16. September 2015

Kimono Tee

Hallo ihr Lieben,

getragen habe ich es zwar Montag und Dienstag, zeigen möchte ich mein neues Shirt aber gerne heute zum Me Made Mittwoch. 
Ich bin gefühlt die letzte, die dieses gratis Schnittmuster auf ihrem Blog zeigt, was ja nur für die Beliebtheit des Schnittes spricht.


Bei dem Stoff handelt es sich um ein Reststück aus der Grabbelkiste mit ordentlich Dehnbarkeit. Es war ein großes Stück und ich plante in Gedanken ein Traumkleid. Schön bequem, vielleicht mein erstes Lady Skater. Bis ich dann merkte, dass der Stoff zu dünn ist und an den hellen Blüten durchsichtig. Mistekiste!

Ich war erst lange frustriert, dann habe ich das Schnittmuster vom Kimono Tee rausgeholt, denn das lag schon ewig hier herum, geklebt, ausgeschnitten, und auf seinen Stoff wartend. 
Genäht habe ich in Größe 40, das passte so von den Maßen gut. Allerdings finde ich das Shirt schon recht eng, nicht so, wie es sitzen sollte, glaube ich. Was nicht schlimm ist, denn will ich ein figurnahes Shirt, nehme ich die 40, und möchte ich ein lockeres Shirt mache ich einfach ein bisschen mehr Weite rein. Das Shirt besteht im Prinzip nur aus Vorder- und Rückenteil, da lässt sich das ganz leicht anpassen. 

Eigentlich sollte man meinen, hätte der Stoff mich bis zu dieser Stelle genug geärgert. Aber eigentlich sagt eigentlich auch nichts aus, und deshalb war das Nähen echt frustrierend. Die Seitennähte gingen noch, aber das Halsbündchen, der Saum und die Ärmelumschläge, der Horror. Egal welchen Stich ich ausprobiert habe, die Maschine hat den Stoff irgendwie immer gezogen, sodass nun Ärmel und Hals in Wellen liegen. Ich habe den Stoff bewusst nicht gedehnt, an mir liegt es also hoffentlich nicht. 

Auf den Bildern sieht man es kaum, zum Glück, aber ich weiß es und es frustriert mich. Ich habe so das dumpfe Gefühl, dass ich mit meiner Maschine bei Jersey echt vorsichtig sein muss und da lieber dickere Stoffe nehme. Oder habt ihr einen ultimativen Tipp?

Abgesehen davon: Das Shirt ist bequem, sitzt meiner Meinung nach gut und ließ sich (abseits vom Stoff) gut nähen. Beim nächsten Exemplar - das es garantiert geben wird - würde ich mal mit dem Ausschnitt etwas experimentieren, der ist ja doch sehr hoch. Ansonsten Daumen hoch.

Wer den Stoff jetzt super schön findet: Ich hätte da noch ein gutes Stück abzugeben ...





Kommentare:

  1. Sieht toll aus dein Kimono Tee! Das abgesteppte Halsbündchen ist sehr hübsch dazu! Ich kann als ultimativen Tipp für Jersey nur eine Overlock anbieten, die macht das viel einfacher ;) Bei der Nähmaschine habe ich vorher immer einen Überwendlingsstich verwendet, das ging auch ganz gut, aber eben nicht so schön wie bei der Overlock. Ein Obertransport wäre vielleicht nochmal eine Idee?

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jessica, danke für deine vielen Ideen. Eine Overlock ist natürlich der ultimative Tipp, aber das rentiert sich bei mir noch nicht ;)

      Löschen
  2. Da hilft ein Obertransport ungemein. Kannst ja mal schauen ob es für deine Maschine einen Obertransportfuß gibt! Das Shirt sitzt bei mir auch eng, ich glaub das soll so, hatte das aber auch nichts erwartet. Nichts desto trotz finde ich ist dir das Shirt sehr gelungen!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp du Liebe, dann schau ich das mal nach. Allerdings ist die Maschine sooo alt ....

      Löschen
  3. Ich find auch, dass es bei dir gut sitzt. Das passt so. Ich würde auch mal einen Obertransporter probieren.
    Oder was ich auch mal ausprobieren möchte, bei sehr dünnem Stoff: Ein Gelantinebad für diesen machen, wenn es getrocknet ist, dann nähen und anschliessend diese wieder auswaschen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja auch eine interessante Idee, ich merke es mir, danke!

