2. September 2018

Update No. 28

[Werbung wegen Markennennung]

Hallo ihr Lieben,

an diesem sonnigen Sonntag möchte ich euch gerne mal wieder auf den aktuellen Stand meiner Projekte bringen. Ich zeige euch, was fertig geworden ist und woran ich arbeite sowie meine Träumereien für die Zukunft. Alle Teile bekommen natürlich noch einen eigenen Beitrag. 


Neu im Schrank


In Sachen Baby-Strick ist es in letzter Zeit ja eher ruhig geworden hier. Das lag daran, dass ich kaum Reste hatte, die dazu verarbeitet werden konnten. Dann tauchte eine Kombination von rosa/lavendel/weiß auf, die einfach zusammengehörte. Dachte ich, aber es war ein harter Kampf, daraus etwas fertig zu stricken. Zuerst hatte ich eine Hose angestrickt, konnte nach einer Weile aber resigniert feststellen, dass das Garn nicht einmal für die Hälfte reichen würde. Also habe ich geribbelt. Für die Abwechslung habe ich nicht nochmal mit einer anderen Maschenzahl angefangen, sondern einen Cardigan angeschlagen. Nur um kurz vor der Abteilung der Ärmel festzustellen, dass ich einen Markierer zu wenig gesetzt hatte, somit an einer Stelle zu wenig Zunahmen gemacht und nun quasi eine Jacke mit nur einem Ärmel produziert hatte. Es fehlte einfach ein Abschnitt. Argh! Wieder geribbelt und das Spielhöschen Goldkind aus dem Klompelompe Buch angeschlagen. Die habe ich schon zwei Mal gestrickt, sollte also so schwer nicht sein. Anders als bei den letzten beiden habe ich eine Nummer größer gewählt, also 3-6 Monate. Das Garn hat ganz, ganz knapp gereicht und ich bin zufrieden. 


Ebenfalls endlich fertig sind die Socken, die ich immerhin schon im Juli angeschlagen habe. Mir war in den letzten Wochen total danach, alles fertig zu stellen und komplett neue Projekte anzufangen, also habe ich das auch gemacht. Die Socken sind eher kurz, da aus Garnresten gestrickt, trotzdem freue ich mich schon sehr, sie anzuziehen. 


Nach meinem roten Kleid, welches im letzten Update noch nicht angefangen war, jetzt aber sogar schon verbloggt ist, habe ich eine einfache Hose aus dickerem Jersey zugeschnitten und auch zügig runtergenäht. Ich habe sie schon getragen und bin ein bisschen verliebt. Mehr dazu bald :)


Zuletzt noch ein Teil, dass eher in die Kategorie Spaß-nähen fällt, denn Projektbeutel habe ich eigentlich genug. Aber eigentlich sagt ja eigentlich auch nichts aus, und dann kam Sophia mit einem tollen Eulenstoff um die Ecke, mit genau sechs Eulenköpfen darauf. In einer Größe, die drei super schöne Projektbeutel ergab, für unseren Mini-Münster-Stricktreff. Also habe ich fleißig drei Stück genäht, sodass jede von uns einen hat. Die anderen beiden sind mit rotem Stoff gefüttert und haben einen Boden, meiner ist mit grau versehen und eher ein Beutel, weil ich die Ecken falsch abgenäht habe. Naja, was solls, er ist trotzdem toll!


Auf den Nadeln


Hauptsächlich und eigentlich auch exklusiv stricke ich gerade an einem schlichten grauen Alltagscardigan. Ganz simpel in glatt rechts von oben, überhaupt nicht anspruchsvoll und genau richtig für müde Tage. Oder Nachtdienste. Deshalb bin ich auch schon so weit. Nachdem das erste Knäul alle war, habe ich nun den ersten Ärmel begonnen, da ich diese lieber erst so lang stricken  möchte wie sie mir gefallen und dann schaue, wie weit der Rest Garn am Körper reicht und ob ich eventuell nachordern muss. Garn ist Nisse von Stichfest, Anleitung der Featherweight Cardigan von Hannah Fettig


Geplant sind aktuell noch Socken, die Weihnachtsproduktion nimmt so langsam Fahrt auf. Auch hier Reste, aber mehr als genug für ein großes Paar. Ich plane, die Fersen, Spitzen und Bündchen aus dem hellen blau zu stricken und vielleicht noch ein kleines Muster dazwischen zu setzen, wie bei meinen Socken in grau-rot. Mal sehen, was mir so einfällt. 


Und dann wäre da noch ein Baumwollgarn für ein weiteres Einkaufsnetz, für mich, in einfarbig. Das mehrfarbige nutze ich nämlich sehr häufig, da wäre eine schlichtere Version genau richtig. Und schnell gestrickt ist es ja zum Glück auch!


Unter der Nadel


Aktuell nähe ich an einer weiteren Port Trousers aus einem dünnen olivefarbenen Stoff. Im letzten Jahr habe ich diese Farbe "entdeckt" - natürlich gibt es sie schon länger, aber vernäht habe ich den Ton noch nie. Bis dann die Jacke Carol kam und ich völlig verliebt war, beschloss, dass ich auch unbedingt eine Hose benötige die ähnlich aussieht. Gesagt, fast getan. Ich muss die Seitennähte nochmal aufmachen und etwas enger nähen, sowie die Schrittkurve vorne überarbeiten. Dann fehlen nur noch Saum, Bund und Gürtelschlaufen und schon ist sie fertig. Gut so, denn bald wird es für eine so dünne Hose zu kalt sein!


