28. August 2014

Rums: Blumenwiese

Guten Tag ihr Lieben!

Das Kleid, das ich heute vorzuzeigen habe, ist schon seit ein oder zwei Wochen fertig. Damals dachte ich noch, ich könnte es 1-2 Monate tragen, bei schönstem Sommerwetter ... naja. Momentan wird es ja gerade wieder besser, vielleicht haben wir beide noch eine Chance. Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob es so Strumpfhosen-Jacken-kompatibel ist?


Ich habe es endlich mal geschafft, draußen Fotos zu machen. Allerdings brauche ich auch da noch etwas Übung, so im Sonnenlicht ist die Farbe total rausgenommen aus dem Kleid. Deshalb habe ich auf dem nächsten Foto ein wenig rumgeverändert. Die Farben vom Kleid passen dort so halbwegs, nur, damit ihr eine Vorstellung habt. 

Der Schnitt stammt mal wieder aus der Maiburda von 2013 - da habe ich wirklich schon einiges draus genäht. Im Original ist das Kleidchen aus weißem Stoff und sieht wirklich entzückend aus. Ich hatte nach dem Zuschneiden (uff ... das ganze Kleid ist unterfüttert, das war mal eine ungeahnte Arbeit) ein wenig Zweifel, ob das nachher so alles sitzt, denn das Oberteil wird ans Unterteil genäht (logisch), aber es gibt weder Reißverschluss noch sonst etwas, sodass man ja das Stück irgendwie über den Kopf kriegen muss. Auf dem nächsten Bild werdet ihr es erahnen können: Ich sehe ein bisschen schwanger aus.


Meine Überlegung ist, nachträglich noch irgendwie ein Gummiband einzuziehen ... erstmal warte ich aber ab, ob es sich durch ein wenig tragen, waschen und bügeln noch hängt. 
Ansonsten war es mal eine neue Erfahrung, mit dem Füttern. Das habe ich aus demselben Stoff gemacht, der war sowieso im Angebot als ich ihn gekauft habe. Leider habe ich innen den Rock mit den Nähten nach außen eingenäht ... Denkfehler und Anleitung ignoriert, mein Fehler. Aber, das sieht man ja glücklicherweise nicht.


Sogar an der Länge musste ich nichts machen, die finde ich super so! Eine Kleinigkeit habe ich dann aber doch verändert: Das Oberteil ist ja ebenfalls gefüttert, trotzdem sollen aber die Träger einfach innen angenäht werden. Das fand ich unschön, wenn ich schon die Möglichkeit habe, sie zwischen den beiden Schichten verschwinden zu lassen? Ich habe also an der Naht vier Lücken gelassen und später die Träger abgemessen, angesteckt und dann rundherum abgesteppt. Schönere Lösung, wie ich finde. 

 Mal abgesehen von der Weite finde ich den Schnitt eigentlich ganz schön und würde ihn auch nochmal nähen, dann allerdings mit dünnerem Futter oder gleich dünnerem Stoff, wegen des Abstehens. Oder aber ich füttere den Rock nicht, solange der Stoff blickdicht ist, geht das ja auch. Mal sehen. 
So sieht es übrigens auf unserem Spielplatz um die Ecke aus, Backstage quasi. Die Einkaufswagen dienten mir als Ablagefläche, das Stoff-/Kleidungsstück da gehört aber nicht mir.


Ach ja, Dortmund.

So, mit meinem Kleidchen schwinge ich mich nun zu Rums und schaue, was es dort wieder für tolle Inspiration gibt. Wenn ihr so lieb seid und einen Kommentar da lasst, dann sagt mir doch bitte, ob ihr das Kleid auch herbsttauglich findet mit Strumpfhose etc. Danke :)




Kommentare:

  1. Wunderschön dein Kleid und es steht dir wirklich hervorragend. Da hoffe ich jetzt mal, dass das Wetter noch länger schön bleibt, damit du es noch etwas tragen kannst.

    Liebste grüße
    Fräulein Mai

    AntwortenLöschen
  2. Also ich finde die oberste Variante mit Strickjacke und Strumpfhose ganz wunderbar!

    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
  3. Ach klar ist das herbsttauglich :) Ist doch sowieso ganz gut da ne Jacke drüberzuziehen das kaschiert immer ein bisschen die Weite :) Ich habe auch schon überlegt das Kleid zu nähen aber ich dachte mir schon dass das halt weit wird und das ist immer so ne Sache bei mir, in weiten Sachen geht mein Körper schnell verloren :D Ich muss aber sagen dass es so genäht viel besser aussieht als ich gedacht hätte, vielleicht bekommt es noch ne Chance :) N Gummibnad oder so würde ich nicht einziehen, ich denke das wirkt dann gebastelt und wie gesagt ich finde es sieht gut und vor allem so gewollt aus, also lass es so :) Stoff gefällt mir auch und Einkaufswagen gibt es hier auch viele... jaa das Ruhrgebiet ;)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wetten, wenn du es nähst sieht es besser aus? Mach mal, damit ich Verbesserungstipps von dir bekomme :D
      Du bist doch aber nun weg ausm Ruhrgebiet, oder?

