5. April 2016

Die Lenz ist da!

Hallo ihr Lieben,

da Probenähergebnisse beim Me Made Mittwoch ja leider nicht erlaubt sind, hört ihr schon einen Tag eher von mir. Auch nicht schlecht, oder?

Wenn ich überlege, von welcher Schnittmusterfirma ich bisher am meisten genäht habe, ist das ganz klar Lotte&Ludwig. Da habe ich an verschiedenen Stellen schon von erzählt, es passt einfach zu mir. Umso erfreuter war ich, als ich gefragt wurde ob ich nicht mit ins Probenähteam für den neuen Schnitt möchte, eine Oversize-Bluse. Glasklar, dass ich zugesagt habe, oder?


Das Probenähen hat mir tierisch Spaß gemacht. Die anderen Mitnäherinnen waren super sympathisch und der Austausch toll, es wurde sofort geholfen wenn man eine Frage hatte. Eine wirklich herzliche Gruppe und schöne Erfahrung.
Svenja hatte uns die Viskose von Stoff&Stil empfohlen, und ich habe dann auch gleich für zwei Blusen dort geordert. Eine ist schlicht - die gibts bald auch hier zu sehen - und eine sollte richtig, richtig Frühling schreien. Und wie sie das tut!

Die Version, die es zu kaufen gibt, ist noch ein bisschen anders als all die, die ich euch zeigen werde. Diese hier ist an den Seiten und am Kragen noch weiter als die finale Version Ich habe keinen Vergleich an mir selbst - noch - aber mir gefällt die Weite hier eigentlich echt gut.
Die Ärmel sind im Gegensatz zum Körper recht eng, sodass es nicht zu sehr schlabbert. In diesem Fall habe ich sie verlängert, zweimal umgebügelt und abgesteppt, um die Bluse auch mit langen Ärmeln tragen zu können. Umgekrempelt geht aber auch gut und macht ebenso was her. Im Ebook sind die Ärmel 3/4-lang, also achtet darauf wenn ihr auch lange wollt.

Wie immer bei Lotte&Ludwig gibt es Variationsmöglichkeiten. In diesem Fall am Kragen und an der Knopfleiste: Ich habe mich für einen Stehkragen und eine durchgehende Knopfleiste entschieden, ihr habt aber auch die Möglichkeit einen normalen Blusenkragen zu nähen und nur eine halbe Knopfleiste, also bis zum Ende der Passe zu nehmen. Wer kreativ ist kann sicher auch mit Bubikragen oder sowas hantieren.

Das Nähen selbst hat mir ziemlich Spaß gemacht! Die Viskose war nicht so schrecklich zu verarbeiten wie gedacht, und obwohl ich Schwierigkeiten habe sehr genau zu nähen was NZ angeht hat es mit den Passen immer auf Anhieb geklappt. Wer sich da ans Ebook hält kommt auf jeden Fall gut durch. Sowieso würde ich sagen, dass die Anleitung je nach Material auch für Anfänger geeignet ist. Svenja gibt sich mit den Anleitungen immer merkbar Mühe, hier lernt man auch noch was dazu, zum Beispiel über verschiedene Stoffe, warum mit welcher Maschine nähen usw. Das gefällt mir!
Viskose ist ein bisschen flutschig, ein schön fallender Baumwollstoff lässt sich aber sicher auch an Passe und Kragen gut händeln.

Genäht habe ich, für ncoh mehr Frühling, mit mintfarbenem Garn, auch die Knopflöcher und die Knöpfe selbst. Die sind wie immer aus meinem Fundus und so schimmernde. Mir gefällt der Sitz der Bluse sehr gut, besonders zur engen Jeans macht das schon was her und ist so ein Mittelding zwischen der wirklich richtigen Bluse und einem Shirt. Was für nicht so festliche Festlichkeiten oder einen Tag, an dem man sich mal ein bisschen besser fühlen will. Für den Sommer bestimmt super luftig und angenehm.

Die Quetschfalte unter der hinteren Passe kann man auch als Kellerfalte nähen, den Stoff also nach innen legen. 

Nach dem alten Schnitt habe ich insgesamt drei Blusen genäht, und ich glaube die werden heftigst rotieren hier. Und vermutlich auch nicht alleine bleiben, denn ich möchte wenigstens den finalen Schnitt noch einmal ausprobieren und schauen, welcher mir besser gefällt. 

Im letzten Absatz nochmal die harten Fakten für euch.
Das Ebook gibt es bei Lotte&Ludwig, und wer bist zum 10. April bestellt kann mit dem Code FrlLenzIstDa 15% Rabatt bekommen, nicht nur auf dieses Ebook, sondern auf alle. Vorbeischauen lohnt sich demnach. Wenn ihr noch mehr Beispiele sucht, beim Ebook sind einige Bilder in der Vorschau, ansonsten werft Google an, viele der Probenäherinnen haben schon ihre Fräuleins verbloggt. Und allen stehen sie super!






Kommentare:

  1. Am Dienstag von dir zu lesen ist auch schön :-) Deine Bluse schreit wirklich nach Frühling! Mir gefällt sie sehr. Ich mag den lockeren Sitz, das stimmt, sie ist ein Mittelding zwischen klassischer Bluse und Shirt. Ich habe ja festgestellt, dass ich solche Oberteile auch gerne trage, also könnte ich mir diesen Schnitt auch für mich vorstellen. Der kleine Stehkragen passt sehr gut zum Schnitt und auch die Passen und die Falte hinten gefallen mir. Auf deine zweite Bluse bin ich auch schon gespannt.
    Ich hoffe, der Frühling hört auf die Rufe deiner Bluse :-)
    Liebe Grüße, Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christiane,
      ja für dich könnte ich mir den Schnitt auch wirklich gut vorstellen ;) Ist zum Glück ja auch nicht so teuer, kann man also mal ausprobieren ;)

      Löschen
  2. Eine wahre Frühlingsbluse. Gefällt mir gut - besonders durch den weiche fallenden Stoff. Ich bin auf deine weiteren Exemplare gespannt!
    GLG Dominique

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?