13. Juli 2012

Schau mir in die Augen Kleines : Kissen!



Naaaa, seid ihr schon gespannt? Ich fange mal von vorne an.



Mein Nähbuch gibt mir als nächstes folgende Lektion: Applizieren. Bitte Herzen auf ein Kissen.
Herzen fand ich doof, außerdem wären dazu viele Stoffreste wirklich nicht schlecht, die habe ich aber nicht.





Aber ich habe ein nacktes Kissen! Das besitze ich schon ewig, früher auf meinem Bett, nun auf der Couch um sie etwas aufzupeppen.





Aber bloß nicht zu voreilig sein, erstmal ein bisschen rumkritzeln und überlegen:




Ich habe mich dann für das untere Design entschieden. Was es werden sollte ist wohl mittlerweile klar: eine Eule, mal wieder.


Also die Einzelteile auf Vlisofix aufzeichnen und grob ausschneiden.




Dann Bügeln, wieder ausschneiden. Das Kissen auftrennen und Innenleben rausfummeln und wieder bügeln. Und dann: Nähen!



Das war gar nicht so leicht, weil das Kissen unten nur ein kleines Loch besaß und meine Maschine ja in einen Tisch eingelassen ist, ich also echt rumfummeln musste um nicht beide Stoffe zusammenzunähen.
Und der Unterfaden ... ihr könnt es euch denken.

Es ist so zwar etwas unregelmäßig geworden, aber für das erste mal Zick-Zack mit der zickzack-Maschine bin ich doch voll zufrieden.






Der Herzmann möchte nun auch gerne ein Affenkissen haben. Ich besitze nämlich noch ein zweites rotes nacktes Kissen. Aber dafür fehlt dann doch noch der Stoff. Was nicht ist, kann ja noch werden!


Gestern mal ausprobiert: Kanne Tee kochen und schön kalt werden lassen. Fazit: Schmeckt gut!




Was sagt ihr zu der Eulendame?

Kommentare:

  1. die Idee ist grandios und es schaut echt klasse aus :) ♥

    AntwortenLöschen
  2. Sieht wirklich toll aus dein Kissen!
    Oh bitte bitte lass uns nicht zu lange warten mit dem Affenkissen :o)) bin sooo gespannt
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?