      Löschen
  4. Ich denke auch, dass es auch als Herbstvariante tragbar ist! Schöner dicker Strick und Boots als Kontrast dazu!!!
    Vielleicht probierst du es mit einem etwas breiteren Band unter der Brust um es ein wenig mehr auf Figur zu bringen!?!?
    Liebste Grüße Karina

    AntwortenLöschen
  5. Hihi, ich habe auch ein neues, selbstgenähtes Sommerkleid. Gestern Abend im Nähkurs habe ich den Saum genäht. Eigentlich wollte ich das Kleid ja noch vor meinem Urlaub nähen, aber das hat zeitlich nicht hingehauen. Und jetzt? Ist das Wetter kaum noch sommerlich. Beim nähen und zwischendurch zur Probe anziehen habe ich aber schonmal die Kombination mit Strickjacke und Strumpfhose getestet - ging auch.
    Mein Kleid ist auch ein trägerloses (aber breitere Träger) und so lang wie deins, ebenfalls Blumenmuster, aber ein größeres Muster und auch ein bisschen dunklere Farben. Mit einer mittelgrauen Wollstrumpfhose und Strickjacke in der gleichen Farbe, dazu schwarze Boots/Stiefel sah das eigentlich ziemlich gut aus, find ich. Zeig ich auch noch aufm Blog (hoffe heute Nachmittag ist das Licht noch gut für's Bilder machen).
    Ich persönlich finde bei dir den Kontrast von dem hellen Kleid und der schwarzen Strumpfhose n bisschen arg groß. Also entweder dunklere Strickjacke, dunkle Strumpfhose und geschlossene Schuhe (Stiefel) oder sonst die hellgraue Strickjacke mit ner hellen Strumpfhose zu dem Kleid :-) Aber ich tu mich mit sowas auch immer schwer. Zumal ich fast nur Sneaker habe und dann nie weiß, was für Schuhe ich zu sowas anziehen soll...
    Bzgl. des "Schwangerschaftslook" habe ich leider keinen Tipp - das ist ja bei Kaufkleidung leider auch manchmal so.
    Liebe Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, ich muss mich für den Winter noch aufrüsten was Strumpfhosen angeht. Alleridngs sind das auch diese dünnen, die ziehe ich eh nicht mehr lange an, denke ich. Und meine schwarze Strickjacke war in der Wäsche, deshalb die Kombi ;)
      Dann bin ich mal gespannt auf dein Kleidchen! Eventuell ahbe ich da schon was auf deinem Instagramm entdeckt? :)
      Normalerweise würde ich auch andere Schuhe anziehen, halbhohe Stiefelchen, aber dafür ist es dann doch wieder zu warm grad.
      Drück dich!

      Löschen
    2. ja, genau, richtig geluschert ;-)

      Löschen
  6. Also ich finde Dein neues Kleid total süß und absolut herbsttauglich. Ich würde allerdings auch eher entweder hellere Strümpfe oder aber auch bunte dazu tragen, irgendeine Farbe, die im Kleid vorkommt. Aber ich bin ja auch oft eher recht bunt :-) Und, damit es richtig herbstlich ist, würde ich glaube ich ein schmales Langarmshirt unter dem Kleid anziehen.

    Bezüglich der Weite, ja schwierig, aber ich glaube Katharina hat recht, die Strickjacke macht es schmaler. Vielleicht hast Du auch ich eine kurze, enge Strickjacke, sowas Miette ähnliches, das wär, glaube ich perfekt.

    Wie gesagt, mir gefällt Dein Kleid und ich bewundere Dich, dass Du so viel aus der Burda nachnähst... Die Zeitung und ich sprechen zwei unterschiedliche Sprachen... Bisher haben wir leider noch nicht zueinander gefunden :-(

    Liebe Grüße und hoffentlich noch ein paar sonnige Tage für Dich und Dein neues Kleid, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch habe ich keine Miette, aber sie steht auf meiner Liste ziemlich weit oben :)
      Danke auch für die anderen Tipps, habe da jetzt so eine rötliche Strumpfhose im Kopf, das muss ich mal austesten.
      Ja, die Burda ... manchmal wirklich kniffelig, aber noch bin ich zu geizig für die Einzelschnitte ...
      LG

      Löschen
  7. Süß ist das Kleid geworden! Kombiniert mit Strumpfhose, Jacke und Loop finde ich es fantastisch.

    AntwortenLöschen
  8. Also ich finde das Kleid auch absolut herbsttauglich ! Die Kombi auf dem ersten Foto mit Strickjacke und Loop paßt doch perfekt ! Mir gefällt Dein Kleid auf jeden Fall total gut :-)
    VG
    Blimi

    AntwortenLöschen
  9. geht mir ganz genauso!
    Passt super für den Herbst!
    Liebe Grüße,
    lauri

    AntwortenLöschen
  10. Mir gefällt das Kleid sehr gut, und ich finde, auch mit Strumpfhose und Strickjacke sieht es sehr hübsch aus! Mir gefällt der Kontrast von Blümchenstoff und "grobem" Strick...
    Was den "Schwangerschaftslook" angeht - das kenn ich, aber solche Schnitte sind einfach prädestiniert dafür. Du kannst, wenn Du noch mal so ein Kleid nähst, das ganze abmildern, indem Du wirklich dünnen/gut fallenden Stoff verwendest. Ich würde zum Füttern auch Futterseide nehmen, denn die fällt besser als BW, die sonst noch zusätzlich bewirkt, dass alles mehr absteht.
    Aber trotzdem: Dein Kleid ist schön so, wie es ist! :-)
    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Ein super schönes Kleid und ja, absolut Jacken-und-Strumpfhosen-tauglich :)
    Liebe Grüße,
    lotta

    AntwortenLöschen
  12. Du kannst ja mal probieren das Kleid mit Gürtel zu tragen, bevor du einen Gummizug einnähst. Vielleicht sieht das auch schon besser aus. Ansonsten gefällt mir das Kleidchen sehr gut.
    Bei uns ist das Wetter auch nicht besser, die Sommerkleider mussten heuer leider großteils im Schrank bleiben :(

    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  13. Hej Süße , ich finde das Kleid auch gut gelungen und denke du kannst es durchaus auch um Herbst weitertragen ..:-)

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?