12. Februar 2013

Verblendung


Ich hab es grad erst ausgelesen, es gibt also ganz frisch, sozusagen noch total anwesend in meiner Erinnerung, eine kleine Rezension.

Es handelt sich um Verblendung von Stieg Larsson






Was geschah mit Harriet Vanger? Während eines Familientreffens spurlos verschwunden, bleibt ihr Schicksal Jahrzehntelang ungeklärt. Bis der Journalist Mikael Blomkvist und die Ermittlerin Lisbeth Salander recherchieren. Was sie zu Tage fördern, lässt alle Beteiligten wünschen, sie hätten sich nie mit diesem Fall beschäftigt.


Ich vermute, dass eh jeder von euch schon von dieser Triologie gehört hat und ich euch nichts neues erzähle, aber hey, mir ja egal. Vielleicht hat ja der ein oder andere noch nicht reingelesen, und möchte es jetzt tun. Denn, wie eh fast immer: Die Schwedenkrimis sind einfach weltklasse. Meine Mama vermutet, dass es an der vielen dunkeln Zeit dort liegt, dass die Leute eine dunkle Fantasie haben. Wer weiß? Jedenfalls können sie gute Bücher schreiben, und das hier gehört dazu.
Ich habe schonmal versucht es anzufangen, als der große Wahn damals anfing und sogar mein Papa das Buch las (und er liest sonst nur die Tageszeitung). Aber damals fand ich es uuunglaublich langweilig und sehr wirtschaftlich und habe aufgegeben.
Jetzt habe ich gedacht, gebe ich ihm nochmal eine Chance, so viele Menschen können sich schließlich nicht irren. Und sie hatten recht! So viel Wirtschaft ist es gar nicht, das kann man schnell weglesen, und dann geht es ziemlich spannend weiter. Mikael und Lisbeth sind beide auf total unterschiedliche Art sehr liebenswürdig, und ich habe sie schon sehr in mein Herz geschlossen. Schön, dass noch zwei weitere dicke Schinken mit ihnen auf mich warten! :)

Also, ein wenig zum Inhalt, aber natürlich nicht zu viel, ich mag nämlich echt nichts verraten. Ist ja doof, falls ihr es noch lesen wollt.
Mikael wird von einem ziemlich alten Herren angeworben, ein Familienrätsel zu lösen. Das Rätsel um Harriet, die vor viielen Jahren einfach verschwunden ist. Weder wurde ihre Leiche gefunden, noch gibt es Anzeichen, dass sie noch lebt. Der alte Herr, Henrik, grübelt immer noch darüber nach, was passiert ist, und hofft, dass Mikael als Außenstehender vielleicht etwas neues herausfindet. Das tut er auch, nachdem er sich durch die langen und ausführlichen Hintergründe der Familie Vanger gewühlt hat. Und die ist vielleicht riesig! Mehrmals saß ich vor einem Vornamen und dachte "Und wer ist das jetzt nochmal? Ach, wurscht. Wenn er/sie wichtig wäre, würdest du dich erinnern."
Irgendwann holt Mikael sich  - nicht ganz zufällig - Lisbeth hinzu, und die ist nun wirklich ein Original. Wir würden vermutlich nie Freunde werden, aber sie ist mir sympathisch und hat einen einfach interessanten Charakter. 
Es gibt einige Momente, in denen ich nicht schnell genug lesen kann, und in diesem Buch war es auch ab und zu so. Spricht für das Buch!


Ich werde also ziemlich fix das zweite anfangen, auch wenn eine mündliche Prüfung immer näher rückt ... und Wolle will ich auch noch bestellen ... naja. :) 

Habt noch einen schönen Wochenstart!



Kommentare:

  1. ich hab die bücher vor zwei jahren gelesen und ich hab sie förmlich gefressen :D
    du denkst es kann nicht noch spannender werden? doch es geht, ddie beiden folgenden teile übertreffen sich nochmal gegenseitig.
    aber ich verstehe voll und ganz deine kritik bezüglich des anfangs, das es zu wirtschaftlich ist. ich konnte damit am anfang auch nix anfangen, aber lass dir gesagt sein, das spielt später nochmal eine ganz große rolle ;)

    ich warte auch noch sehnsüchtig auf den zweiten film der triologie. die schwedische verfilmung ist zwar auch nicht schlecht, aber daniel craig ist so toll als blomkvist.

    ich muss auch noch die adler olsen krimis lesen, da hänbg ich auch noch hinterher:)
    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  2. ich hab die trilogie gelesen und kann nikole nur zustimmen ^^ die beiden folgenden teilen sind auch sehr spannend, vermutlich wirklich noch spannender als der erste.
    zwar fiel mir beim zweiten auch der einstieg wieder etwas schwer, aber es lohnt sich! also viel spaß weiterhin :)

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?