20. Dezember 2015

Hawthorn zum Finale - Weihnachtskleid Sewalong

Hallo ihr Lieben,

ich glaube Hawthorn ist die erste Anleitung dieser Preiskategorie, die ich mir gegönnt habe. Das Nähen hat mir in jedem Fall Spaß gemacht, zusätzlich zur Anleitung gibt es auch noch einen Sewalong, sodass wirklich keine Fragen offen bleiben. Mir Vorstellungs-Legastheniker haben die Manschetten an den Ärmeln zuerst etwas Schwierigkeiten bereitet, jetzt ist aber alles paletti. 




Am Tannenbaum wird es getragen. So der Plan. Ich habe also mal unsere Miniversion davon mitgenommen, um ein wenig Weihnachtsstimmung heraufzubeschwören. Bisschen versteckt, was? Na gut, dann halt anders.




Ihr könnt schon sehen, wie toll der Flanell fällt. Ich bin wirklich begeistert. Getragen habe ich es bisher nur fürs Foto - Weihnachten soll wirklich Premiere sein. Von daher kann ich noch nicht beurteilen, wie sehr der Stoff klettert. Ich glaube aber, das hält sich wenn es überhaupt auftritt in Grenzen. Die Farbe liebe ich übrigens auch sehr.



Damit das Kleid ansatzweise so sitzt wie jetzt, muss ich noch einiges tun. Ich habe an den Seiten viel rausgenommen - bestimmt 1,5cm pro Seite. Und auch die Abnäher habe ich noch etwas vertieft. Sonst gab es so schlumperfalten an der Brust, trotz Ausmessen. Ich glaube, wenn ich das Kleid nochmal nähe mache ich vorher ein Small Bust Adjustment. Wäre für mich das erste Mal, aber bei so einem Schnitt sieht es irgendwie seltsam aus, wenn es an der Brust zu locker sitzt. 



Nun bin ich aber sehr zufrieden. Die Länge ist klasse, die Ärmel sitzen gut, Taille ist auf der Taille. Die mittlere Naht im Rock sieht etwas schrecklich aus, eigentlich hatte ich das gebügelt, aber da muss ich wohl nochmal ran. Taschen habe ich ja eingebaut, die sind mir leider etwas zu tief gerutscht, aber erfüllen natürlich trotzdem ihren Zweck. 
Was mich noch ein bisschen stört, ist der Beleg am Kragen. Da muss ich echt aufpassen, dass der nicht herauslugt, so richtig will er sich nicht legen, trotz Bügeln und Dämpfen. Jemand Tips?


Die Knöpfe waren ja nochmal eine große Entscheidungsschwierigkeit, lange stand ich vor kupferfarbenen. Allerdings kam mir dann irgendwann der kluge Gedanke, dass ich dazu keinen passenden Schmuck hätte, und zack waren die anderen schlappen Argumente (ganz schön teuer, nicht so alltagstauglich) verstärkt und ich habe mich für diese schlichten entschieden, die immerhin zwischen grau und schwarz wandern und noch ein bisschen Pepp bieten. 
Ich kann mir ziemlich gut vorstellen, das Kleid auch im Alltag mit Freude zu tragen, denn zu schick ist es nicht, genau richtig für meinen Kleiderschrank. 

Mein Fazit zu dem Schnitt: Finde ich super, hat mir Spaß gemacht und werde ich auf jeden Fall nochmal versuchen, der Stoff ist schon bestellt. Vorher werde ich mich aber dem Oberteil nochmal ausgiebigst widmen. Und generell nicht Größe 10, sondern 8 zuschneiden.

Was ich gelernt habe: Meine Körpergröße kommt nur von langen Beinen. Andere Nachmessen lassen. Knöpfe mit der Nähmaschine annähen. Gar nicht so schrecklich, wie gedacht, trotz meines Bedürfnisses nach einer Schutzbrille weil ich Angst hatte, das Nadeln brechen und fliegen.  Wenn ich Schnitte schon seit Ewigkeiten anhimmele und weiß, dass sie meins sind: Nicht rumhampel, kaufen, nähen. Glücklich sein!

Was andere, tolle und kreative Frauen an Weihnachten tragen, lässt sich ab jetzt hier finden.





