2. März 2015

Nochmal Schummelstulpen und dazu Handstulpen

Hallo ihr Lieben,

so, nun wollen wir mal wieder etwas Schwung in die Bude bringen hier. Meine Blogg-Möglichkeiten haben sich etwas verbessert, und wenn alles gut geht sollte ich auch in diesem Monat wieder mein ganz eigenes Internet haben und somit wieder mit viel Spaß und vor allem spontan bloggen können. Der Herzmann und ich haben eine neue Bleibe gefunden. Das mit dem Umzug wird zwar noch eine kleine Herausforderung neben meiner Arbeit, aber dann muss ein Wochenende nunmal reichen. So. 
Ich freue mich am allermeisten, bald wieder mit dem Herzmann unter einem Dach zu wohnen und all meine liebgewonnenen Dinge bei mir zu haben. Das Übergangs-Apartment ist zwar nett, aber eben kein Zuhause. 

So, das war es dann mit dem Blick hinter die Kulissen, begeben wir uns auf gewohnte Bereiche zurück. Heute zeige ich euch das allerletzte Weihnachtsgeschenk, dass ich selbstgemacht und euch eben bisher noch nicht gezeigt habe. Im März wird es auch mal Zeit, dass dieser Spaß zuende ist.


Von dem Prinzip der Boot Cuffs, die meiner Mama so gefielen, habe ich euch ja bereits erzählt. Und weil ich so lieb bin, habe ich ihr eben noch ein zweites, schwarzes Paar gestrickt. Schön schlicht eigentlich aber, mit einem echt effektiven Muster. Schwarz zu fotografieren ist immer etwas kniffelig, aber ich denke ihr könnt die fancy Dreiecke sehen? Finde ich total super, und die Anleitung ist auch wirklich simpel.

Garntechnisch hatte ich mich für, achtung, holt Luft vor dem Lesen: Alta Moda Super Baby Fine von Lana Grossa entschieden. Das ist ganz weiches Garn in so einer "Stricklisloptik", ihr wisst sicher, was ich meine. Es sind aber nur 25g auf einem Döckchen, weshalb das Garn gar nicht so günstig ist. Hat aber eine irre Lauflänge, also wieder alles relativ. Mein Dilemma: Ein Döckchen reichte nicht aus. Ich brauchte in etwa noch zwei Meter, oder hätte einen der fertigen Stulpen aufmachen müssen, damit es passt. Aufmachen finde ich allerdings das allerletzte, also habe ich einfach noch ein Knäul geholt. Davon war dann ja quasi alles übrig, und mit schwarz und einem Knäul kann ich selbst wenig anfangen, also beschloss ich, das passende Handstulpen doch eine nette Idee wären.

Tjaa ... auch da musste ich das Muster extrem verändern und den Daumen an einer Stulpe wieder aufmachen um  mir einen halben Meter für den anderen Daumen herzuschummeln, sonst hätte es nicht gepasst und ich hätte wieder was dazuholen müssen. Und nein, passende Mätze wäre keine Option, die trägt meine Mama nicht.

Die Anleitung fand ich ebenfalls gut, und so schön gewitzt: Die hübsche Kante entsteht durch Stricken von Umschlägen und danach wird dann der schmale Rand umgeklappt und angenäht, sodass die Wellen entstehen. In der Anleitung ist das alles dank weißem Garn auch besser zu sehen. 

Beides ist bei meiner Mutter bestens angekommen, die Handstulpen trägt sie häufig, Stiefelwetter dagegen hatten wir ja nicht wirklich. Egal, hautpsache es erfreut das Herz!

So, es ist geschafft, Weihnachten ist auch auf meinem Blog vorbei. Nun kann ich langsam mal anfangen die Dinge zu zeigen, die ich seitdem für mich gestrickt habe. Da liegt einiges und wartet auf euch. 


Mehr Infos zu den Projekten gibt es wie immer bei Ravelry, hier und hier.



Kommentare:

  1. Die Stulpen sind ja wirklich schön geworden. Mit dem Garn habe ich auch schonmal gestrickt und ich kann dir nur zustimmen: Diese Stricklieselstruktur ist definitiv mal was anderes. ;) Besonders gut gefällt mir das Muster für die Stiefelstulpen. ♥

    Alles Gute auch für den Umzug! Auf dass du und dein Herzmann bald wieder beisammen sein könnt. :) (Ich habe knapp 2 Jahre mit meinem Freund in einer Fernbeziehung leben müssen, bis wir endlich zusammenziehen konnten. Jetzt könnte ich mir ein Wohnen ohne ihn gar nicht mehr vorstellen.)

    Liebe Grüße
    Sina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tüt,
    die Stulpen gefallen mir auch. Weihnachten ist vorbei. Du hast uns all die schönen Geschenke gezeigt und jetzt bin ich sehr gespannt, was Du für Dich gestrickt hast. Doch erst einmal alles Gute für den Umzug!
    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ich freu mich für euch, dass ihr bald wieder ein gemeinsames Dach über dem Kopf habt :)
    Und deine Mutter hat wirklich schöne Geschenke bekommen, da hat sie sich sicherlich sehr gefreut!
    Ich hab noch ein paar Weihnachtsgeschenke zum zeigen in petto :)
    Liebe Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  4. Hat deine Mama eine nette Tochter! ;)
    Sehen sehr toll aus, sowohl die Cuffs als auch die Stulpen! Und hast du gut hingekriegt mit dem Anpassen des Daumens. Sieht alles super aus!

    Liebe Grüße aus dem Norden
    Katharina

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?