1. Februar 2017

Gestrickte Socken unterm Tannenbaum

Hallo ihr Lieben!

Also, mir ist bewusst, dass Weihnachten schon etwas länger vorbei ist. Ich habe auch schon die Deko wieder in Kisten gepackt und mich damit abgefunden, dass es mit der irren Gemütlichkeit nun vorbei ist. Trotzdem gibt es noch einige Geschenke, die ich hier nicht gezeigt habe. Das ist ja nicht weiter schlimm, denn bis auf den Fakt, dass sie zu Weihnachten verschenkt wurden, haben sie gar nichts weihnachtliches an sich. 

Wie jedes Jahr bekam mein Brüderchen von mir selbst gestrickte Socken. 


Ich war mir sogar hundertprozentig sicher, sie vor dem Verpacken fotografiert zu haben. Die Bilder hatte ich quasi vor Augen. Sie ließen sich aber einfach nicht auftreiben! Dementsprechend sind die Bilder nun nach mehrfachem Tragen entstanden, was ja nur für die Socken spricht.
Die Wolle habe ich über DaWanda gekauft, handgefärbt, dunkelblau, etwas meliert. Sie zu verstricken war gut. Dieses Sockenpaar war auch das erste, welches ich auf den Mini Rundstricknadeln gestrickt habe. Da sie ein kleines Strukturmuster haben, war das ein guter Einstieg, denn meine Handgelenke mochten diese Abwechslung deutlich lieber als glatt rechts Gestricktes auf diesen Nadeln. Mittlerweile stricke ich da aber alles ohne Probleme.


Das Muster nennt sich "Petty Harbour" und ist bei Ravelry umsonst und in drei Größen zu finden. Ich habe die größte Größe für die riesen Füße meines Bruders genommen und für den Fußteil die Anleitung ignoriert und meine Notizen genutzt. Die Socken passen ihm gut und haben ihm auch gut gefallen. 

Sockenbeschenkte Nummer zwei war meine Mama. Der hatte ich vor ein paar Jahren mal ein Paar gestrickt, sie sagte dann irgendwann einmal, dass sie die dank Kamin eigentlich selten anzieht, also war für mich das Thema Socken stricken für Muttern vorbei. Letztens Im November korrigierte sie diese Aussage und äußerte sich voller Zuneigung über die Socken, sodass ich mir gleich eine Notiz im Hinterkopf machte.


Das Garn ist aus der Pairfect - Reihe von Regia und zum Beispiel hier zu bekommen. Der Grundton passt sehr gut zu meiner Mama, und bis auf orange und gelb auch die Streifen, da ist mir die Entscheidung leicht gefallen. Ich habe dieses Paar glatt rechts gestrickt, die Ferse mit Hebemaschen, was etwas Struktur hereinbringt und vor allem getragen auch ziemlich gut aussieht. 


Meine liebe Mama hat sich über die Socken gefreut und sie auch schon häufiger getragen, was wiederum mich freut.

Meine Socken gibt es natürlich auch auf Ravelry.

Das waren dann auch nicht die letzten Socken für diese Woche - ich hätte da noch ein, zwei, drei Paar zu zeigen. 





1 Kommentar:

  1. Die gestreiften Socke find ich toll, Socken wären mein Hauptgrund um endlich einmal ordentlich stricken zu lernen! :)

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?