12. Oktober 2016

Tilly and the buttons - Bettine - Federkleid

Hallo ihr Lieben,

und willkommen im Herbst. Hui, ist das schon frisch früh am morgen! Handschuhe, Mütze und Schal sind schon wieder Standard geworden, die Blätter färben sich und ich habe, wie jedes Jahr, die Befürchtung, nicht alles nähen und stricken zu können, was ich möchte. Zusätzlich zu diesem fiesem Dilemma habe ich jetzt auch noch einen Schnitt für mich neu entdeckt, dessen Silhouette mir super gefällt!


Vernäht habe ich grünen, gefiederten Blusenstoff von AfS. Gibt es auch noch in schönen anderen Farben, aber, Vorwarnung: Der Stoff ist super schön, sodass man sich die Beschreibung nicht genauer durchliest und dann beim Auspacken feststellt, dass es sich um reines Polyzeug handelt. Habe ich so gehört. Es ist nicht so, dass ich dieses komplett ablehne, aber es hat nunmal seine Vor- und Nachteile: Knittert nicht - lässt sich ergo auch nur schlecht bügeln. Vor allem ohne zu schmelzen. Lädt sich auf. Fällt schön. Macht schneller schwitzig. Aber, probieren geht über studieren, und nach mehrfachem Tragen bin ich eigentlich ganz zufrieden. Ist sowieso eher was für Herbst und Winter, da kommt die Schwitzen-Sache nicht so zum Tragen. Nur das mit dem Bügeln hat echt genervt, hat da wer Tips?


An den letzten, noch wärmeren Tagen trug ich das Kleidchen nur mit Strumpfhose und ohne Jacke, gestern und vorgestern dann doch lieber mit wärmendem, ebenfalls handgemachtem und hier gezeigtem Cardigan. Ich mag diese Kombination! Nur die Schuhe gehen gar nicht zu der Strumpfhose. 


Das Kleid ist genäht nach Bettine von Tilly and the buttons. Den Schnitt hatte ich schon länger im Hinterkopf, fand sehr reizvoll, dass er mit Jersey und Webware funktionieren soll. Schade, dass ich so lange mit dem Nähen gewartet habe, denn ich bin ein klein bisschen verliebt. Bisher habe ich fast ausschließlich weite Röcke getragen, wenn sie eng waren, dann waren sie auch kurz. Kleider mit Taillierung hatten immer weite Röcke. Und nun das! Ein tulpenförmiger Rock, von dem ich immer dachte, er würde meine eh schon breiten Hüften viel zu sehr betonen.


 Ich glaube, das wäre wohl so, wenn der Rock nicht so lang wär, wie er ist. Aber so streckt es das alles etwas? Ich mag die Form jedenfalls sehr gerne an mir und plane schon eine zweite Version aus Jersey. Planen heißt, dass ich nur etwas Zeit brauche, alles Zubehör liegt schon hier.


Der Schnitt ist eigentlich recht simpel, erstmal gibt es nur ein Vorder-, ein Rücken-, ein Rock-, und ein paar Belegteile. Die Ärmel sind direkt mit drin. Dadurch entstehen die üblichen Falten im Achselbereich, die man auf so Rumsteh-Fotos natürlich deutlich sieht. Glücklicherweise bewege ich mich im Alltag viel und mir selbst ist das bisher so gar nicht aufgefallen. Eine weitere Variationsmöglichkeit sind Taschen - dafür habe ich mich sofort entschieden - und Ärmelriegel, auch diese wollte ich ausprobieren. Das hat ganz gut geklappt, nur weil sich eben alles nicht so gut bügeln ließ habe ich etwas geflucht.


Genäht habe ich für Obenrum eine 4, ab der Taille dann eine 5. Brustmaß für die 4 ist 91,5 cm, für die 5 96,5 und bei mir sind es 92/93cm. Trotzdem hat die 4 nicht gepasst! Ich musste alles was ging aus den Nahtzugaben rausholen, womit mein Plan von französischen Nähten auch gegessen war. Was bei der Bügelbarkeit eh nicht gut geklappt hätte. Aber trotzdem ärgert mich das etwas. Für Jersey mag es vielleicht in der Kombi noch gehen, ansonsten nähe ich die nächste Webwaren-Version komplett in Größe 5. Den Rock habe ich übrigens an der eingezeichneten Stelle um 10 cm verlängert.


Den Praxistest hat das Kleid jedenfalls bestanden. Ich habe genug Bewegungsfreiheit, nur beim Radfahren rutscht der Rock ziiiemlich hoch. Aber das stört mich nicht wirklich, zieh ich halt ne längere Jacke drüber. Bei der geplanten Jersey-Ausführung wird das sicherlich auch weniger ein Problem sein.