      Löschen
  4. Ich kann mich anschließen, mit Obertransport geht das wahrscheinlich besser...
    Und ich kann dich beruhigen: Ich bin die letzte, ich habe den Schnitt nämlich auch schon aufm Rechner aber auch noch nicht vernäht ;-)
    Dein Shirt ist auf jeden Fall toll geworden und dank des Musters sieht man die Wellen zum Glück gar nicht :)
    Liebe Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, na dann mal ran da, ist eigentlich zu einfach um wahr zu sein ;)

      Löschen
  5. Mir gefällt Dein Shirt auch sehr - das Muster verzeiht alle kleineren Mängel, die auf den Fotos auch gar nicht zu sehen sind. Aber ich kenn das, man selbst sieht es und weiß es....ich trag die Sachen aber dann trotzdem und versuche, darüber nicht nachzudenken. Spontan würde ich ebenfalls zu einem Obertransportfuß raten - damit verzieht sich nix mehr!

    LG SuSe

    AntwortenLöschen
  6. Dein Shirt sieht sehr hübsch aus, vergiss die Unannehmlichkeiten beim Nähen! Gut zu wissen, dass es so eng sitzt. (Ich habe den Schnitt auch erhalten, konnte ihn aber nicht runterladen. Eben sehe ich, dass ich eine mail mit dem richtigen Link bekommen habe. Es ging demnach auch anderen so.)
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das sieht auf dem Bild im Ebook echt anders aus, vom Sitz her. Aber schlecht ist das nun nicht ;)

      Löschen
  7. Puh, ich kann nachfühlen, manche Stoffe machen es einem echt nicht leicht...
    dafür ist Deiner richtig hübsch und kein Uneingeweihter wird irgendetwas bemängeln :)
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Das Problem kenn ich... Das war genau der Grund, weshalb ich mich dann endlich h zu einer Overlock durchgerungen habe. Übrigens, was heißt lohnen? Mit der Overlock kannst Du auch super "normale" Webware vernähen. Ich liebe dieses Ding :-) Ansonsten kann ich Dir leider keinen Tipp geben...
    Stehen tut Dir das Shirt aber richtig gut :-) Und genäht habe ich es auch noch nicht, Du bist also mit Sicherheit nicht die letzte :-)

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Mit lohnen meine ich, dass ich momentan einfach noch zu selten Nähe. Oft nur alle paar Wochen, da kann ich enfach nicht so viel Geld ausgeben dafür ;) Bin ja gerade erst überhaupt verdienend, da gibt es wichtigers :D

      Löschen
  9. Das Kimono Tee sieht toll aus an Dir. Ich mag den dunklen Untergrund und die bunten Blumen darüber.
    Der Schnitt ist schön und steht Dir gut. Mit dem Cardi ein schöner Casual-Look. LG Anita

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Tüt,
    wahrscheinlich ist das wie beim Stricken. Manche Garne sind leichter zu verarbeiten als andere. Ich finde Dein Shirt jedenfalls ganz toll. Es sitzt gut und das Blumenmuster ist sehr hübsch. Du wirst das Shirt ja noch einmal nähen. Vielleicht geht es dann schon viel besser. Man lernt doch immer dazu, oder?
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Anneli

    AntwortenLöschen
  11. Du bist definitiv nicht die Letzte, bei mir wartet das Schnittmuster auch noch auf Verarbeitung... *tüdeldüü* Jetzt habe ich aber noch mehr Respekt davor, ein Obertransportfuß für mein olles Maschinchen? Die hat es leider bald hinter sich, da muss das Kimono Tee wohl warten bis eine neue Maschine einzieht...
    Ich mag deinen Stoff übrigens sehr! Blumig bunt und trotzdem herbst- und wintertauglich, toll!
    Liebe Grüße,
    Silke

    AntwortenLöschen
  12. PS: Ich frage mich grade wo dein Post geschlummert hat, der ist ja schon vom September! Unr mir wurde er soeben als neu angezeigt.. Ich bin verwirrt. :D

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?