1. Mai 2017

Auf und unter den Nadeln im Mai

Hallo ihr Lieben!

Dass der Mai begonnen hat, lässt sich ja immer schön am Feiertag merken. Ich habe glücklicherweise auch frei heute und bin gleich ein bisschen von meinem Wunsch nach Frühling gesteuert worden: Neue, dünne Bettwäsche ist aufgezogen, die Winterschlafanzüge und -jacken sind in einer Kiste verstaut, dafür hängt nun die Jeansjacke am Haken und ein kurzer Schlafanzug liegt auf dem Bett bereit. Vielleicht hilft das ja, auch das Wetter zu überzeugen, dass es gerne wärmer werden darf? 

Meine Projekte in diesem Monat spiegeln das aktuelle Wetter ziemlich gut wieder: wenig frühlingshaft, gedeckte Farben, aber immerhin variabel. 


Meine Kofte ist ziemlich gut gewachsen seit dem 1. April. Ärmel und Körper sind vereint, die ersten schrecklich fummeligen und engen Runden überstanden und ab jetzt wechselt es nur noch ab zwischen Abnahmerunde und einer ohne. Zum Glück werden es immer weniger Maschen, denn irgendwie finden mein rechter Ellenbogen und mein rechtes Handgelenk dieses Ungetüm nicht witzig und melden sich schnell mit Schmerzen, wenn ich zu lange daran stricke. Aktuell ist mir das grau ausgegangen, aber am Mittwoch treffe ich meine Lieblings Garndealerin und Strickpartnerin Sophia und werde mit Nachschub versorgt. Dann geht es hoffentlich schnell auf das Halsbündchen zu, und dann muss ich eigentlich nur noch steeken, also vorne aufschneiden, und die Knopfleisten anstricken. Und Knöpfe kaufen. Und annähen. Vielleicht noch ein schönes Band zur Verstärkung der Knopfleisten. Dann ist sie aber wirklich fertig! Ich möchte sie euch in diesem Monat gerne das letzte Mal "in progress" zeigen und spätestens Ende des Monats fertig haben. Dann muss sie zwar erstmal in eine Kiste und auf die kalte Jahreszeit warten, aber es heißt ja schließlich: Vorfreude ist die schönste Freude. 


Mein zweites Strickprojekt ist ein Tuch aus wunderbar feiner Merino-Kaschmir Wolle. Auch das wird gesteekt, aber bis dahin habe ich noch einiges vor mir. Allerdings habe ich in den nächsten beiden Wochen auch Fortbildung und schätze, dass ich da einiges schaffen kann. Das Tuch erhält zum Schluss noch einen andersfarbigen Rand, da bin ich mir noch unschlüssig ob ich ein drittes Grau reinwerfe und damit ein Universaltuch schaffe oder eine Knallfarbe. 
Die Anleitung Goosebumps gibt es bei Ravelry, und das komplett-Set aus Garn und Anleitung bei Sophia aktuell reduziert. Die Farbauswahl ist riesig, da ist für jeden was dabei. 

Sobald die Kofte fertig ist könnte ich mal wieder Ausschau nach einem großen Projekt halten. Eine dünne Strickjacke für den Übergang vielleicht, oder ein Pullover.


Meine Nähmaschine beschäftige ich in diesem Monat vor allem mit kleinen Geschenken. Da steht ein Abschied einer Kollegin bevor, Mutter- und Vatertag und ein Auftrag vom Brüderchen. Deshalb sind meine Pläne zu Nähprojekten für mich selbst auch eher vage. Ganz bestimmt aber möchte ich diesen Sweatshirtstoff vernähen, den ich bei Stoff und Stil vom Restetisch gegrabbelt habe. Es ist nichtmal ein Meter, soweit ich mich erinnere, aber ich fänd es super, einen Pullover rausgequetscht zu bekommen. In der aktuellen La Maison Victor spricht mich das Modell Bloom sehr an. Dafür bräuchte ich dann noch Reißverschlüsse und passendes Bündchen, denn das bekomme ich aus dem Stoff wohl nicht raus. Wenn ich schwarzes Bündchen nehme bleibt der Pullover trotzdem schön schlicht und ich hätte ein echt gutes Kombi-Teil. Mal sehen, ob das klappt. 


Mein erstes Latzkleid trage ich unerwartet gerne, zu allen Gelegenheiten und in allen möglichen Kombinationen. Es soll daher nicht das einzige in meinem Schrank bleiben. Ein ein gestreifter Stoff in Navy und weiß liegt schon gewaschen hier, also spricht nichts dagegen, bald durchzustarten. 

Und dann müsste ich mal meinen Kleiderschrank checken und schauen, was ich für die bald kommenden warmen Tage noch brauche. Ein, zwei Hosen vielleicht, lang aber dünn und flatterig. Kurze Hosen ganz sicher, aber da bin ich noch auf der Suche nach dem passenden Schnitt. Mit Oberteilen bin ich recht gut ausgestattet, aber ein, zwei Tops können auch nicht schaden. Mal sehen, was mir so einfällt!

Andere Maiprojekte finden sich wie jeden Monat bei Maschenfein ein.




Kommentare:

  1. Die Kofte! Respekt! Fleißprogramm!

    Tolle Pläne hast Du. Bin gespannt.

    Herzlichst Bine

    AntwortenLöschen
  2. Wow, deine Kofte wird toll! Freue mich schon drauf, wenn du sie zeigst. Ich hab ja noch nie gesteekt.
    Wie lustig, nach der La Maison Victor wollte ich heute genau wegen dieses Pullis Ausschau halten :-) Elke hat ihn gerade gezeigt und den Reißverschluss weggelassen:
    http://grueneblume.blogspot.de/2017/05/sweatshirt-bloom-zum-blumigen-mmm.html
    Jetzt musste ich nochmal lachen, als ich den Stoff für dein nächstes Cleo gesehen habe :-) Herrlich!
    Viele liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Steeken macht eigntlich sogar Spaß. Reinzuschneiden und zu sehen, dass sich nicht von Wunder alles in einen Haufen Wolle auflöst :D
      Den Pullover schaue ich mir gleich mal an. Ich finde aber gerade die Reißverschlüsse interessant :)

      Löschen

Und was sagst du dazu?