23. April 2015

Stricken mit Tiffany

Hallo ihr Lieben,

willkommen zum heutigen Rums hier auf meinem Blog. Ich werde heute das letzte Projekt vorstellen, dass in der Übergangswohnung fertig geworden ist und damit halbwegs den aktuellen Stand einholen. Das ist doch mal was, oder?


Debil grinsend präsentiere ich den weichesten Schal, den ich jemals angefertigt habe. Er ist super lang, sodass ich ihn gemütlich zweimal wickeln kann, wiegt dabei aber nur knapp 170 Gramm. Eine Wolke quasi, die sich wärmend um den Hals legt. 

Das Garn heißt Tiffany und ist von Lana Grossa. Es besteht unter anderem aus Seide und Mohair und ist bisher das einzige Flauschgarn, dass ich an mir ertragen kann. Die Silkhair zum Beispiel piekst mich tierisch. Ich denke, dass es an der Seide liegt. Die führt natürlich dazu, dass das Garn auch nicht ganz günstig ist. Während meiner Aushilfszeit im Wollladen bin ich andauernd um das Garn herumgeschlichen, habe es gestreichelt und bin wieder gegangen. Jeden Tag der Versuchung ausgesetzt zu sein ist ein bisschen gemein! Als ich dann wusste, dass ich nun gehen werde, habe ich beschlossen sie mir selbst als eine Art Abschiedsgeschenk zu machen und 7 Docken davon mitgenommen, einen Schal hatte ich geplant. 

Relativ schnell hatte ich mich dann für eine Anleitung aus meiner Queue bei Ravelry entschieden, The Danish Forests. Ein bisschen Bammel hatte ich, dass das flauschige Garn das Muster verschwinden lässt, aber das ist zum Glück nicht passiert. Es lässt sich übrigens ziemlich simpel stricken, wie häufig bei Mustern muss man einmal drin sein und kann es dann auch ohne Anleitung. Und bei so einem langen Schal hat man ja doch einige Wiederholungen...

Ich habe einfach immer weiter gestrickt, bis das Garn alle war, und dann abgekettet. Gewaschen, ein wenig gezupft und getrocknet und dann schon sehr viel getragen.Und überlegt, ob ich mir nicht doch noch einen Pullover aus dem Garn stricken muss. So, so weich!







Kommentare:

  1. Ist der schön.... Wie weich das Garn ist, kann man sogar über die Bilder sehen :-) Ein Traumteil und so einen Kuschelschal kannst auch in der warmen Jahreszeit noch super gebrauchen... Wenn man abends irgendwo draußen sitzt ist so ein Schal toll. Er ist ja so groß, dass er auch fast als Tuch durchgeht :-)

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tüt,

    der Schal sieht schon beim Angucken so extrem kuschelig aus, da bin ich schon ein bisschen neidisch. ♥ Muster und Garn passen perfekt zusammen. Die Anleitung habe ich mir auch direkt eingespeichert... ;)

    Liebe Grüße
    Sina

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Tüt,

    das ist wirklich ein toller Schal geworden! Die Anleitung habe ich mir ebenfalls direkt gespeichert, ich hab noch so viel schöne Lace-Wolle hier, die sich perfekt für das Muster eignet. Und der nächste Herbst kommt bestimmt!

    Liebe Grüße, Mirtana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tüt,
    ganz toll ist Dein Schal geworden. Ich kenne die Tiffany und kann mir gut vorstellen, wie weich Dein Schal geworden ist. Muster und Farbe sind auch wunderschön!
    Liebe Grüße,
    Anneli

    AntwortenLöschen

Und was sagst du dazu?