5. August 2017

Ministrikk und Minisew

Hallo ihr Lieben!

Ohne viele aufwändige Worte zeige ich euch heute mal wieder ein wenig von den Kleidungsstücken für die winzigsten Erdenbürger unter uns, die in letzter Zeit fertig geworden sind. Da im September gleich zwei Babies in meinem näheren Bekanntenkreis geboren werden, sind manche der Sachen schon spezifisch als Geschenke verplant, der Rest wandert in die Kiste. 


Für mich habe ich zu Beginn des Sommers ein Top genäht, aus schönem weichen Baumwollgarn Cosma. Davon ist genug übrig geblieben, um auch ein winziges Shirt zu stricken nach der Anleitung Composite. Die ist explizit für Neugeborene, aber ich finde das Shirt so winzig, kann kaum glauben, dass da was anderes als eine Puppe reinpasst. Entsprechend schnell war es auch zu stricken. 


Und weil ich mit dem Shirt die Menge an Garnrest grad mal halbiert hatte, habe ich noch schnell eine passende Hose dazu gestrickt. Die Anleitung heißt Tiny Pants und ich habe sie schon öfter verstrickt, das Ergebnis ist immer so niedlich. Eventuell habe ich bei dieser Version die Fäden noch nicht vernäht, munkelt man...


Das nächste Projekt ist dann schon etwas größer: Der Pullover Sainte Chapelle, mal wieder ein Teststrick für Sophia von Stichfest. Das Regenbogenbunte Garn ist ein Sockenwollrest, bei dem Grau handelt es sich um die vielseitige Sockenwolle von Regia in der Farbe Flanell. Die lässt sich zu allem kombinieren. Natürlich funktioniert der Pullover auch mit zwei einfarbigen Garnen, aber wenn man so knallbunte Wolle loswerden möchte, dann ja wohl in einem Kinderpullover. Die Größe ist 0-6 Monate, es war super schnell gestrickt und hat echt Spaß gemacht. In der Anleitung gehen die Größen aber bis 6 Jahre hoch, also nicht nur für die Kleinsten.


Besonders positiv: Der Pullover ist auch von innen total schön, falls also mal was draufkleckert, einfach umdrehen. Und da es Sockenwolle ist, kann er dann beim zweiten Fleck problemlos in die Waschmaschine. Trotz des einfachen Handlings werde ich den Pullover definitiv nicht verschenken, sondern behalten. Der ist einfach zu schön. 


Am Ministrikk-Along habe ich ebenfalls teilgenommen, mit einem kleinen Body. Die Hauptfarbe habe ich mal per Solarfärbung selbst gefärbt, das Braun ist ein Rest Sockenwolle. Fun Fact: In diesem Fall war wohl Zwiebelschale das Färbemittel, beim Dämpfen hat es nämlich ein wenig danach gerochen, hihi. 


Der Body ist mit Größe 0-1 Monat gekennzeichnet, also auch eher klein. Im Schritt wird er mit vier Druckknöpfen geschlossen (eigentlich 5, aber ich hatte nur 4..) was das Anziehen sicher erleichtert. 


Im Nacken gibt es für den dicken Babykopf dann auch noch eine Knopfleiste. Ich stelle mir den Body richtig niedlich vor mit einem Paar Strumpfhosen darunter. 


Rapider Übergang zu den genähten Teilen. Eine liebe Arbeitskollegin von mir suchte im Internet nach einem Geschenk für ihre 2 Monate alte Nichte, schaute sich Pumphosen an. Ich habe vorgeschlagen, so etwas zu nähen, da war sie gleich Feuer und Flamme. Wir haben also statt einem fertigen Geschenk zusammen Stoff bestellt, woraus ich dann eine Hose und eine Mütze genäht habe. Vom Stoff war noch ein bisschen was übrig, also habe ich noch zwei weitere Mützen nach dieser Anleitung daraus genäht. 


Für kleine Stoffreste eignen sich ja auch Lätzchen ganz gut. Diese hier sind nach dieser Vorlage entstanden und erschienen mir etwas groß, daher habe ich hinten nicht nur einen, sondern vier Kam Snaps angebracht, damit sich die Weite etwas einstellen lässt. Zum Mitwachsen also perfekt. Eines davon wird auf jeden Fall verschenkt. 


Weiter geht es mit einem Body, nach dem Schnittmuster von Schnabelina, ein Regenbogenbody. Ich habe Größe 56 genäht, mit kurzen Ärmeln und amerikanischem Ausschnitt. Auch dieses Teil hier finde ich echt winzig, vor allem den Halsausschnitt. Aber so erprobt wie der Schnitt ist, wird schon alles richtig sein. Verschließen lässt sich der Body im Schritt noch nicht, bei meiner Jersey-Druckknopf-Bestellung ist etwas schief gegangen und ich habe nicht alle notwendigen Teile bekommen. Auf den Rest warte ich daher noch. 


Der Streifenjersey reichte neben dem Body auch noch für eine Pumphose, wieder in 56. Das Bündchen war von der Geschenk-Hose übrig und passte farblich sehr schön. Die Anleitung findet ihr hier, ich mag sie, da ich nur ein Schnitteil zuschneiden  muss. Schnell fertig!


Könnt ihr noch? Es ist das letzte Teil, versprochen. Aber irgendwie hatte ich in den letzten Tagen den totalen Drang, meine Stoffreste zu verbrauchen und dann war immer nach einer Stunde schon etwas fertig und ich habe das nächste Teil zugeschnitten. So fängt ein Urlaub doch perfekt an, oder? 
Also, der Strampler hier ist aus einem Rest Musselin entstanden. Den größeren Teil vom Stoff habe ich zu einem Top für mich vernäht, das seht ihr bestimmt auch bald. Aber da der Stoff schon beim Anschauen laut BABY schreit, musste ich noch was kleines nähen. Geworden ist es der Strampler Mickey mit Belegen und unten Gummiband in einen Tunnel eingezogen anstatt Bündchen. So niedlich, ich platze gleich!


Auch der bleibt bei mir, mag ich gar nicht verschenken. Es gibt ja zwei Sorten Babykleidung, die ich nicht verschenke: Was eher nicht so schön aussieht, weil bunter Garnmix, oder was wirklich wunderschön ist und ich lieber selber irgendwann einem kleinen Wesen anziehen möchte. Da bin ich ja ehrlich. Aber alles dazwischen gebe ich gerne an andere ab, wann immer sich ein neuer Mensch ankündigt. 

Ihr findet meine Strickprojekte wie immer auf Ravelry, falls ihr ein wenig stöbern möchtet. 




Kommentare:

  1. Hallo Tüt,
    Deine Projekte für die "Minis" sind immer richtige Hingucker. Ob gestrickt oder genäht ... Du machst das ganz toll!
    Liebe Grüße
    Anneli

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tüt,
    meine Güte habe ich schon lange nicht mehr bei dir gelesen, das war gestern Abend schon eine halbe Mammutaufgabe. Und du nähst immer so schöne Sachen, dass ich mir die Links zu zwei Schnitten gleich mal gespeichert hab.
    Liebe Grüße
    Ulrike
    (www.ulibuntes.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, habe gerade in den Blogs gestöbert und auf diese herzigen Kindersachen gestoßen! Gaaanz-ganz süß und fesch!
    LG Nora

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?