30. März 2016

Crescent Skirt

Hallo ihr Lieben,

rocktechnisch sah es bei mir schon lange ziemlich mau aus. In einem kleinen Wahn habe ich dann letztens rigoros aussortiert, und zack hing bei den weiteren Röcken nur noch einer, meine Clemence. Traurig baumelte sie, sehnte sich nach Gefährten und ein wenig Ruhe, denn so musste sie oft von mir getragen werden.
Ich habe ihre Bitte erhört und meinen Bestand verdoppelt!


Die Gewitzten Leser unter euch merken sofort: Ey, den Stoff hab ich hier schonmal gesehen? Ja, richtig, es handelt sich um den Rest von meiner ersten Ginger. Da war genug für einen Rock übrig, befand ich, suchte nach einem passenden Schnittmuster und wurde fündig. Das Goldengelchen hat letztens noch eine tolle Jeans-Version gezeigt, da wollte ich doch gleich noch mehr. Ich mein, diese Taschen! Toll!

Allerdings wollte ich lieber Version B nähen, mit dem etwas weiteren Rockteil, das habe ich mir bei meinem mitteldicken Stoff nett vorgestellt. Selbst Schuld, so war Verlängern nämlich nicht mehr drin. Allerdings finde ich die Länge trotzdem noch in Ordnung, fünf cm mehr täten jetzt nicht weh, aber es ist tragbar ohne seltsam auszusehen. Finde ich. Das ist ja zum Glück die wichtigste Meinung hier.
Saumtechnisch habe ich es dann aber ganz einfach gehalten, nur versäubert, schmal umgebügelt und festgesteppt. Jeder Zentimeter wollte gerettet werden. 


Hach, diese Taschen. Sehr verliebt bin ich darin. 
Ginger verlangte ja dehnbaren Stoff, Crescent nicht. Ich dachte mir, was solls, es ist nur ein Reststück, wenns nichts wird ist das auch nicht schlimm, habe den Bund in allen Teilen verstärkt und auf das Beste gehofft. Zweimal habe ich ihn schon getragen und bisher kein Problem gehabt.  


Ich bin ziemlich zufrieden mit meinem kleinen Reste-Experiment. Die Rockform mag ich sehr, der mal andere Bund macht ziemlich was her und war gar nicht schwer zu nähen. Ich habe den Sewalong von Sewaholic genutzt und bin damit ziemlich gut zurecht gekommen.

Auf den Bildern trage ich zum Rock ein weites Oberteil (das gleiche wie zur Jeans, huch), eng und in den Rock gesteckt geht natürlich auch wunderbar. Ich werde den Rock definitiv auch im Sommer ohne Strumpfhose und mit Top oder Shirt tragen, da freue ich mich auch schon sehr drauf. Und dann Richtung Winter muss er wohl ins Kistchen, da ist das Muster irgendwie nicht geeignet für. Das bedeutet, dass ich mindestens noch einen davon nähen muss. Und bei der Schnittführung schreit es ja quasi nach Streifen, ich halte mal Ausschau nach dem passenden Stoff ... vielleicht läuft mir ja beim Me Made Mittwoch etwas über den Weg?





Kommentare:

  1. Super süßer Rock, steht dir ausgezeichnet! Wie wäre es für den nächsten Winterrock mit senfgelbem Feincord? Das wäre auch was. Bin gespannt wie du dich entscheidest, so eine Stoffauswahl ist ja immer schwierig.
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch eine ziemlich gute Idee, danke für den Tipp! ;)

      Löschen
  2. Hehe, mit einem neuen Rock eine Verdopplung des Bestandes hinzubekommen, ist super! :-) Sehr cool ist dein neues Exemplar geworden! Mein erster Gedanke war auch: Den Stoff kenne ich doch :-) Perfekt, dass er noch für einen Rock gereicht hat! Ich bin ganz begeistert und glaube, den Schnitt sollte ich auch testen. Golgengelchen hat ihn mir auch schon mal empfohlen, und seitdem habe ich ihn bei Pinterest gespeichert. Ich mag die Bundform und das gekräuselte Rockteil sehr. Und die Taschen sind natürlich auch super! Du wirst bestimmt viel Freude an dem Rock haben!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christiane,
      die Taschenform erinnert mich ein bisschen an Brumby, und der Bund an Chantaigne (oder so:D), ich mag es jedenfalls gerne. Probier dich da ruhig mal aus, nähen lässt er sich jedenfalls supi!
      Dass ich so schnell Verdoppeln kann ist ja eigentlich traurig ;) :D

