22. April 2016

Momentaufnahme

Hallo ihr Lieben!

Gestern habe ich bei zwei lieben Bloggerkolleginnen (Nele und Goldengelchen) einen Artikel gelesen, der mir gefällt. Ein kleiner Einblick in den Alltag, nichts besonderes, aber schön zu lesen. Da mache ich doch einfach mal mit!

Gerade jetzt ...

denke ich übers Packen nach. Was in Studienzeiten noch so routiniert abgelaufen ist, dass ich es hätte im Schlaf machen können, ist nun deutlich komplizierter! Heute geht es erst zu den Eltern in die Heimat, und dann am Sonntag für vier Tage nach Rom. Mein Kopf bekommt Knoten von verschiedenen Wettervorraussetzungen und den Notwendigkeiten einer Reise. Man hat ja immer das Gefühl, das allerwichtigste zu vergessen - wobei wir ja nicht ans Ende der Welt fahren und man eigentlich fast alles auch notfalls kaufen kann. Trotzdem, aufregend irgendwie.



mag ich meinen aktuellen Ausblick. Durch unsere großen Glastüren schaue ich auf die Terrrasse und den Garten, wo alles grün wird, die Sonne ein bisschen scheint. Das macht mich sehr froh! Seit letztem Jahr, seit ich den Garten habe nehme ich die Jahreszeiten viel bewusster wahr.

mag ich nicht meine Haare, und schließe mich damit den anderen beiden an. Sie sind lang und immer im Zopf/Dutt, der nichtmal besonders aussieht. Ich bin nicht geschickt damit, habe überall so Babyhaare die krisselig in alle Richtungen abstehen und bin genervt. Schon Monate denk ich dran, aber vermutlich ist es bald soweit: Sie sollen wieder ab!



fühle ich mich vorfreudig aufgeregt, Rom!

trage ich noch meinen Schlafanzug und Gammelsachen, denn außer einkaufen habe ich bis heute Abend nichts vor wofür ich das Haus verlassen muss. Nichts geht über einen gemütlichen Start in den Tag.

brauche ich andauernd Taschentücher, da fliegt wohl irgendwas rum, dass meine Nase zum Dauernießen bringt. Während ich das hier tippe habe ich ungelogen schon fünfmal geniest. Ärgh.

höre ich gar nichts, außer die leise schnarchende Mia. Ich bin irgendwie unbegabt darin, gute Musik zu finden und höre wenn überhaupt nur Radio

mache ich Pläne für die kreative Zukunft. Was nähe ich und brauche ich, was stricke ich und macht Sinn?

lese ich nach langer Überlegung doch noch die Game of Thrones Bücher. Die Serie haben wir geschaut nachdem der Herzmann alle Bücher las und ich dachte, die Bücher würden mich langweilen wenn ich schon grob weiß, was passiert. Aber es ist echt gut geschrieben und ich bin in der Mitte vom ersten. Nach Rom kommt aber was anderes mit und am Stück werde ich sie eventuell auch nicht alle lesen.

trinke ich wieder Wasser aus Flasche, nachdem ich von einer Bekannten gehört habe, dass so viele Medikamentenrückstände im Leitungswasser sind. Ich bin nun total verwirrt, dachte ich doch, dass das besser kontrolliert ist als das abgefüllte. Ich muss wohl mal einen Nachtdienst auf Recherche verwenden ...

vermisse ich jetzt schon den Herzmann und Mia. 

schaue ich immer noch liebend gerne Strickpodcasts.



träume ich wie immer ohne mich am nächsten Morgen daran zu erinnern, was schade ist, Träume sind immer so witzig! 





Kommentare:

  1. Hui, wie schön, dass du auch mitmachst! Ob ich mich noch mal an so einem Link-Dingsbums versuchen sollte? :-) Die Haare scheinen gerade wirklich Thema zu sein! Ich freue mich auf meinen Frisörtermin morgen!
    Hier übrigens ein Artikel zum Wasserthema aus Quellen, denen ich vertraue: http://www1.wdr.de/fernsehen/quarks/sendungen/sbtrinken142.html
    https://www.verbraucherzentrale.de/gesundes-trinkwasser (hier steht auch, wieso man gar nicht wirklich über 2 Liter täglich trinken muss)
    Bei sowas kommt man ja immer schnell in die "Aluhut-Ecke". ;-)

    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daanke für die Links, da geht ich mal gucken!
      Ja, vielleicht sind die Haare der Gegensatz zum Frühling, wo alles spriesst ... und wir machen ab :D

      Löschen
  2. Was ist das denn bei uns allen mit den Haaren? Ok, ich will sie eigentlich nicht abschneiden, denn das würde das Problem auch nicht beheben...
    Ich wünsche dir ganz viel Spaß in Rom, falls du noch Zeit hast, schau mal auf dem Blog von Andrea vorbei, die hat einige Tipps für Rom gebloggt (oder frag sie fix via Instagram (@andreahh04).
    http://proof-of-the-pudding.de/rom-highlights/
    http://proof-of-the-pudding.de/vatikan-und-petersdom-eine-anleitung/

    Koffer packen finde ich auch immer ätzend. Vor allem wenn man für zwei Ziele in einem packen muss, so wie du jetzt, uaaah.

    Liebe Grüße und viel Spaß!
    Denise

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?