5. September 2016

Auf und unter der Nadel im September

Hallo ihr Lieben!

September haben wir schon, und damit ist nicht zu leugen, dass der Herbst mit großen Schritten näher kommt. Ich hoffe ja auf einen sonnigen Monat mit warmen Tagen, aber spätestens wenn die Sonne untergeht wird es schon jetzt deutlich frischer. Während meine Mama passend zum kühleren Wetter das Strickfieber gepackt hat bin ich ja das ganze Jahr dabei. Wollt ihr mal sehen, was so anliegt diesen Monat?


Ich weiß, dass viele (die mit den Schubladen voller Wolle zum Beispiel) es nicht nachvollziehen können, aber ich mag es nicht, Wollreste zu haben. Macht mich ein bisschen kribbelig, dass es rumliegt und keinen Zweck hat und vielleicht, ganz vielleicht irgendwan nochmal irgendwo dazu passt. Länger habe ich also den übrig gebliebenen Strang von meiner sonnengelben Jacke mit zuckendem Auge angestarrt und dann doch noch ein Babyjäckchen angeschlagen, für das ich keine Verwendung habe. Ist nun vermutlich ähnlich wie Reste rumliegen haben, aber das Stricken macht mir Spaß (so schnell fertig!) und lange dauert es bestimmt nicht mehr, bis im Freundeskreis die ersten mit Familiengründung beginnen. Hoffentlich. Witzig übrigens, dass es auf dem Foto aus der Anleitung aussieht, als wäre dort dasselbe Garn benutzt worden, oder? 


 Strickprojekt Nummer zwei habe ich noch nicht begonnen, aber schon ewig in Planung. Allerdings fürchte ich mich auch ein wenig davor und habe deshalb noch nicht angefangen. Es wird: Ein schwarzer Cardigan. Es gibt dabei gleich mehrere Dinge, die mich ein wenig schaudern lassen: Schwarzes Garn stricken ist langweilig und im halbdunkel abends auf dem Sofa auch nicht ganz einfach. Einen Cardigan muss ich vermutlich in Reihen stricken, und das wird immer ein bisschen unregelmäßig, außer ich stricke ziemlich fest. Wodurch alles noch länger dauern würde. Warum ich dieses Garn da trotzdem habe? Weil ich einen schwarzen Cardigan brauche, vermutlich am allermeisten tragen werde und weil mir letztens diese Anleitung über den Weg gelaufen ist und ich mich verliebt habe.


Der September ist für mich fast jeden Monat Startschuss für den Beginn der Produktion von Weihnachtsgeschenken. In diesem Fall Socken mit ein bisschen Strukturmuster. Besonders an diesem Projekt sind ganz klar die Mini-Rundstricknadeln. In amerikanischen Podcasts hatte ich sie schon öfter gesehen und fand es irgendwie reizvoll-gruselig. Meine Connection in die Strickproduktewelt Fia gefragt, ob es sowas hier auch gibt und ein paar Wochen später sitze ich hier mit den Nadeln. Es ist ein bisschen fummelig und anstrengend und man lernt auch ein bisschen neu stricken, aber ich glaube, dann läuft es! Vor allem für die vermaledeiten Ärmel kann ich mir das gut vorstellen. Ich schau mal, wie es weitergeht, gerade ruht die Socke etwas weil auch sie zu dunkel ist um abends bequem damit zu stricken. Das Muster nennt sich übrigens Petty Harbour. 


Im August hatte ich sie schon angekündigt und auch schon Lust auf die kleinen Julevotter-Handschuhe, aber die benötigten Nadeln steckten im Ärmel des dort ebenfalls gezeigten Cardigans. Der war dann fertig, dann brauchte ich die Nadeln für den zweiten Ärmel von dem kleinen roten Cardigan. (In der Rückschau hab ich übrigens festgestellt, dass 3 von 4 gezeigten Projekten fertig sind. Nicht schlecht) Jetzt aber hab ich sie und habe den ersten Handschuh auch schon gestrickt, muss nur noch oben zunähen. Meine Fadenspannung ist nach diversen Fair-Isle Projekten immer noch unregelmäßig und ich bin ein bisschen frustriert. Als nächstes werde ich versuchen, die "schöne Seite" innen zu haben, mal sehen ob das besser wird. Und sonst vielleicht mit einer großen Rundstricknadel und Magic Loop? Mal sehen, ich habe ja noch 23 Versuchsmöglichkeiten ...