      Löschen
  3. Also besser kann man Reste nicht verwenden :-) Super schön :-) Der Schnitt ist echt toll, ist bisher irgendwie an mir vorbeigegangen... Der Bund und die tauschen, super :-) Und das Muster eignet sich perfekt für einen fröhlichen Sommerrock :-)

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Morgen Julia,

    den Stoff sowie Rock finde ich toll. :) Ich mag das leicht dreieckige Design an der Vorderseite. Dieser Rock wird dir sicherlich ein guter Begleiter für Frühling und Sommer werden. :)

    Liebe Grüße
    Sina

    AntwortenLöschen
  5. Schick ist er geworden, dein Frühlingsrock. Und ich finde die Länge sehr passabel. Kein Grund, warum er länger sein sollte. Er steht dir so prima, wie er ist!
    Liebe Grüsse, Sylvie

    AntwortenLöschen
  6. Ein richtig, richtig cooler Rock. Vom Schnitt bin ich begeistert, den merk ich mir sofort mal. Der Bund ist nämlich wirklich mal was ganz anderes.

    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Da ist er ja, dein Crescent Rock! Er ist richtig toll geworden, ich find der Stoff passt auch super dazu. Die Mehrweite im Vergleich zu meinem fällt gar nicht so sehr auf, muss ich sagen, nur beim direkten Vergleich sieht man einen Unterschied. Da hätte ich so von der technischen Zeichnung her mehr Gekräusel erwartet.
    Aus welchem Stoff hast du denn den Innenbund und die Taschen genäht? Auch aus dem Jeans? Und hast du den Rock gefüttert?
    Ich bin schon auf deinen Streifen-Crescent gespannt, so wie wir dich kennen kommst du damit schneller um die Ecke als wir gucken können!
    Ich muss ja gestehen, dass ich meinen Crescent öfter tragen würde, wenn ich mehr passende Oberteile dazu hätte. So weite Oberteile wie du dazu trägst besitze ich gar nicht und mag ich auch nicht an mir. Auf den ersten Blick fand ich das ehrlicherweise auf deinen Fotos auch nicht sooo toll, aber eigentlich ist das schön, weit oben und in der Taille betont. Und farblich passt es eh super zusammen!

    Liebe Grüße, Denise
    (und danke fürs Verlinken :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da ist er. Danke nochmal! :)
      Ich habe alles aus diesem Stoff genäht, weil er eben recht dünn ist, eher wie so diese Ikea-BW, wenn nicht noch dünner. Und gefüttert habe ich ihn nicht, da bin ich leider meistens zu faul zu.
      Ich glaube zum Streifen-Crescent dauert es noch etwas, ich habe eine echt lange Liste aktuell ... als nächstes kommt eine Jeans und Shorts, beide schon zugeschnitten, und dann endlich Granville, dafür liegt der Stoff ja auch schon ewig!

      Löschen
  8. Wie lange ich diesen Schnitt schon ansehe! Ich finde ihn so toll und der Stoff passt einfach hervorragend dafür! Steht dir super und ich würde ihn dir jetzt gerne klauen. ;-)

    Lieben Gruß
    NähKäthe

    AntwortenLöschen
  9. Boah total schön. Steht dir so gut. Und ich bin ein riesen Fan vom Stoff.

    Liebe Grüße, Loui <3

    AntwortenLöschen
  10. Ein hübsches Röckchen hast du dir da genäht. Dieser Jeans gefiel mir schon bei der Hose ausgesprochen gut.
    Ich würde lieber ein engeres Oberteil bevorzugen, aber das rote passt auch gut.
    Im Frühling und im Sommer wird er sicher ein Lieblings-Alltags-Teil bei dir werden ... wäre er bei mir mit Sicherheit ;0)

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  11. Dein Crescent Rock gefällt mir sehr. Ich hätte nicht gedacht, dass er auch mit so einem loseren Top so gut aussieht.
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  12. Wow, den finde ich klasse! Und gerade mit dem weiten Oberteil finde ich ihn extrem hip – tolle Kombi!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ich war selbst erfreut über meine gute Idee was das Oberteil angeht ;)

      Löschen
  13. Dein Rock ist einfach super cool. Ich mochte den Stoff schon von deiner Jeans und zu dem Crescent Rock passt der Stoff wirklich perfekt. Eine super Kombi.
    Alles Liebe, Vivien

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?