22. Oktober 2012

Geh nicht mit nassen Haaren raus ...

...sonst wirst du krank!
Ein typischer Mutti-Satz, oder? (Wobei das nichtmal stimmt, aber egal).
Wer also nasse Haare hat und trotzdem rausmuss, der sollte sich ne Mütze überziehen. Vielleicht eine wie meine?
Und ein Lesezeichen habe ich aus nem Aufkleber, etwas Pappe und ein wenig Nagellack auch gebastelt :)










 Die Anleitung zur Mütze gibt es auf diesem Blog sowie noch einige andere. Hat gut geklappt, gelernt habe ich, dass man im Notfall auch mit einer Haarklammer die Zopfnadeln abnehmen kann! Schon doof, wenn man die Hilfsnadel in der Vorlesung nicht mit hat, aber unbedingt weiterstricken möchte.
Jaja. 
Ein paar Bilder noch für euch, dann bin ich auch erstmal wieder weg.















PS: Ich schaffe beim Joggen mittlerweile zweimal 10 Minuten! Unglaublich! Es geht also wieder voran, die halbe Stunde kommt immer mehr in Sicht.

PPS: Hat jemand von euch zufällig ne Mikrowelle über oder kenne jemanden?

Kommentare:

  1. Tolle Mütze!!! :-) hab die Kamera endlich wieder gefunden und ähm schalte meinen Blog auch bald wieder online :D dann gibt's Bilder und so.... :)

    AntwortenLöschen

Ein Blog lebt durch die Kommunikation. Ich freue mich über jeden Kommentar, jede Frage, jede Idee und antworte so schnell es geht darauf.

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.

Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google durch eine Mail an die durch dein Profil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht du dein Abbonement und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.