6. November 2015

Gelesen im Oktober 2015

Hallo ihr Lieben,

und willkommen zum monatlichen Rückblick auf die Bücher, die mich begleitet haben. Im Oktober waren es zwei, und dabei kein Krimi oder Thriller, das ist sehr ungewöhnlich für mich. 



Ein Teelöffel Land und Meer - Dina Nayeri

Nele hatte letztens einen Beitrag über schöne Bücher aus fernen Kulturen veröffentlicht. Dieses Buch sprach mich dabei irgendwie an, und wenige Tage später lag es auch schon bei mir, zur Verfügung gestellt vom Bloggerportal. 
Es geht um ein Mädchen im Iran, dass eigentlich ein Zwilling ist. Ihre Schwester ist jedoch schon seit ihrer Kindheit "verschwunden", und wir als Leser begleiten sie von da an durch ihr Leben, durch die Erklärungen, die sie sich selbst zurechtlegt, weil keiner der Erwachsenen ihr deutlich macht, was passiert ist. Es gibt dann also zwei Theorien, und man wird geschickt hin- und hergeworfen in seiner Überzeugung. 
Was mich an diesem Buch begeistert hat, ist die Kultur, die man quasi spürt. Ich finde, dass man sofort merkt ob ein Autor nur recherchiert hat, oder wirklich weiß, was woanders abgeht. Das Buch war ein bisschen wie Urlaub, man hat so viel erfahren aus dem Iran und ich habe nun ein Bild, das nicht mehr nur von Nachrichten im Fernsehen oder in der Zeitung geprägt ist, was mich freut. Ich empfehle das Buch allen. Es fesselt ohne einen Mord (brauche ich ja oft ...) und ist einfach schön zu lesen.



What if? Was wäre wenn? - Randall Munroe

Dieses Buch bekam der Herzmann geschenkt, kicherte beim Lesen so manches Mal vor sich hin, weshalb ich das Buch auch gerne lesen wollte. Im Prinzip ist es die Verschriftlichung einer Website, auf der die verrücktesten Fragen gestellt und von Munroe beantwortet werden, oft mit sehr amüsanten Zeichnungen dazu.
Das Buch ist unterhaltend, ein bisschen mathematische und physikalische Kenntnisse schaden nicht, aber ich habe auch über viele Stellen drüberweg gelesen. Trotzdem was für alle, die sich ab und zu verrückte Fragen stellen, zum Beispiel, was passiert wenn wir den Ozean ausleeren. 




1 Kommentar:

  1. So, ich hab das erste Buch auch mal fix beim Bloggerportal angefordert :-) Klingt echt gut. Und das andere, ich glaube das könnte ein Weihnachtsgeschenk für den Papa oder den Freund werden... Mal überlegen.
    Hab ein schönes WE, liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?