Kommentare:

  1. Ein wunderschönes Kleid. Toll, das du durchgehalten hast.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Schönes Kleid. Du hast recht, Colette entwirft Schnittmuster für größere Brüste(C). Schönes Fest für dich und deinen Familie. Mema

    AntwortenLöschen
  3. Flanellkleider sind toll und tragen sich kuscheligweich, du wirst es selbst erleben. Das Kleid ist schön und die Knöpfe finde ich stimmig ausgewählt. Ich wünsche dir ein schönes Fest. LG Frau Neu

    AntwortenLöschen
  4. So ein tolles Kleid! Ich mag es sehr, sehr! Der Stoff sieht schon auf den Bildern wunderschön aus. Und in Wirklichkeit wahrscheinlich noch viel mehr.
    Bei mir hat es ja mit der Größe ganz gut hingehauen, dass ich die Hüftmaße komplett ignoriert habe. Könnte das bei dir fürs nächste Kleid vielleicht auch helfen?
    Mit dem Beleg ist es bei mir ähnlich. Ich muss immer gucken, dass er sich nicht selbstständig macht. Vielleicht kommt ja noch ein Tipp.
    Es hat Spaß gemacht, mit dir das gleiche Schnittmuster zu nähen! Ein wirklich schöner Zufall! :-)
    Ich wünsche dir schöne Weihnachten!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christiane, der Stoff ist wirklich toll, ich bin echt zufrieden. Beim Internetkauf ist das ja immer so eine Sache ;)
      Ich hatte eigentlich die Hüfte eh weggelassen und gar nicht gemessen, bei weiten Röcken mache ich das immer. Eigentlich wäre ich nach Brustmaß in der 10 gewesen, aber ich lasse da nochmal nachmessen .
      Ich fands auch super, vielleicht nähen wir ja noch eine Sommerversion oder sowas :)
      Dir ebenfalls frohe Weihnachten!

      Löschen
  5. Das scheint ja ein richtiges Wohlfühlkleid zu sein - wie schön:) Es steht dir auf jeden Fall sehr gut!
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schön ist das geworden, die Schnittanschafung hat sich gelohnt. Sieht super an Dir aus!
    Liebe Grüße
    Frl Notter

    AntwortenLöschen
  7. Tolles Kleid steht dir wirklich sehr gut. Die Entscheidung für schlichtere Knöpfe finde ich gut, denn aufpeppen kannst du das tolle grau auch mit andern Accessoires. Lieb Grüsse Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt, solche Überlegung hatte ich auch. Es soll sich schließlich auch für den Alltag eignen, da ist es besser wenn es selbst wenig Stilrichtung vorschreibt ;)

      Löschen
  8. Ein schönes Kleid, welches dir super steht. Die Knopfentscheidung hätte von mir sein können.
    viele Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Wunderbar! Das Kleid ist super geworden, alles fügt sich zusammen, schnitt, Stoff, knöpfe... sehr schön. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  10. Das Kleid ist sehr toll geworden, steht Dir super, viele Grüße Ute

    AntwortenLöschen
  11. Die Arbeit hat sich echt gelohnt und auch die Kosten für den Schnitt ... Dein Kleid sieht toll aus, durch den wunderschönen Stoff sehr elegant und trotzdem bequem und gemütlich, super :-) Du wirst es lieben :-)

    Ganz liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn der Schnitt dann noch wandelbar ist, sodass man ihn das ganze Jahr nähen kann, dann ist doch alles perfekt oder? ;) Danke für die lieben Worte!

      Löschen
  12. Ich stimme dir zu, das Kleid hat eine schöne Farbe, gefällt mir auch sehr und Flanell, das klingt kuschlig ...jedenfalls ein tolles Kleid, mit dem du dich am Weihnachtsabend sehr wohl fühlen wirst.
    ein fröhliches Fest wünscht dir
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Ja, darin werde ich mich sehr wohlfühlen.

      Löschen
  13. wunderschönes Kleid, schlicht und dennoch schick! auch die Knöpfe finde ich toll dazu!

    LG und frohe und gesegnete Weihnachten!
    sjoe

    AntwortenLöschen
  14. Du siehst so schön aus in deinem Hawthorn! Ein richtig tolles Kleid, damit bist du für alle Gelegenheiten bestens gekleidet.
    Viel Freude beim Tragen und frohe Weihnachten wünscht dir Doro

    AntwortenLöschen
  15. Du hast ein sehr schönes Hawthorne genäht, die Anpassungen haben sich gelohnt! Das kannst du bestimmt oft tragen.
    Fröhliche Weihnachten, SaSa

    AntwortenLöschen
  16. Ein wirklich tolles Kleid, die Investition in den Schnitt hast sich auf jeden Fall gelohnt. Eine Sommervariante mit viel Farbe und etwas Muster kann ich mir bei dir auch sehr gut vorstellen. Schön, dass du dabei warst.
    Ich wünsche dir schöne Feiertage.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  17. Sehr hübsch. Steht dir gut das Kleidchen.

