8. April 2015

Hosen-Premiere

Hallo ihr Lieben,

seit langer Zeit wird es heute mal wieder etwas Näh-Content geben. Denn seit dem Umzug hat die Nähmaschine ihren eigenen Platz und ist überhaupt wieder in meiner Reichweite, sodass ich meine letzten freien Tage genutzt habe, um endlich mal wieder zu nähen. Dabei bin ich ein bisschen in einen Rausch geraten, habe schon für das nächste Projekt zugeschnitten und für das übernächste ist der Schnitt schon abgepaust. Jetzt brauche ich nur noch ein bisschen Zeit, denn mal eben für ne Stunde setze ich mich einfach nicht dran. 

Miteinbegriffen in die neu entdeckte Nählust ist der Wunsch, mal ein wenig Stoffe zu vernichten. Da war zum Beispiel noch eine halbwegs ordentliche Menge von dem Rock über, und eine Shorts wollte ich ja eh gerne aus diesem Stoff machen. Ich habe also meine Zeitschriften durchblättert und mich dann für eine Shorts aus der Burda easy F/S 2014 entschieden. Den Schnitt finde ich online leider nicht. 


Zugeschnitten habe ich in 40, das sollte laut meinem Po-Umfang passen. Tat es aber leider nicht. Nachdem ich die ersten großen Hindernisse überwunden hatte (Burda-Anleitungen plus mehrere Monate Pause ergibt viel Kopfzerbrechen) und die Teile soweit zusammen waren, dass ich mal reinschlüpfen konnte, durfte ich feststellen: Die sitzt nicht. Ganz schlabberig und unschön.

Allerdings hatte ich an dieser Stelle den hochkomplizierten Bund, den ich auch im Nachhinein nicht einhundertprozentig verstehe, schon angenäht. Und überhaupt keine Lust, alles wieder aufzutrennen um an der Seite was rausnehmen zu können. 
Also war ich so frei und habe fette Abnäher vorne angebracht. Schauts euch an, da sind echt noch einige cm weggepfuscht worden. Sollte ich mir merken, bei der nächsten Hose mal 38 ausprobieren, obwohl ich sowas ja niemals gekauft tragen könnte. 

Dieser "Tunnel" ist eigentlich dort, weil man mit Klett noch so einen Gürtel anbringen sollte. Da hatte ich dann aber absolut keine Lust mehr drauf, außerdem nicht genug Stoff. Wenn ich will, kann ich ja auch einen ganz normalen Gürtel durchziehen. 


Für die Taschen habe ich als Futter ebenfalls Reste genommen, von meinem Wasserfallshirt. Yay!


So richtig zufrieden bin ich noch nicht, aber für einen Neuanfang finde ich sie in Ordnung. Wird vielleicht eher eine Zuhause-Hose.

Allerdings finde ich die Beinform ganz nett, dieses Hochgezogene an den Seiten. Ist mal was anderes. 

Und dass die Streifen fast nirgendwo aufeinander passen, ist natürlich der Resteverarbeitung geschuldet, mir aber auch sehr sehr egal. 
Ich denke mit dieser Shorts bin ich ziemlich qualifiziert, beim heutigen Me Made Mittwoch mit dem Unterthema Frühlingserwachen mitzumachen. Denn mein gutes neues Stück muss wohl noch ein paar Wochen im Schrank liegen, bevor ich es ausführen kann.

PS: Diese Hose sieht natürlich super aus an schneeweißen Beinen mit ein paar dekorativen blauen Flecken. Nur zu empfehlen ;) 




Kommentare:

  1. Ohje, das mit den unpassenden Größen kenne ich. Ich habe auch schon nach dem Maß nehmen zugeschnitten und genäht und dann festgestellt, das das Teil überhaupt nicht sitzt. Aber ich finde du hast das gut gelöst. Ohne deinen Hinweis hätte ich gedacht, das gehört so. Ich mag deine neue Hose.

    Liebste Grüße
    Fräulein Mai

    AntwortenLöschen
  2. Uiuiui, deine neue Hose ist toll! Der Stoff hat mir ja schon beim Rock gefallen, als Hose macht er sich auch gut.
    Die Beinform ist echt irgendwie mal was anderes, irgendwie hat das was. Für mich selbst wäre mir das allerdings zu kurz, aber dir steht's super.
    Die Taschen hinten sind ja auch echt toll geworden!
    Mit der "falschen" Größe ist natürlich ärgerlich, ist das nicht immer bei Burda so? Eine Freundin hat mal eine Shorts nach nem Burda-Schnitt genäht, die war auch viel zu groß und mein Sommerkleid letztes Jahr habe ich auch komplett in 38 genäht (und da dann noch Weite weggenommen) obwohl ich an der Hüfte eher 42 oder 44 hätte...
    Liebe Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Murks alles, irgendwie. Ich hoffe, dass ich das irgendwann dann schon beim Abpausen merke, aus Erfahrung oder so :D

      Löschen
  3. Ach was solls! Die Hose wird schon ne Verwendung finden :) Und du siehst aus als hättest du abgenommen! :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, tragen tu ich sie auf jeden Fall. Man muss sich ja auch immer ein bisschen ausprobieren mit dem neuen Zeug ;)
      Also, nicht das ich wüsste, aber ich besitze auch keine Waage ... :D

      Löschen
    2. Hm, dann ist das vielleicht nur dieser Winter-Sommer Effekt weil du wenig an hast :)

      Löschen
  4. :D Schneeweiße Beine mit blauen Flecken...so sehen meine auch immer aus^^ Sieht toll aus deine Hose und man sieht gar nichts gepfuschtes! Einfach ne schicke Hose!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  5. Super toll geworden deine Hose! An sowas habe ich mich leider noch garnicht getraut. Bei mir werden es gerade immer mehr Taschen, Täschlein und ähnliches. Vielleicht sollte ich auch einfach mal loslegen. Danke für die Inspiration
    Alles liebe und einen schönen Sonntag :)
    Valerie von http://moosteppich.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Oh, die Hose ist so schön. Ein supertoller Stoff. Den Schnitt habe ich grad eben auch rausgenmacht, auch eine Größe kleiner als ich normal trage, denn die Erfahrung habe ich bei Burda easy auch schon gemacht, dass die Kleidung eher groß ausfällt.
    LG
    ella

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?