Für danach liegen hier noch einige Stöffchen bereit. Aus der geblümten Viskose möchte ich eine Bluse nähen, denn in zwei Wochen steht eine Silberhochzeit an und vielleicht wäre das genau die richtige Klamotte dafür. Die beiden Jerseys werden  zu T-Shirts verarbeitet, dafür habe ich mir die Shirt Box von Ellepuls zugelegt und bin gespannt, wie mir der Schnitt gefällt. Es gibt einige Variationen, die ich gerne ausprobieren möchte. 
Der dicke schwarze Sweat soll zu einem kuscheligen Cardigan werden, hier schwanke ich jedoch  noch zwischen den Schnitten. Da wäre der Picea Cardigan, welcher schon bei mir vorhanden ist und damit schnell genäht wäre. Empfohlen wurden mir aber auch der Cardigan JOne und Blackwood Cardigan, beide sehen toll aus und interessieren mich. Vielleicht muss ich eine Münze werfen. 
Neben einem schwarzen Jersey wäre dann mein Stoffvorrat auch schon wieder leer. Ich sollte also mal anfangen zu überlegen, ob und was ich für Weihnachten nähe und was dann noch für mich machbar ist. Definitiv brauche ich eine Winterjacke und eigentlich auch eine Übergangsjacke, was schon zwei Großprojekte wären. Ich brauche definitiv mehr Zeit. Gut, dass es bald anfängt ekelig zu werden draußen und man mehr Zeit im Haus verbringt. 


Neuzugänge


Sophia hat ein bisschen ausgemistet und Saskia und ich haben fair unter uns aufgeteilt. Eine Menge Potential für Babykleidung, ich freue mich schon darauf!

Und, woran arbeitet ihr aktuell so?


Happy sewing, happy knitting, 

Julia





Kommentare:

  1. Ach Julia, was bist du immer fleissig!!
    Hier dümpelt gerade alles... irgendwie dreht sich gerade alles um Hochzeiten.
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey yase,
      dankeschön! Ich habe im Moment viel Zeit, das macht sich natürlich direkt bemerkbar. Aber Hochzeiten sind ja auch eine tolle Sache :)

      Löschen
  2. Schöne Inszenierung der Sachen und bei dem ersten Bild dachte ich kurz, dass ist eine Puppengröße... (aber doch ein klein bisschen größer)

    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      danke, ich hatte viel Spaß beim Bilder machen. Puppengröße ist gar nicht so weit entfernt, so komplett ungedehnt sieht Strick ja doch meist kleiner aus als es ist ;)

      LG

      Löschen
  3. Wieder ein Granville Shirt? Ich bin gespannt! Ich habe mir inzwischen, nachdem ich dein schwarz-kariertes gesehen hatte, auch eins genäht, meine erste Bluse. Und mein erstes Mal nähen mit Viskose - keine besonders gute Kombi. Die Probebluse aus einem alten Vorhang ist besser geworden, aber die Viskose ist schwarz-gemustert, das schluckt alle Fehler, auch die groben. Schreibst du was über die Verarbeitung, wenn du deine Bluse genäht hast? Vielleicht kann ich mir ja Tipps abgucken, eigentlich finde ich Bluse und Viskose nämlich eine sehr gute Kombi.
    Ich bin auch gespannt, wie du die Shirt-Box von Elle Puls findest. Ich habe keine Erfahrung mit Jersey (Nähanfangerin) und bisher noch kein großartiges Bedürfnis gehabt, T-Shirts zu nähen, aber wenn, würde ich es wahrscheinlich auch mit der Shirt-Box probieren - einfach, weil ich mir dann das Verlängern des Schnitts sparen würde.
    Ich setze mich jetzt gleich noch an meine Sutton Blouse von True Bias in dunkelroter Baumwolle, so viel netter als Viskose! Und mein nächster Plan ist der Hollyburn Skirt von Sewaholic, die Schnitte haben es mir angetan, weil sie für einen birnenförmigen Körper wie meinen gemacht sind.
    Viel Spaß beim Nähen dir!
    Viele Grüße!
    Rosinante

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Rosinante,
      ja, wieder ein Granville Shirt. Das passt zu mir einfach perfekt :)
      Erste Bluse und erste Viskose ist natürlich wirklich mies. Bisher habe ich Granville nur aus Baumwolle genäht, also auch mein erstes Mal Viskose mit dem Schnitt, ich bin gespannt und werde natürlich berichten.
      Auch über die Shirt Box werde ich schreiben. T-Shirts habe ich auch lange vor mir hergeschoben, ist ja doch eher langweilig und die verschleißen einfach nicht so schnell.
      Sewaholic passt wirklich immer gut, da muss man sich nichts vormachen als Birne :) Die erwähnten Schnitte habe ich aber bisher noch nicht genäht. Röcke und ich ist irgendwie nicht so wirklich erfolgreich ...

      Löschen
  4. Du machst immer so schöne Sachen!
    Den Projektbeutel habe ich schon auf Instagram bewundert, der ist echt richtig cool.
    Bei deinen Neuzugängen gefällt mir die dunkelgrüne Wolle besonders gut, auf die Farbe stehe ich grade sehr :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen

Ein Blog lebt durch die Kommunikation. Ich freue mich über jeden Kommentar, jede Frage, jede Idee und antworte so schnell es geht darauf.

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.

Es gelten die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert dich Google durch eine Mail an die durch dein Profil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht du dein Abbonement und es wird dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit dich in der Mail, die dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.