschen
    2. Oooh, Brügge, wie toll!
      Da war ich ja im Sommer auch für ein kurzes WE.
      Bis auf die 2 Fotos im Rückblick habe ich noch nix dazu gebloggt (wird vermutlich auch nicht viel kommen), daher lasse ich mal einfach ein paar Links zu Blogposts da, die ich vorher angeguckt habe:
      http://piepmatzblog.blogspot.de/2013/04/travelguide-brugge.html
      http://piepmatzblog.blogspot.de/2013/01/on-road-brugge.html
      http://piepmatzblog.blogspot.de/2012/11/brugge-sehen-und-lieben.html
      http://www.feeistmeinname.de/2014/06/auf-touristischen-pfaden-durch-brugge.html
      http://www.feeistmeinname.de/2014/05/blau-in-brugge-uber-belgisches-bier.html
      http://www.feeistmeinname.de/2014/07/10-dinge-die-man-in-brugge-tun-sollte.html
      http://luziapimpinella.blogspot.de/2014/06/travel-bruegge-troedel-und-vismarkt.html
      http://luziapimpinella.blogspot.de/2014/05/travel-5-wege-brugge-zu-erkunden.html
      http://www.cityseacountry.com/de/bruegge-bruges-schokolade-und-bier/
      http://www.gourmetguerilla.de/2014/07/staedtetrips-bruegge-sehen-stadtrundgang-tipps-und-highlights/

      Sonne & Meer klingt auch toll! Da hätte ich auch wieder Lust zu! Vor allem wenn ich gerade nach draußen gucke: usselig + Regen! Brrr.
      LG

      Löschen
  4. Killefitt! <3 Ein super Wort, aber du hast Recht, sich darüber zu ärgern, lohnt nicht. Schön, dass auch du das Format magst. Ich lese es gern und bei mir führt es immer dazu, dass ich über mein Jahr nachdenke. Wenn ich dann am Ende des Fragebogens angekommen bin, weiß ich automatisch, was ich auf die letzte Frage mit den Plänen und Wünschen antworten kann, denn die Fragen davor haben mir aufgezeigt, was ich toll fand oder was mich gestört hat. :-)

    Mia habe ich ganz vergessen in meiner "Kennengelernt-Liste"! ;-)

    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na also wirklich, Mia ist ja wohl die Beste aus der Liste! :D
      Ja, war wirklich nett zu schreiben, das Fotos suchen hat auch länger gedauert als das schreiben, ich hab echt nur die ersten Kerngedanken aufgeschrieben, die ich im Kopf hatte.
      Killefitt ist toll, oder? wobei ich die Schreibweise eventuell erfunden habe.

      Löschen
    2. Killefitt ist wirklich n tolles Wort, ich würde es auch so schreiben :)

      Löschen
  5. Das ist ja eine schöne Idee, um aufs Jahr zurückzublicken! Bei dir ist ja wirklich so einigs passiert im letzten Jahr! Und du überlegst, eine Weiterbildung zur Fachkraft in Psychiatrie beginnen? Das hört sich spannend an!
    Ich freue mich auf Genähtes, Gestricktes und Erlebtes bei dir im neuen Jahr! :-)
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?