23. September 2016

Pyjama Sew Along - {7} Finale

Hallo ihr Lieben,

und herzlich Willkommen zur ersten Blogger-Pyjamaparty! Und zur ersten, zweiwöchigen Pyjamaparty! Denn so lange werde ich das Link-Tool offen lassen. Wer also jetzt erst Lust oder Zeit hat sich Schlafklamotte zu nähen: ran an die Maschine, wir haben Platz und freuen uns über jede Teilnahme.

Bevor ich euch meine beiden Sets näher zeige, liste ich nochmal die vergangenen Treffen auf:

 Als erstes habe ich Fifi von Tilly and the buttons genäht.


Von den Maßen her passte Größe 4 zu mir, und das fertige Teil ebenfalls. Allerdings würde ich bei einer zweiten Version die Hose mindestens eine Nummer größer nähen. Sie passt zwar, aber für Schlafklamotte mag ich es lieber etwas schlabbriger. Auch verlängern würde ich sowohl Hose als auch Oberteil. Einfach für ein bisschen mehr Lässigkeit.


Das Oberteil besteht aus einem alten Nachthemd meiner Oma, die Hose aus Chambrey. Für Harmonie zwischen den beiden habe ich die Träger aus dem Hosenstoff genäht und die Hose mit rosa Garn nochmal von außen abgesteppt. 
Mit der Anleitung bin ich gut zurecht gekommen, es gibt viele unterstützende Bilder. Das erste Mal mit im schrägen Fadenlauf zugeschnittenen Teilen zu arbeiten, noch dazu aus hauchdünnem Stoff, war schon abenteuerlich, hat aber auch gut geklappt. Ich bin zufrieden mit dem Teil! Leider wird es nun wohl in die Sommersachen-Kiste wandern, es ist ein bisschen frisch nachts.


Wie praktisch, dass ich da auch noch einen langen Schlafanzug genäht habe! Carolyn von Closet Case lässt sich zwar auch mit Shorts und kurzärmeligem Oberteil nähen, aber das mache ich dann zum Frühjahr hin. Jetzt wollte ich einen weichen, kuscheligen Schlafanzug für den Winter. Und das ist mir zum Glück gelungen!


Es waren keinerlei Verlängerungen nötig - Carolyn passt so ziemlich gut. Wenn ich stehe stoßen die Hosenbeine fast am Boden auf, und bei 1,80 ist das gar nicht mal so üblich. Passt also auf, wenn ihr kleiner seid! Ich habe außerdem die Variante mit den Paspeln genäht, und mit ein wenig Übung ließ sich das auch sehr gut bewerkstelligen. Die Anleitung hat da aber auch wirklich gut geholfen und ihre Aufgabe erfüllt.


Der Pyjama fühlt sich toll an und sehr bequem. Er ist ein wenig tailliert, aber trotzdem urgemütlich. Mag am Stoff liegen, aber bestimmt auch an den langen Ärmeln und Beinen, richtig schön zum Reinkuscheln. 
Hier habe ich verschiedene Größen für die beiden Teile gewählt: Das Oberteil ist in Größe 10 genäht, bei der Hose habe ich im Pobereich mit 14 angefangen und dann im Laufe des Beins bis unten zum Bündchen wieder auf 10 verschmälert, nach Schlaghosenschlafanzug war mir nicht. Das hat gut funktioniert, mein Hintern hat Platz genug.
Beim Kragen hab ich mich ein bisschen dusselig angestellt, mit der Bezeichnung upper/under collar habe ich bisher noch nicht genäht und war deshalb wohl etwas verwirrt. So hatte ich dann die Teilungsnaht des under collar erstmal schön offen nach oben hin liegen ... gut, dass man das noch wieder auftrennen und korrigieren konnte. 



Ich bin ja auch ein bisschen verliebt in die Taschen. Jetzt muss ich nur daran denken, vor dem Schlafen all die dort angesammelten Gegenstände wieder rauszunehmen. 

So, ich öffne euch jetzt die Tür zu meinem Schlafzimmer. Ich hoffe ihr habt Kissen und Decken dabei? Lust auf eine Kissenschlacht? Achja, der Dresscode: Schlafkleidung, bitte!



Kommentare:

  1. Tolle Teile! Vor allem die längärmlige Variante macht mich jetzt (weil frischer in der Nacht) doch ein bisschen wehmütig. Hätte ich bloss mitgenäht! Aber es war gerade wirklich nicht die Zeit dazu...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht schaffst du in den nächsten zwei Wochen ja doch noch was? Und wenn nicht, ist es ja nicht schlimm, nähen kannst du es dir ja auch danach noch ;)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Das hat sich ja gelohnt, zwei sehr schöne Teile sind da entstanden. Und die sehen auch richtig professionell aus. Die Paspel beim langen Pyjama macht echt was her. Den kurzen würde ich wohl auch ein bisschen länger und weiter mögen, damit´s nicht zerrt bei jeder Bewegung.
    So, ich geselle mich dann mal dazu, Kissen hab ich dabei :-)
    Liebe Grüße und danke für die Aktion!
    Judy

    AntwortenLöschen
  3. Bei mir wurde es gestern noch eine Probehose :DD Viel geschafft habe ich nicht, aber vielleicht kommt dann noch was in den nächstes Wochen :)

    Deine Sachen sind übrigens klasse geworden, besonder der lange Pyjama ♥

    AntwortenLöschen
  4. Die Sachen sind ja wohl alle toll geworden :-) Und kommen auch beide auch meine ToSew-Liste. Besonders der Fify :-) Deine Oma wäre begeistert. Toll, dass der Link so lange geöffnet ist, dann krieg ich das auch gut hin.
    Ich pack jetzt auch schon mal Kekse und so zusammen für die Pyjamaparty :-)

    Viele liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Brigitte :) Schön, sowas zu hören!
      Was bringst du denn für Kekse mit? ;)
      Viel Spaß dir beim Nähen, aber bei deienn tollen Stoffen ist das ja schon garantiert.

      Löschen
  5. :-) Super geworden! Beide sehr schön!
    Danke, dass du das Linktool länger auflässt... ich hinke hinter her, aber so hab ich noch eine Chance ;-)
    Liebe Grüße Dominique

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dominique, ich warte dann mal gespannt, was von dir noch kommt :)

      Löschen
  6. sehr schicke Teile hast du da genäht! :) (so ein Flanell-Schlafanzug ist schon etwas feines, gell? :D)
    LG Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Maria,
      ja, allerdings, wird vermutlich auch nicht mein letzter bleiben. So ein richtig klassischer aus Karo-Stoff wäre auch nicht schlecht ;)
      Danke übrigens nochmal für die Stoffprobe, jetzt kann ich mir da was drunter vorstellen und werde mal für einen sommerlichen Schlafanzug danach Ausschau halten! :)

      Löschen
  7. Die Sachen sind toll geworden. Ich wünsche dir ganz viel spaß beim kuscheln und traumhafte Nächte.

    LG anja

    AntwortenLöschen
  8. Oh der zweite Schlafanzug sieht sehr kuschelig aus :) Wenn es so warm ist, dass ich einen kurzen bräuchte, dann brauche ich am Ende gar keinen. Aber wenn es kalt ist, dann ist Flanell genau das Richtige.

    Die Paspeln machen natürlich richtig was her.

    Liebe Grüße
    Fränzi

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?