11. September 2019

Blumenblüschen

Hallo ihr Lieben!

Manchmal dauert es ja ein bisschen, bis die zündende Idee für ein Stoffstück einschlägt. Das kommt bei mir zwar nicht so häufig vor, weil ich meistens den Stoff konkret für ein Projekt kaufe, aber ab und an ist es so, dass der Stoff auf einem anderen Weg zu mir findet. So ist es mit einer Kiste Handarbeitszubehör geschehen, die aus einer Haushaltsauflösung zu mir kam. Viele Stricknadeln und Wolle habe ich gespendet, ein paar Garne behalten und in Einkaufsnetze und Socken verstrickt. Mit dabei war auch eine bestickte Tischdecke, die jedoch nie fertig wurde. Eine blumige Bordüre sollte es wohl werden, zweieinhalb Seiten waren auch fertig, aber die letzte eben nicht. 


Den freien Stoff aus der Mitte der Tischdecke hatte ich schon für ein anderes Stickprojekt benutzt, ein oder zwei der Blümchen mal als Akzente auf Projekte aufgenäht. Die zündende Idee kam dann aber vor ein paar Wochen: Eine Bluse mit der Bordüre in der vorderen Passe! Wow! In meinem Kopf sah es sofort perfekt aus, ich wusste auch schon, dass ich nur einen kleinen Stehkragen und keine Ärmel wollte. Und am besten einen weißen Stoff dazu. Hier bin ich ein kleines Risiko eingegangen: Zum Stoffkauf habe ich das bestickte Stück mitgenommen, das war aber schon ganz schön angegelbt. Auf gut Glück kam dann weißes und hellblaues Leinen mit, der Gedanke dahinter: Vielleicht wird ja das alte Stück durchs Waschen wieder weiß, dann kombiniere ich es mit dem weißen Stofff. Wenn nicht, mit blau, dann fällt das "vergilbte" nicht so auf. Wie ihr sehen könnt, hat die Wäsche ordentlich Arbeit geleistet.


Welcher Schnitt es werden würde war mir auch schnell klar: Rosa von Tilly and the Buttons ist eine Bluse oder ein Hemdblusenkleid mit vorderer und hinterer Passe, also genau das, was ich benötigte. Der Zuschnitt war dann ein wenig knifflig, denn eigentlich wollte ich, dass die Richtung der Blumenranken nicht gleich, sondern gespiegelt verläuft. Das war aber schlichtweg nicht möglich, sodass sie nun in eine Richtung zeigen. Ein bisschen schade, weil es eben in meinem Kopf anders war, aber nicht weiter schlimm. 
Ich habe Größe 5 gewählt, so ist auch mein Kleid aus dem Schnitt. Einzige Änderung ist die Schulterbreite, hier habe ich oben ca. 2,5 cm weggenommen und dann zum Armloch hin auslaufen lassen, damit es nicht so seltsam breit ist oben an den Schultern. Mit dem Endmaß bin ich sehr zufrieden!


In geschlossener Version gefällt mir die Blues an mir nicht so gut, was sehr schade ist, denn dann kommen die Blümchen in voller Pracht ans Licht. Übrigens habe ich mal wieder ganz klassisch zwei gleiche Vorderteile produziert, was ich natürlich erst festgestellt hatte, nachdem die Naht der beiden Vorderteile schon genäht, versäubert und abgesteppt war... zum Glück ist Leinen ja nicht nachtragend und hat mir die Trennaktion ganz gut verziehen. 


So ganz optimal sitzt der Saum nicht, fällt mir gerade auf. Leider sind die Bilder auch nicht ganz so schön, wie geplant. Ich habe nämlich mal etwas neues ausprobiert und verschiedene Kombinationen angezogen, bin dafür aber lieber drinnen geblieben, wodurch die Bildqualität auf Grund von Mangel an Licht leiden musste. Man kann nicht alles haben, nicht wahr?


Die Armlöcher und den Saum habe ich übrigens mit einem Streifen Viskose verstürzt, die ich dann nochmal nach innen umgeschlagen und abgesteppt habe. Das hat mir am besten gefallen, sowas wie Armlöcher zweimal umschlagen ist ja unmöglich bei der Rundung, und ich wollte es optisch schön schlicht, damit alle Aufmerksamkeit auf den Blümchen ruht. Und das tut sie! Das erste Mal habe ich die Bluse zum Geburtstag der Mama getragen und sehr viele Komplimente dafür erhalten, da war ich richtig stolz. Und die Dame, die die Blumen gestickt hat, hat sich sicherlich auch gefreut, zumindest stelle ich mir das immer vor. 


Nun zu den Kombinationen. Direkt eingefallen ist mir meine grüne Strickjacke, wegen der Farbe. Nur verschwinden darunter die Stickereien fast komplett ... 


Schon besser ist es da, die Farbe in der Hose wieder aufzugreifen. Meine Khaki farbene Stoffhose gefällt mir zur Bluse sehr gut. 


Etwas schicker mit Blazer und Minirock (in echt wäre da eine Strumpfhose drunter, aber der Aufwand ...) aber auch hier sind die Blumen eher nebensächlich. 


Und zuletzt nochmal mit geblümten Rock und reingesteckt. Obwohl sich die Bluse also ganz gut schichten lässt, glaube ich, dass sie in die Kiste mit den Sommersachen wandern wird. Die schönen Blümchen sind mir einfach zu schade, um unter Jacken und Pullovern zu verschwinden. Dann freue ich mich lieber im Sommer wieder darüber. 


Happy sewing, 

Julia

Kommentare:

  1. Die Bluse ist wunderschön und das ist eine tolle Idee, um eine bestickte Tischdecke zu nutzen :D
    Ich mag auch das Detail mit dem bunten Stoff zum Verstürzen. Am besten gefällt mir übrigens die Kombi mit dem Blumenrock :)
    Ich hätte allerdings wohl grüne Knöpfe verwendet, um das Stickmuster nochmal aufzugreifen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Hana,
      danke für deine lieben Worte. Das mit dem Rock kombiniert gefällt mir auch besser als gedacht! Über farbige Knöpfe hatte ich auch kurz nachgedacht, das wäre mir aber zu viel des Guten gewesen. Bin ja doch eher ein schlichter Mensch ;)

      Löschen
  2. Hey chic! Und ich glaube auch, dass die Blümchenstickerin sich sehr über die Bluse freut!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Deine Bluse ist einfach nur bezaubernd und eine wunderbare Weiterverarbeitung für bestickte Tischdecken ob unfertig oder fleckig. Deine Idee muss ich mir unbedingt mehr, auch wenn ich vermutlich dann die Bordüre selber sticken werde.
    Lg Sabine

    AntwortenLöschen

Ein Blog lebt durch die Kommunikation. Ich freue mich über jeden Kommentar, jede Frage, jede Idee und antworte so schnell es geht darauf.

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.

Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google durch eine Mail an die durch dein Profil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht du dein Abbonement und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.