6. April 2016

Das beste Fräulein

Hallo ihr Lieben!

Heute wird Fräulein Lenz RUMS fluten, da bin ich mir ziemlich sicher. Klar, dass ich das nicht missen möchte! 
Zu Anfang wollte ich euch die Blusen in ihrer Entstehungsreihenfolge zeigen, habe mich aber dagegen entschieden. Die Geblümte ist die mittlere, aber als erste hier auf dem Blog weil meine erste schon etwas stärker vom Schnittmuster abweicht und daher wenig aussagekräftig ist. Und die Bluse, die ich euch heute zeige, ist die letzte, aber unerwartet mein sofortiger Liebling. Wirklich, ein so ein Teil, das ich angezogen habe und kurz verblüfft war.


Es zeigt sich mal wieder: Schlicht ist für mich immer noch die beste Wahl. Die weiße Viskose hatte ich mit der geblümten zusammen bestellt, weil ich aktuell keine weiße Bluse besitze und dachte, das wäre ja immer mal praktisch, für etwas schicker. Beim Nähen hatte ich dann zuerst wenig Motivation, weiß ist öde, und ich klecker bestimmt sowieso irgendwas drauf und muss dann ewig auf weitere weiße Teile warten um eine Waschmaschine voll zu kriegen, weiß habe ich einfach nicht so viel.
Egal!

Genäht habe ich sie dann doch noch fix - und das ging wirklich fix, für Nummer drei brauchte ich nicht einmal mehr das Ebook, habe komplett aus dem Kopf genäht - einmal übergeworfen zwecks Saum- und Ärmellänge und ganz baff vor dem Spiegel gestanden. Gefiel mir wirklich sehr, sehr gut!

Die erste Bluse, die noch aussteht, ist im Prinzip dieser hier recht ähnlich, ich habe den Blusenkragen und die kurze Knopfleiste gewählt. Den Blusenkragen finde ich ein Stück schicker als den Stehkragen, also habe ich für meine weiße genauso gewählt. Die Kragenteile habe ich allesamt verstärkt, so hat er genau den richtigen Stand.

Zuerst fand ich es blöd, dass die NZ überall so durchscheint. Da sie aber (zum Glück) recht gleichmäßig ist, ergibt es ein stimmiges Gesamtbild und das ist ok. Kann ich ja eh nichts dran ändern. Hier könnt ihr übrigens die Quetschfalte mal richtig sehen.

Ich bin zwar überhaupt nicht der vorne-in-die-Hose-steck-Typ, aber das machen ja sehr viele, also wollte ich für euch die Eignung dieser Bluse für diesen Trend demonstrieren. Geht gut. :D Und das, obwohl ich mich hier für Vokuhila entschieden habe. Der Saum ist nämlich eigentlich gerade vorne und hinten. Aber öfter mal was neues, nicht?

Die Knöpfe sind silbern, für schick und so, und sind bisher immer alle geschlossen geblieben. Sonst wird mir die Optik glaub ich zu schlabberig.
Die Ärmel habe ich in diesem Fall nur versäubert und dann schlage ich sie so oft um, wiwe mir gefällt. Lässig-schick wäre mein Wort der Wahl. Gut, es sind zwei. Worte der Wahl.

Beim Kragen habe ich übrigens bei allen Blusen eine Modifikation vorgenommen in der Nähweise: er wird ja erst von rechts aufgenäht, also außen alles schick, und dann innen gesteckt und nochmal von außen gesteppt. Eigentlich neben der Naht. Ich bin aber ein großer Fan von Nähen im Nahtschatten an solchen Stellen, bei Hosen- und Rockbünden wird das oft so gehandhabt, habe ich hier auch gemacht. Sieht etwas schicker aus, finde ich.
Alle Blusen sind übrigens in 38/40 genäht. 
Den Schnitt von Lotte&Ludwig gibt es bei DaWanda, schaut mal unter den Rabattcodes, das lohnt sich. 
Erstanden ist die Bluse, wie auch die Geblümte, im Rahmen des Probenähens, genaugenommen handelt es sich hier also um Werbung, die aber nur auf Grund meiner eigenen Meinung besteht.


Zum Schluss habe ich euch auch noch was zu zeigen: Vielleicht ist euch der Reiter "Kleiderschrank" oben im Menü schon aufgefallen. Bisher ist beim Klick nicht viel passiert, ich war da nicht schnell genug. Aber jetzt, jetzt hat sich was verändert. Ihr habt die Möglichkeit nach Kategorien sortiert in meinem Kleiderschrank zu stöbern. Los, geht gucken!






Kommentare:

  1. Gefällt mir sehr gut, deine neue Bluse. Und ja, ich weiß, was du meinst. Wenn Klamotten völlig unerwartet zu neuen Lieblingsteilen werden... Und grad eine weiße Bluse wie diese ist so schön vielseitig einsetzbar :)
    LG,
    Ivonne

    AntwortenLöschen
  2. Sieht ganz toll aus. Weiße Blusen gehen immer, aber die hat so was lockeres. Sieht nicht gar so streng und büromäßig aus, aber immer noch sehr schick! :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, die schlichte weiße Bluse steht dir wirklich sehr gut! Lässig-schick trifft es genau. Und bei dem weiß kommen die Schnittdetails toll heraus. Mir gefällt die Bluse auch in die Hose gesteckt sehr :-)
    Die Idee mit dem Kleiderschrank ist ja super! Alle Kleidungsstücke aus jeweils einem Fach zusammen zu sehen ist toll! Ein schöner Überblick über alle entstandenen Teile, den man sonst ja nie hat. Und bei den Accessoires bist du ja super ausgerüstet!
    Liebe Grüße, Christiane

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?