Ich denke Stricknadeltechnisch reicht das, um mich den Monat lang zu beschäftigen. Aber da wäre ja auch noch meine zweite Liebe, die Nähmaschine. Mit der werde ich vorrangig im Rahmen des Pyjama Sew Alongs meinen Carolyn Pyjama nähen.


Ansonsten habe ich noch so einige Stoffe da liegen. Konkret Lust hätte ich, Bettine von Tilly and the buttons zu nähen, das habe ich zusammen mit dem Fifi-Schnittmuster gekauft. Pasesender Webstoff und auch Jersey wären da. 


Einmal nämlich der grüne mit den Federn, das kann ich mir gut vorstellen. 


Und der ganz rechts mit den Dreiecken wäre auch schön dafür. Mal sehen, wonach mir zuerst ist. Beide Kleider wären jedenfalls ganzjahrestauglich und passen daher gut in meinen Plan.

Vermutlich reicht das alles für den Monat aus, denn ein wenig Kreativ-Zeit benötige ich auch noch für meinen Beitrag zum diesjährigen Adventskalendertausch, wie immer organisiert von goldengelchen

Was sind eure Pläne für diesen Monat? Geht es auch schon stark Richtung Herbst oder seid ihr noch in den letzten Sommerzügen?





Kommentare:

  1. Man, man, man was bist Du fleißig:-) Da hast Du ja richtig viel auf der Nadel und an Projekten überhaupt:-) Bin sehr gespannt auf die Ergebnissr :-)

    Viele liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Julia!
    Sehr schöne Herbstprojekte hat du da auf den Nadeln. Und wenn ich so die Julevotter sehe, kribbelt es mir unglaublich in den Fingern. Gerade ist mir ja auf Insta siedend heiß eingefallen, daß ich bald einen zweiten Adventskalender brauche und das muß wieder ein Julevotter sein. Jetzt kam mir ein Gedankenblitz, daß ich einfach die Große frage, ob sie ihren klassischen (der mir immer noch sehr gut gefällt) behalten möchte oder ob sie einen Girly-Trendy-Sofia Kalender haben möchte: altrosa, heideviolett, hellgrau (du weisst schon, ähh oder auch nicht - da noch keine Kiddies- was halt gerade so "in" ist in der Kinderzimmerausstattungswelt) mit METALLICGARN- Effekten in Gold oder Silber. Sie wird nicht nein sagen....hihi! Oder ich mache für Oskar einen in Rostbraun, Dunkelblau, Jeansblau und Kupfer und behalte den klassischen für mich! Und natürlich werde ich dir die Schuld geben, weil du mir mit deinen Bildern den Floh ins Ohr gesetzt hast. Oh, das wird toll!
    Liebe Grüße, Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt nach einem vernünftigen Plan!

      Löschen
  3. Wow, hast du viele tolle Projekte auf den Nadeln! Die Babyjacke wird ja süß, und bestimmt findet sich bald ein Miniabnehmer! Wie lustig mit dem Garn :-) Hoffentlich findest du viel Zeit, bei Licht an dem schwarzen Cardigan zu stricken - das fertige Stück wird sicher ein Allrounder. Krass die Minirundstricknadel! Hab ich noch nie gesehen, würde ich aber glaube ich sehr gerne mal ausprobieren. Und die kleinen Handschuhe sind auch klasse - ich bin von all deinen Projekten ganz begeistert :-)
    Dann wünsch ich dir im September viel Strick- und Nähzeit!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine lieben Worte! Die Nadeln gibt es von KnitPro und Addi, kannst ja mal die Augen aufhalten, ist interessant!

      Löschen
  4. Und wo ist der Loppa?? Bin etwas gespannt ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist das der Steek von Insta- da bin ich auch drauf gespannt :-)

      Löschen
  5. Hood on the Moon - schwarz und Nadelstärke 2,75 ... Urgs. Super schön, aber ein Lebenswerk :o)
    Ich bin gespannt! Carina.

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?