1. Januar 2016

Wer schenkt schon Socken zu Weihnachten

....

Ich! Liebend gerne sogar! Es macht mir Spaß, Wolle auszusuchen die der Person gefallen könnte, mal eine andere Größe zu stricken als meine und mit ein bisschen Aufwand ein Geschenk zu machen, das jahrelang begleitet, die Füße wärmt und glücklich macht.

So durften sich auch in diesem Jahr wieder drei meiner Lieben über ein Paar gestrickte Socken freuen. Mit sowas fange ich übrigens schon früh an, das erste Paar habe ich im September angeschlagen. Die werden ja nicht schlecht, nech, und so kommt es zu weniger Stress kurz vor Weihnachten. Oder könnt ihr da nochmal eben schnell eine Socke aus dem Hut zaubern? Eben. Alle Garne waren in meiner Kiste vorhanden, sodass ich keine Wolle neu ordern musste und mein Vorrat sich veringert hat.


Dieses Exemplar in Grüntönen bekam eine Freundin von mir, die genau auf solche Farben steht. Es ist das letzte Bambusnadel-Paar, danach begann eine neue Ära. Die Wolle ist von Lana Grossa, ließ sich wie gewohnt verstricken, allerdings finde ich den breiten Farbverlauf interessant, sowas hatte ich da noch nicht oft.



Dieses Paar bekam eine liebe Kommilitonin, Ex sollte ich sagen, von mir geschenkt. Ich habe sie per Post schicken müssen, weil sie ein Treffen, dass wir kurz vor Weihnachten geplant hatten, absagte. Trotzdem war die Freude groß. In diesem Fall ist die Wolle von Regia und befindet sich bestimmt schon 2, 3 Jahre in meiner Kiste. Schön, dass sie nun Verwendung gefunden haben!


Dieses letzte Paar ist das obligatorische Weihnachtsgeschenk für meinen Bruder. Er ist neben mir derjenige, der meine Socken am meisten trägt, und daher ist Nachschub nie fehl am Platz. Ich habe mal was anderes ausprobiert für ihn, einen Strang meiner solar gefärbten Wolle genommen und ein Muster ausprobiert. Bin davon aber wenig überzeugt, zumindest ungetragen sehen die Socken ja fürchterlich scheußlich aus. Die Rippen machen den Fußteil noch länger, optisch, und die Spitze finde ich auch nicht so schön. Ich bin mir sicher, dass sie getragen um einiges besser aussehen.

Mittlerweile habe ich einen Babysocken-Stopp eingelegt, weil einfach niemand in meinem Freundeskreis welche bekommt und ich langsam nicht mehr rechtfertigen kann, die süßen Dinger zu stricken. Aber aus den drei Resten der Socken gibt es noch jeweils ein Paar, dass ich euch kurz zeigen mag.




Alle Projekte findet ihr wie immer bei Ravelry, schaut euch ruhig um. 


Zum Schluss möchte ich mich bei euch für ein schönes 2015 mit regem Austausch bedanken. Ohne euch wäre das Bloggen nicht das, was es ist, und ich freue mich über jeden Kommentar von euch, egal was drinsteht. Ich wünsche euch ein tolles 2016, dass eure Wünsche in Erfüllung gehen und ihr eure Ziele erreicht. Auf ein neues, frisches, vollkommen unbeschriebenes Jahr!




Kommentare:

  1. Hallo Tüt,

    was für tolle Socken. ♥ Ganz besonders mag ich - wer hätte es wohl geahnt ;) - die Regiasockenwolle mit türkis/grau/rot. Das mit den Babyklamotten kenn ich... Ich warte auch schon eine Weile darauf, dass sich im näheren Umfeld mal was ergibt, aber irgendwie wollen die alle nicht schwanger werden. Nunja, ich glaub ich bin wohl irgendwann die nächste, wenn das so weitergeht. :O Aber dafür ist ja noch ein bisschen Zeit. ^^°

    Liebe Grüße und auf ein neues, tolles Blogjahr,
    Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da müssen wir wohl selbst irgendwann ran, wenn sich keiner erbarmt ;)

      Löschen
  2. Selbstgestrickte Socken sind so schöne Geschenke! Meine Oma hat allen ihren Kindern und Enkelkindern jedes Jahr zum Geburtstage ein paar Socken gestrickt. Ich habe noch einige Paare von ihr und erinnere mich beim Tragen an sie - gerade habe ich auch welche von ihr an.
    Und deine Babysocken sind so süß! Ich glaube, solche stricke ich auch mal, ich bin vor zwei Monaten nämlich Tante geworden und kann jetzt Mini-Füße bestricken :-)
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mach das mal, das geht total flott und ist so niedlich ;)
      Und es ist doch toll, wenn sie so gerne getragen werden.

      Löschen
  3. Liebe Tüt!
    Erst mal ein gesundes Neues Jahr für Dich und Deine Familie.
    Ich verschenke auch liebend gern Socken und freu mich immer wenn man irgendwo hin kommt und jemand gestrickte Socken trägt.
    Deine Exemplare sind allesamt sehr hübsch geworden und bringen den neuen Besitzern hoffentlich viel Freude und warme Füße.
    Liebe Grüße Lysann

    AntwortenLöschen
  4. Huhu!
    Ich hab dieses Jahr Socken und Mützen verschenkt, und obwohl ich ebenfalls pünktlich im September angefangen habe, habe ich die letzte Socke am 23. und 24. gestrickt. War selber etwas überrascht, dass das doch so schnell ging... :D Hat vielleicht jemand im Bekanntenkreis kleinere Kinder? Größe 25 ist zwar nicht ganz soo niedlich aber doch sicher auch gut zur Resteverwertung ;)
    LG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, leider keine Kinder vorhanden die ich bestricken könnte, bin wohl einfach noch zu jung ;)

      Löschen
  5. Dir auch ein frohes neues Jahr!!!
    Ich hab auch drei Paar Socken verschenkt. Nur ein Bruder schwört er bekäme Schweißmauken von handgestrickten Socken, dann halt nicht ;-)
    Gerade Bruder mit Größe 48 hat sich aber wahnsinnig gefreut, ich glaub ich fang jetzt schon mal für den Geburtstag im Herbst mit dem nächsten Paar an.
    Ach ja, die Babies fallen in meinem Bekanntenkreis jetzt doch langsam vom Himmel, und ich hänge mit der Produktion gaaaaaaaaanz fies hinterher. Nur Geduld, dein Vorrat leert sich auch noch ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt, Schweißmauken? Irre, bei meinem Bruder genau andersherum, da riechste immer schon wenn der nach Hause kommt, aber wenn er meine Socken trägt dann geht es.

      Löschen
    2. Ich hab das jetzt mal gelten lassen, er ist beruflich das halbe Jahr in Ländern mit sehr warmen Temperaturen, da muss man vielleicht keine Wollsocken tragen.
      Vielleicht liegt es aber daran dass (fast) niemand glaubt, dass man Wollsocken bei 40° waschen kann?

      Löschen
  6. Also ich finde selbst gestrickte Socken super als Geschenk! Ich habe mich über jedes Paar, das ich je bekommen habe, sehr gefreut und halte sie alle in Ehren. Wenn ich sie trage, denke ich an die strickende Person, das ist doch auch was? Natürlich kann ich selbst nicht stricken, da freut man sich über so etwas bestimmt noch mehr.

    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?