    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  18. Sieht klasse aus. Und je nachdem, wie du es kombinierst, auch durchaus alltagstauglich! Du machst mir echt Lust drauf, Nähen zu lernen!

    AntwortenLöschen
  19. Schön, dass dein Kleid noch ein voller Erfolg geworden ist ! ICh hoffe bei der Premiere ist es bequem und du bist vollends zufrieden (:
    Ich finde jedenfalls auch, dass es dir hervorragend steht und vorne um die Brust gut passt!
    Zum Ausmessen: Ich finde es sehr wichtig, nicht zu locker zu messen, um die Taille sowieso nicht und auch um die Brust nicht, natürlich nicht richtig stramm ziehen und einschneiden, aber eben auch nicht so, dass da noch ne Hand drunter passt. Am Ende wird das warscheinlich sowieso jeder etwas anders machen, aber das kann dann schonmal ne Größe ausmachen. Eine SBA würde ich nicht machen, sondern erstmal ne Nummer kleiner nehmen, ich glaube nicht, dass dir die Weite nur im Brustbereich zuviel ist, sondern auch im Rücken (:
    Wie auch immer, mit so Passformfragen kann ich Stunden verbringen und eigentlihc hab ich auch keine Ahnung ;)
    Alles Liebe und schöne Feiertage.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine Meinung ;) Ich finde es immer schön, sich über sowas auszutauschen. Ich werde es dann erstmal mit einer Nummer kleiner ausprobieren, SBA geht ja immer noch.
      Dir ebenfalls schöne Feiertage!

      Löschen
  20. Ein wunderschönes Kleid hast du dir genäht, mein hawthorne wartet leider seit 12 Monaten auf seine Knopflöcher, aber mit dir und deinem Kleid vor Augen bin ich jetzt entschlossen es noch in diesem Jahr fertigzumachen. Leider klappt auch mein Beleg auf, der Tipp einer Schneiderin dazu war den Beleg komplett mit der Hand mithilfe eines Blindstiches anzunähen. Der Anfang sieht bei mir sehr vielversprechend aus. Vielleicht ist ja das für deinen Beleg auch die Lösung, nochmals vielen Dank für deine Inspiration! Viele liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra, solche Kommentare freuen mich ja immer ganz besonders. Ich hoffe, du bekommst dein Kleid fertig und kannst es mit Freude tragen. Das mit dem Beleg probiere ich evtl aus, mal sehen.

      Löschen
  21. Liebe Tüt,
    du hast in den letzten Tagen/Wochen so viele Posts raus gehauen und ich habe immer nur am Handy gelesen, ich muss jetzt erstmal fleißig nach-kommentieren :-)
    Ich bin ja immer noch traurig, dass ich es schon wieder nicht geschafft habe, ein Weihnachtskleid zu nähen :-( Aber zeitlich war das einfach nicht drin.
    Dafür bewunder ich umso mehr, was du in letzter Zeit alles nähst! Total toll! Dich hat wirklich das Kleidungs-Näh-Fieber gepackt, oder?
    Dein Weihnachtskleid ist auf alle Fälle sehr schön geworden. Durch den Stoff stelle ich es mir total gemütlich vor, der Schnitt macht es aber ausreichend schick. Und trotzdem ist es alltagstauglich, perfekt!
    Ich wünsche dir viel Freude weiterhin mit deinem Kleid!
    Liebe Grüße, Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist aber lieb, dass du dir nachträglich noch die Mühe machst :)
      Ich denke bei dir hat die Pendelei ganz viel ausgemacht, vielleicht ändert sich das jetzt ja positiv für deine Nähzeit. Ansonsten hast du glaube ich ein lebendigeres Sozialleben als ich ;)
      Das Fieber ist definitiv da, ich bin fast traurig, dass es vorher nicht schon klick gemacht hat. Verdammte Burda. :D

      Löschen

Und was sagst du dazu?