11. April 2015

Blogparade Häkelglück

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr genießt alle das Wochenende. Bei uns hat sich der Frühling nach zwei Tagen erstmal wieder in den Kurzurlaub verabschiedet, ich habe aber gehört, dass er bald wiederkommt. Wäre auch zu schade, es war nämlich sehr schön die letzten beiden Tage, trotz Arbeit. 
Aber so ein grauer Tag wie heute eignet sich dafür super zum Bloggen und kreativ sein - ich werde später noch die Nähmaschine aufbauen.

Daniela vom schönen Blog Gemacht mit Liebe hat eine Blogparade gestartet und damit eine kleine Lücke in der überfüllten Online-Welt entdeckt, denn wer von euch kennt solche Verlinkungen speziell zum Thema Häkeln? Es gibt recht allgemeine für alles, was kreativ ist, zum Stricken gibt es auch schon viel, aber nur ums Häkeln dreht es sich selten. Das ist schade, denn da gibt es unglaublich viele Dinge, die mehr herumkommen sollten. Darum geht es deshalb auch in der Blogparade, dass die Vernetzung besser wird und man neue Blogs kennenlernt.
Daniela wird nun monatlich eine Frage stellen, die beantworten kann, wer mag. Ich selbst zähle mich zwar nicht wirklich zu den großen Häkelfrauen, da mir das Stricken einfach besser liegt und ich so selten Häkele. Trotzdem habe ich ja schon das ein oder andere Projekt geschafft; und als Daniela mich dann noch dezent auf eins davon hinwies, habe ich beschlossen, mitzumachen. 



Die Frage, welches unser liebstes Häkelprojekt ist, kann ich eigentlich wirklich schnell beantworten. Bisher habe ich ein großes Projekt gehabt, nämlich meine Granndy Decke. Die ist fast täglich in Benutzung und wird daher von mir besonders geliebt.
Die Entstehung der Decke habe ich auf dem Blog dokumentiert, unter dem Label "Grannys Decke" könnt ihr nachverfolgen, wie sie sich nach und nach gebildet hat.
Das Besondere an der Decke: Sie besteht fast komplett aus Resten von meiner Großmutter. Nur ein wenig weiße Wolle musste ich am Ende nachkaufen. So hatte ich die Möglichkeit, einen großen gelben Sack voll mit undefinierbaren Garnen in den unterschiedlichsten Mengen aufzubrauchen. Da waren fünf Knäul rosa, aber auch etwa drei Meter von einer anderen Farbe. Sie hat offenbar alles aufbewahrt, und mich macht es stolz, dass ich alles gebrauchen konnte.


Die Grannys waren außerdem super zum Mitnehmen, einen Großteil habe ich in der Uni gehäkelt. Einfach morgens ein paar Farben in einen Beutel werfen, Schere und Häkelnadel dazu und dann während der Vorstellung munter Farbkombinationen zusammenbasteln.
Das Zusammenhäkeln am Ende ging dann nicht ganz so schnell, es war ja doch recht eintönig. Mit dem Ziel vor Augen reichte dann aber die Motivation aus, um auch noch einen hübschen Abschluss rundherum zu häkeln. Nun ist die Decke groß genug für zwei Personen, liegt bei uns auf dem Sofa und wärmt uns.

Ich schließe nicht aus, dass ich nicht noch die ein oder andere Decke häkeln werde, vor allem mal nach meinen Farbvorstellungen und mit etwas aufwändigeren Grannys. Gerade arbeite ich an einem großen Granny, das so nach und nach zur Decke wird, und verbrauche dort ebenfalls die letzten Reste meiner Großmutter.

Häkeln tue ich also offenbar besonders gerne Decken, und ich denke, das wird auch so bleiben.





Kommentare:

  1. Hallo Tüt,
    super sieht Deine Decke aus! Ich habe mir früher auch mal so ein Stück aus Resten gehäkelt. Reste fallen ja immer an, so dass ich mir gut vorstellen kann, dass dies nicht Deine letze Decke sein wird. Es gibt übrigens tolle Bücher zum Thema Granny Squares.
    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Tür,

    Deine Decke ist toll :-) und dann auch noch aus Resten Deiner Oma, super :-) Ich mag diese Decken ja eigentlich total gerne, aber bisher habe ich nur die Deko für ein Kissen hinbekommen, bestehend aus 9 Granny Squares... Das hat gereicht und das Kissen ist immer noch ein UFO :-)

    Wünsche Dir viel Spaß mit Deiner Kuscheldecke und liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Die Decke sieht richtig schön kuschelig aus und ist ja auch eine tolle Erinnerung an deine Oma! Es gibt einige ganz tolle Häkelseiten, kann dir da gerne weiterhelfen;-) 2 tolle Link-Partys zum Thema Häkeln findest du bei haekelliebe.blogspot.de und annemarieshaakblog.blogspot.de.
    VG Charlie

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?