Hier seht ihr nochmal die schön geräumigen Taschen und den Tunnelzug für das Gummibündchen. Die Taschen sind übrigens eher ungeeignet um die Hände darin rumzulümmeln, dafür sind sie zu hoch, finde ich. Aber meinen Schlüssel auf der Arbeit kann ich da sehr gut unterbringen, ebenso das Telefon dranklipsen. Perfekt!

Ich bin rundum zufrieden mit meinem neuen Kleid und schicke es zum Me Made Mittwoch, wo Katharina heute ebenfalls in Kleid und Cardigan die Gastgeberin ist.




Kommentare:

  1. Hallo und guten Morgen,
    ein wirklich sehr schöner Schnitt, der dir auch ausgezeichnet steht. Ich finde du kannst dich an solche gerade/tulpigen Sachen wirklich öfter getrauen. Prima.
    Danke für die Ausführliche Information zur Passform. Gerade mit den Maßen. Das hilft mir. Hab mir dann mal eine Größe 5 für mich notiert.
    Liebe Grüße Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hab ich jetzt auch im Hinterkopf als "steht mir doch". Danke für deine netten Worte!

      Löschen
  2. Tolles Kleid - danke für fie detaillierte Beschreibung! Ich mag die Kombi mit der knallfarbenen Jacke total gern!
    Lg
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön. Ein wirklich schöner Stoff, schade, dass er Poly ist. Zum Bügeln habe ich leider auch keinen Tip. Und das Arrangement vor Blätterwand und mit Jacke. Sehr sehr schön! Und auch von mir herzlichen Dank für den ausführlichen Bericht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist eine Krux, das fiese Polyzeug. Vielen Dank für deine netten Worte!

      Löschen
  4. Schaut toll aus dein Kleid (auch wenn es so Ärmelfalten macht).
    Und zur Kombi Strumpfhose mit Schuhen, da muss ich dir rechtgeben. ICh finde, die Schuhe würden schon gehen, aber das grau dazu, das geht sicherlich besser...
    Lg Iris

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön! Der Schnitt steht dir unheimlich gut, richtig klasse! Was für eine schöne Frau 😀
    Ich freue mich auf weitere Bilder 😉
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Toll, wenn man eine neuen Schnitt und eine neue Silhouette für sich findet und dann alles noch so gut passt. Mir gefallen die Details mit Ärmelriegel und Taschen auch gut. Ist das nicht das nicht gut an der Tulpenform, dass immer noch Taschen Platz haben, ohne aufzutragen? LG Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt natürlich, das ist ein großer Vorteil! :)

      Löschen
  7. Tolles Kleid, hab es ja schon auf IG gesehen. Und die Jacke dazu erst! Superschön. Da fällt mir ein, ich habe ja auch so eine Jacke... die muß dringend mal an die Luft ;)

    Zum Bügeln hab ich so Netztücher zum Zwischenlegen, vll. würde das funktionieren?

    Liebe Grüße Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Hast du diesebe Jacke gestrickt? Das ist ja witzig :) Dann unbedingt zeigen!
      Was genau sind das denn für Tücher?

      Löschen
  8. Wie gut, dass du dich jetzt an den Schnitt gewagt hast, ich finde ihn nämlich sehr, sehr schön für dich! Mir geht es ähnlich wie dir: Ich versuche auch immer, Sachen zu nähen, die die Hüften nicht noch betonen :) Und ich bin auch sehr positiv überrascht von diesem Schnitt. Er macht wirklich eine ganz tolle Silhouette und betont nichts an ungewollter Stelle :) Vielleicht ist es ja wirklich die Rocklänge?
    Ich glaube, ich sollte über den Schnitt auch mal nachdenken.
    Ganz besonders schön finde ich die Kombi mit deinem Cardigan!
    Liebe Grüße, Christiane

    AntwortenLöschen
  9. Das Kleid steht Dir echt toll... der Stoff ist wunderschön, blöd mit dem Poly... Die Kombi mit der Strickjacke ist perfekt :-) Das ist genau Deins :-) Du siehst damit echt toll aus :-) Mehr Kleider davon !!

    Viele liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  10. Ach was ist das schön!! toll dass du so viele Detail-Fotos gemacht hast. Auf den ersten Blick hat man gar nicht gesehen welch tolle Details du mit den Taschen und den Ärmelriegeln untergebracht hast!
    Die Farbkombi mit der Strickjacke gefällt mir auch richtig gut. Ich liebe die Herbstfarben!!
    Viele Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  11. Das Kleid steht Dir super! Und zusammen mit der Strickjacke - perfect match!
    Liebe Grüße, Katha

    AntwortenLöschen
  12. Das Kleid ist super geworden. Doof, dass man manche Formen als für-sich-nicht-passend abspeichert. Ich hätte diese Form jetzt für mich auch nicht gerade auserkoren. Aber deine Bilder beweisen das Gegenteil: Sieht super aus!
    Und die Fotos mit der schönen Jacke vor der tollen, bunten Hecke sind ein Traum!
    Liebe Grüße, Denise

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?