16. Oktober 2016

Besuch von Mama - natürlich mit Mohair

Hallo ihr Lieben!

Das letzte Mal, als wir hier meine Mama begrüßen durften, hatte ich für sie ein paar Shirts genäht. Da ich aber meine Kreativität im Bereich der Handarbeit definitiv von ihr habe, werkelt sie ebenso vor sich hin, es gibt nur selten Gelegenheiten, Bilder davon zu machen. Ein paar habe ich aber jetzt, und den Anfang macht ein Mantel mit Schalkragen. 


Es handelt sich um das Modell 11 aus der Lace No. 3 von Lana Grossa, gestrickt aus Silkhair, ebenfalls von dort. Die Farbe ist anthrazit, auf manchen Bildern hat sie einen kleinen lila-Einschlag. Der Schalkragen fällt total, schön - hat man ja nicht immer bei solchen Jacken. Das praktische bei Mohair ist ja, dass es quasi ein Hauch von nichts ist, aber trotzdem ordentlich wärmt.


Natürlich gibt es auch ein schönes Muster, das durch das weiße Shirt untendrunter gut zur Geltung kommt. Dezent, aber trotzdem sichtbar, lockert den langen Mantel etwas auf, finde ich.


Natürlich wird dieses Design in Teilen gestrickt: Vorderteile, Rückenteil, Ärmel, ich glaube sogar der Schalkragen nochmal extra in zwei Teilen. Und dann wird genäht oder gehäkelt. Noch suchen wir nach der richtigen Anleitung, ich möchte nämlich, dass Mama mal das klassische RVO ausprobiert. Sie hasst zusammennähen ähnlich stark wie ich, kennt es aber nur so und klar, es funktioniert ja und ist im Endeffekt auch nicht so viel Arbeit. Aber trotzdem möchte ich ihr einmal zeigen, wie es so ist wenn man nichts nähen muss, außer Fadenenden. 


Der Mantel wird natürlich eher selten mit kurzer Jeans getragen, versteht sich von selbst, oder? Aber zum Zeitpunkt des Fotoshoots war es nunmal ziemlich warm, da wollte niemand was längeres tragen. 

Ich freue mich immer, wenn meine Mama in dieser Form hier vorbeischaut, bringt das doch etwas Abwechslung in die Sache und auch wenn es bei mir ruhiger ist, passiert hier auf dem Blog etwas. Noch dazu freut sie sich natürlich immer sehr über eure Kommentare.





Kommentare:

  1. Hallo liebe Tüt,
    ich lese "Mohair", ... da schaue ich doch gleich mal rein ;-) Der Mantel ist sehr schick und steht Deiner Mama großartig. Es ist erstaunlich, wie warm so ein Federgewicht aus Silkhair hält und dieses Modell ist ja wirklich nur ein Hauch von einem Mantel. Sehr schön!
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein schöner Mantel, so zart und leicht. Ich hab einmal ein Lacetuch gestrickt - da war meine Geduld auf eine harte Probe gestellt :-)
    Also Respekt!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  3. Deine Mum hat eine Fleißarbeit hingelegt - ohne Zweifel! Das Lacemuster in solch einem großen Projekt und dann noch das Zusamennähen - Respekt! Der Mantel ist rtol geworden!
    Liebe Grüße Bine

    AntwortenLöschen
  4. Der Mantel sieht toll aus und steht Deiner Mutter richtig gut :-) Ich bewundere ja immer Menschen, die Strickmäntel hinkriegen, daran habe ich mich bisher noch nicht gewagt, dauert so ewig... und dann auch noch aus Lace.... Puh.... Deine Muter hat wirklich Ausdauer und Geduld... Toll :-)

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?